1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wer kennt sich denn mit Handlesen aus??

Dieses Thema im Forum "Orakel, Wahrsagen" wurde erstellt von Billykitty, 11. Juli 2005.

  1. Billykitty

    Billykitty Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2005
    Beiträge:
    58
    Ort:
    RLP bei Kaiserslautern
    Werbung:
    Hallo ihr.

    Mich würde mal interessieren was eine kurze Lebenslinie zu bedeuten hat.
    Die Tochter meiner Freundin ist jetzt 9 Jahre alt geworden.
    Ihre Lebenslinie ist an ihrer linken Hand nur halb so lang wie sie sein könnte.
    Ich meine mit Lebenslinie diesen Bogen um den Daumenballen.

    Was hat das denn zu bedeuten. Hat einer von euch eine Idee??

    Danke schon mal im voraus.

    Billykitty
     
  2. ancalagon

    ancalagon Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2005
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Wien/ Steiermark
    keine Idee, sondern einen Buchtipp:

    Myrah Lawrence- Handanalyse; ISBN 3 7205 1029 8
    So es das noch gibt, oder vielleicht eine Neuauflage dessen, ist es ein sinnvoller Einstieg in die Thematik Handlesen.

    Laut diesem Buch gibt nicht die Lebenslinie das Alter an, sondern die Linien am Handgelenk auf der Innnseite. Keine Panik also :)

    Weiters denke ich, daß kein Handleser eine Linie ohne sie gesehen zu haben beurteilen wird können... Da sollten aber besser die, die das können dazu Stellung nehmen (ist nicht gerade mein Spezialgebiet).

    Liebe Grüße,

    Ancalagon
     
  3. Billykitty

    Billykitty Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2005
    Beiträge:
    58
    Ort:
    RLP bei Kaiserslautern
    Dankeschön Ancalagon.

    Ich dachte schon es möchte mir keiner antworten.
    Wäre toll wenn sich noch ein paar angesprochen fühlten.

    Ich werde mal nach dem Buch googeln.

    :tuscheln:
     
  4. Alia

    Alia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    4.583
    Ort:
    WestfALIA
    zählt "nicht", wenn man "Rechtshänder" ist, liebe Kitty
    Links ist nur "die Vorgabe",- genauso wie eine "Vorzeichnung",- eine Vorschrift, die aber ´NICHT das Ergebnis ist.
    Es ist so, wie der Entwurf eines Hauses. Der Entwurf hat nichts mit dem Fertigen Objekt zu tun. Wenn das haus erst einmal fertig ist, einen tollen Anstrich oder wunderbare Fliesen bekommt,- ein Garten mit Bäumen und Blumen angelegt ist, und dass Innere des hauses mit tollen,- wertvollen Gegenständen ausgestatet ist, dann ist das haus erst fertig.
    So ist es auch mit der "Linken Hand". Wichtig ist die "Tuende" hand,- die, mit der man "arbeitet",- mit der man den "Löffel" hält. Welche hand ist das? Und: Wiie sieht diese Linie aus???
    Alles Liebe
    ALiA
     
  5. Sun22

    Sun22 Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2004
    Beiträge:
    281
    Hallo BilliKitty,

    beim Handlesen geht es aber nicht nur um die Linien, sondern auch um die Form der Hand, die "Hügel" und "Täler" der Hand etc. Ein seeehr großes Thema. Wenn du goggelst such am besten nach: Chiromantie.
    Darunter müsstest du Seiten finden, die sich seriös mit dem Thema beschäftigen.

    Übrigens, fällt mir gerade noch ein: die Hand eines Kindes ändert sich bis zum Erwachsenenalter noch sehr :move1:!

    Liebe Grüße
    Sun22
     
  6. Puschel

    Puschel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2005
    Beiträge:
    29
    Ort:
    MeckPom
    Werbung:
    Hallo auch,

    was ich jetzt schreibe weiß ich leider auch nur aus Büchern aber vielleicht hilft es Dir ja ein Stück weit. Die Länge der Lebendlinie sagt nicht zwangsläufig etwas über die Lebensjahre aus. Ein Mensch mit einer langen Lebenslinie kann mitunter früher von dieser Welt gehen, als ein Mensch mit einer kurzen. Oft ist es so, das andere Linie in der Hand einspringen, wenn eine Linie endet oder es bilden sich im Laufe des Lebens neue Linie. Schaue Dir bitte mal den Ballen vom Daumen an. Die quer zur Lebenslinie verlaufenden feinen Linien stehen für Lebensenergie die im Laufe der Jahre und bei Bedarf aktiviert werden können. Sie wachsen praktisch bis an die Lebenslinie heran. Bei einigen wird das auch schon der Fall sein. Also....keine Sorge und bitte nicht zu viel Grübeln. Die Kleine hat bestimmt ein ganz wunderbares und langes Leben vor sich.

    Viele Grüße
    Puschel
     
    Ahimsa gefällt das.
  7. dmfmillion

    dmfmillion Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2003
    Beiträge:
    1.557
    Ort:
    Hamburg
    Hallo

    Die linke Hand ist bis zum 28. Lebensjahr maßgebend.
    Vor dem 17. Lebensjahr sollte man die Hand eines Kindes nicht deuten.

    Die Lebenslinie liefert in diesem Alter noch keine verlässliche Information, sowie umgekehrt eine "lange Linie" kein Garant für ein hohes Alter ist - da sind noch andere Faktoren maßgebend.

    Das ist somit nichts Bedenkliches - die Linie wird mit der Zeit "wachsen".

    lg Dieter
     
  8. Alia

    Alia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    4.583
    Ort:
    WestfALIA
    danach, wenn ich so meine Hand betrachte. Die ist immer im "Wandel",... so wie gerade jetzt wieder. Durchs "viele Schreiben" verändert sich die Längslinie zum Mittelfinger,.. bildet eine "Zweiläufige" Insel.... Wahnsinn!
    Ja, man sollte niemals vergessen, dass sich diese Linien im ständigen Wandel befinden.
    Aber: Ist BillyKitty noch da?
    Alia
     
  9. Alia

    Alia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    4.583
    Ort:
    WestfALIA
    Werbung:
    ich habe aber schon...... Was nun? Seit meine Tochter auf der Welt ist, "lese" ich ihre Hand. Ja. Ich kann zwar nicht erkennen, das diese sich "maßgeblich" verändert hat, aber.... - was heißt das schon???
    Anfangs war die Handinnenseite meiner Tochter seeehr trocken. Sie ließ sie ungern "einsehen",.. heute, wenn ich sie mir anschaue - fragt sie, nach dem "Warum",... und ich sage es ihr.
    Ja,.. und heute erkenne ich auch schon "einen Wandel", der sich vollzieht,.. der sich unbedingt vollziehen muss,.. damit sie "leben" kann.

    Einst machte ich mal eine "Probedeutung": Da waren Linien,- groß, "hell"(weiß)leuchtend, markant, einprägend.....
    Die Lebeslinie "endete" auf einem Punkt auf ungefährer Höhe der halben "Maus". Ich sagte "56" und.... es war "AH´s" Handlinie. - Aber du hast Recht: Lebenslinien alleine geben noch kein Aufschluss über das Leben. Vielleicht sollte nun auch die Linie in der Mitte noch eingeheder betrachtet werden.
    Alles Liebe
    Alia
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen