1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wer kennt sich mit den sieben Helfern bei den Bachblüten aus?

Dieses Thema im Forum "Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von Mrklas, 2. Februar 2006.

  1. Mrklas

    Mrklas Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2005
    Beiträge:
    84
    Werbung:
    Hi ihr lieben Anwesenden,

    es liegt mir eine Frage auf dem Herzen, denn ich befinde mich in einem Zustand einer handfesten Unentschlossenheit, die Erkrankung die ich habe ist nicht direkt chronisch, sondern vor Jahren aufgetreten und heute plagen mich ihre Folgen, schon sehr lange, also doch ähnlicher Zustand wie bei chronisch...

    bin ziemlilch erschöpft, tendiere desahlb zu Olive aber bin dennoch unschlüssig so sehr ich in mich hineinhöre... vielleicht sollte ich Wild Oat einnehmen?

    die Symptomatik der Folgeerkrankung deutet ständig auf eine Überforderung meines täglichen Arbeitspensums... Folgen sind immer Erschöpfung, trotz guter Leistungen und guter Erfolge... was nützen mir jedoch diese, wenn ich tagtäglich mit Schmerzen arbeite... eigentlich versuche ich nur zu überleben mit meiner Arbeit...

    Würde mich über hilfreiche Komentare und gute Erfahrungen mit den Bachblüten sehr freuen...

    Liebe Grüße :liebe1:
    Anela
     
  2. SariVomStern

    SariVomStern Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2006
    Beiträge:
    64
    huhu .. Ich hätt da nen Fragebogen mir Analyse für dich wenn du magst.

    Liebe Grüße
     
  3. Felicia 2

    Felicia 2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    1.114
    Ort:
    Steiermark
    Hallo Mrklas,

    ich habe in deinen Persöhnlichkeitsprofil gesehen das du Fisch AC Krebs bist,
    da nimmst du vielleicht auch leicht die Enrgien der anderen auf und neigst zu großer Führsorglichkeit.

    Da wäre die Blüte Centaury gut um dich besser abzugrenzen und zu lernen wann man damit hilft indem man nicht hilft, denn dieses fürhrt auch zu Müdigkeit.

    Falls du die Blüte zu Hause hast kannst du wenn du möchtest, eine Wasserglasmischung nehmen, dazu wird in den Bachblüten Büchern empfohlen ein vietel Wasser und 2 Tropfen der Blüte hineingeben und dieses Schluckweise auf den Tag verteilt trinken. Damit kann man auch gut feststellen ob das Proplem dort liegt.

    alles liebe Helga :)
     
  4. Mrklas

    Mrklas Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2005
    Beiträge:
    84
    Hi liebe :liebe1: Helga,

    Centaury nehme ich aus eigener Überzeugung schon seit ein paar Tagen, sie hilft mir das spüre ich, aber meine Unentschlossenheit ist fast nicht zu ertragen und die hat mit meinem chronischen Hintergrund, der sehr undurchdringlich ist, zu tun... er ist sehr sehr vielschichtig und hat auch mit meinem privaten Leben sehr eng zu tun auch da bin ich total unentschlossen... weis aber dass ich Entscheidungen, globale Entscheidungen treffen muss... daher habe ich mich nebenher noch für Wild Oat entschieden, wäre nett, wenn du dazu auch eine persönliche Stellungnahme abgeben könntest... nehme beide Pflanzen im Wechsel nicht zusammen und zwar im Fläschen zubereitet, mehrmals täglich 7 Tropfen...

    Muss eben abwarten und geduldig sein... möchte auf keinen Fall eine falsche Entscheidung treffen... möchte auch niemanden Schaden zufügen durch mein Entscheiden... daher diese Unentschlossenheit, Wankelmütigkeit... habe die Bachblüten-Bücher und vor allem die persönlichen Aufschriebe von Bach in den letzten Tagen sehr intensiv studiert... habe sogar eine Vision vom Bach gehabt, er sass mir an einem Tisch gegenüber und hat mich sehr intensiv angeschaut... als ob er mir etwas sehr bedeutendes sagen wollte... durch seine Schriften wird mir klar, er meinte sicher ich soll meine Selbsthilfe aktivieren... das versuche ich...

    Liebe Grüße und einen wunderschönen Sonntag
    Anela :zauberer1
     
  5. Felicia 2

    Felicia 2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    1.114
    Ort:
    Steiermark
    Werbung:
    Liebe Anela,

    sorry, ich habe jetzt erst deine antwort gesehen.

    Keine Entscheidung zu treffen um niemanden zu verletzten das kenne ich auch, da ich sehr fühlig bin spüre ich dann wie es den anderen geht und dann ist es schon wieder vorbei und ich mache einen Rückzieher. Da ist Centaury eben sehr gut zum abgrenzen. Vielleicht ist es für senible Menschen schwer einen abkrubten Abruch zu machen und die müssen sich langsam lösen oder werden durch äussere Einflüße dazu gezwungen.

    Bei den Bachblüten arbeite ich gerne mit den Karten von Ilse Maly, die ziehe ich dann entweder verdeckt oder in dem ich die Karten auflege , den Text dabei verdecke bis zu sieben Karten je nach Gefühl, bei Kindern weniger. Was ich als sehr hilfreich erfahren habe, eine Karte zu ziehen die mir nihct gefällt, damit gelange ich zur Therapie Blokade.

    Für die schwierigen Propleme vertraue ich mich meinen Arzt an, der mir mit Homäophatie schon sehr geholfen hat.

    Das mit Eduard Bach finde ich schön.
    Ich hatte mit Paraclsus so ein Erlebniss.
    Vor ein paar Jahren besuchte ich die Heilpraktiker Schule bei uns. Da hatten wir viel über Paracelsus gesprochen, ich hatte bis dahin noch nie von ihm gehört und wußte auch nicht wie er aussah. Während der Gespräche wurde irgendwie im Raum die Energie erhöht und irgendwann sah ich hinter dem Lehrer einen Mann und da die Energie passde hatte es mich auch nicht sonderlich überrascht. Umso überraschter war ich dann als ich mir ein Buch über Paracelsus kaufte und sein Foto sah, welches gleich aussah wie der Mann der hinter dem Lehrer stand. Auch später nahm ich ihm öfter wahr, aber nur immer bei den selben Lehrer, der ein großer Fan von Paracelsus war. Auch ich war sehr angetan Paracelsus.
    Das ganze wurde noch intressanter als ich auf einen Seminar war da suchte ich mir in der Pause einen Tisch zum Mittag essen, da ich alleine war nahm ich einen freien Tisch und setzte mich dort hin, da kam ein Mann auf mich zu und fragte ob er sich zu mir setzten dürfe, der sah aus wie Paracelsus, komischer weise hat mich das nicht sonderlich berührt, nur wir führten Gespräche wo sich heraus stellte das wir gleiche Erlebnisse hatten und uns im Denken viel ähnlich waren. Wir gingee wieder zum Seminar und nach dem Seminar kam der Mann noch einmal auf mich zu und sagte er möchte mir etwas geben. Er gab mir einen Zettel und bat mich, dass ich den Zettel erst zu Hause lesen soll. Wir haben uns dann getrennt und zu Hause bevor ich aus dem Auto stieg laß ich den Zettel, darauf war ein Spruch als ich den laß, liefen mir die Tränen runter.

    So jetzt habe ich aber viel geschrieben.ups

    Ich wünsche dir weiterhin alles liebe Helga:liebe1:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen