1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wer kann mir sagen, wie ich Kontakt zu einem Verstorbenen aufnehmen kann?

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von Carol72, 23. August 2009.

  1. Carol72

    Carol72 Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2009
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Werbung:
    Bitte helft mir. Meine Liebe ist vor 4 Wochen für immer von mir gegangen, durch Suizid. Ich habe noch soviele Fragen und Niemand beantwortet sie mir. Wie kann ich kontakt aufnehmen. Bis jetzt hat es allein noch nicht so richtig geklappt.

    LG Carol
     
  2. Syrius

    Syrius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    5.159
    Ort:
    Schweizer Mittelland
    Hallo Carol,

    Mein tiefes Mitgefühl, das ist schlimm. Zudem ist Suizid so eine Sache, von der wir wissen, dass die Geistkörper der betreffenden für lange Zeit abgesondert werden und der Zugang zu ihnen für Jahre versperrt ist.
    Selbst wenn dem nicht so wäre, ist zu beachten, dass wir von so unglaublich vielen Verstorbenen umlagert werden, die Deine Gedanken lesen können und einige davon machen sich ein Vergnügen daraus, Dir vorzuspielen, sie seien Deine Liebe. Auch für ein Medium ist es sehr schwer, dies zu merken.

    Bitte Deinen Schutzgeist täglich, ihm Deine Liebe zu bringen. Bete zu Gott für ihn, so oft Du nur kannst. Das bringt ihm Erleichterung - und Dir auch. Wenn Du mal in tiefer Meditation und Gebet versunken sein wirst, wird Dir Dein Schutzgeist den Weg zeigen.

    LG
     
  3. gipsy47

    gipsy47 Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    314
    Ort:
    westlicher Wienerwald
    Liebe Carol,

    zunächst einmal möchte ich mein tiefstes Mitgefühl aussprechen. Gleichzeitig möchte ich Dir Kraft und Glaube wünschen, diesen Schicksalsschlag tragen zu lernen.
    Deine "gegangene" Liebe wird immer bei Dir sein, in Deinen Gedanken, in Deinen Erinnerungen, in Gerüchen und vorallem in der Natur.
    Du kannst auch mit ihm sprechen, ihm Deine Ängste und Sorgen anvertrauen und Du wirst das Gefühl haben, er hört Dir zu, und gibt Dir Ratschläge, auch wenn Du es nicht hörst.
    Ich glaube auch nicht, dass durch Suizid Verstorbene im Tod durch "Quarantäne" abgesondert werden. Sie sind genau so um uns, wie jeder andere Verstorbene auch. Denn das zeichnet doch meiner Meinung nach die göttliche Liebe und Vergebung aus. Meine Meinung ist auch, dass ein Verstorbener, der selbst Hand an sich gelegt hat, in einer besonderen Ausnahmesituation war, die mit der Realität, mit realer Denkungsweise nichts zu tun hat. Und warum soll er denn dafür büßen!
    Behalte Deinen Liebsten so in Erinnerung, wie es für Dich das beste ist, ich glaube, da hilfst Du ihm und Dir am allermeisten.
    Betrachte die Natur, wenn sie zum Leben erwacht, in jeder Blume, jedem Insekt steckt doch Leben, die Energie tausender Leben schwirrt um Dich herum. Betrachte dies alles als ein Geschenk, das zu erleben Dir gegönnt ist.
    Meine Gedanken sind mit Dir!
     
  4. Carol72

    Carol72 Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2009
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Wenn man aber immer noch Vorwürfe gegen sich selbst hegt und sie durch niemanden aus dem Kopf bekommt und es auch niemand sonst einem sagen kann, dann kann man nicht mehr so glücklich in die Zukunft schauen. Man sieht das Schöne aber wird nur noch unglücklicher, weil sie es nicht mehr sehen kann. Das Schöne der Natur, das sie auch über alles geliebt hat.

    LG Carol
     
  5. gipsy47

    gipsy47 Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    314
    Ort:
    westlicher Wienerwald
    Liebe Carol,

    ....es ist erst 4 Wochen her....! Der Schmerz ist groß, so dass man glaubt, er zerreisst einen! Du sprichst von Vorwürfen....! Was da vorgefallen ist, musst Du ordnen, spekulieren will ich hier in der traurigen Angelegenheit nicht. Was aber eine sehr gute Methode ist, Deinen Schmerz jemanden voll und ganz anzuvertrauen, ist das Schreiben. Schreibe alles auf, versuche Dein Gewissen dem Blatt Papier anzuvertrauen - es wird Deine Geheimnisse behalten, nimm schriftlich Kontakt mit Deiner Liebe auf, erzähle, weine und lache so mit ihr.
    Der Schmerz wird Dich noch lange begleiten, er wird nicht geringer werden, aber er wird anders werden - ein chronischer Schmerz vielleicht, nicht mehr so akut wie derzeit. Jetzt hast Du das Recht zu trauern, nimm es in Anspruch dieses Recht!:umarmen:
     
  6. heilp

    heilp Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    193
    Ort:
    berlin
    Werbung:
    hallo carol!

    BESSER ALS GIPSY HÄTTE ICH ES NICHT FORMULIEREN KÖNNEN!
    ich war schon mal in so einer situation.
    damals ,ist schon ne ganze weile her,ging meine mutter auf die art und weise.
    manchmal kommt es mir vor,als wäre es erst ein jahr her.
    kein abschied nehmen können,bedeutet immer auf der suche zu sein.

    wie du kontakt aufnehmen kannst,weiß ich nicht,da kann ich dir nicht weiter helfen,aber die ratschläge von gipsy umzusetzen ist hilfreich.
    manchmal habe ich mich an ihr grab gestellt und mit ihr gesprochen,dass mache ich heute noch, nach so vielen jahren.


    liebe grüße heike
     
  7. Syrius

    Syrius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    5.159
    Ort:
    Schweizer Mittelland
    Werbung:
    Hallo Carol,
    Schöner als Gipsy kann ich es auch nicht zu Ausdruck bringen. Der Schock sitzt natürlich unglaublich tief und die Wunde in Deiner Seele ist tief.

    In keinster Weise brauchst Du Dir irgendwelche Vorwürfe zu machen, es sei denn Du hättest sie zum Suizid gezwungen (aber dann würdest Du hier nicht schreiben). Der Enschluss dazu wird selbst getätigt und die Konsequenzen müssen selbst getragen werden. Dich kann gar keine Schuld treffen, ausgeschlossen.

    So wie Du trauerst, hast Du es doch eher zu verhindern versucht! Also, bitte keine Vorwürfe mehr gegen Dich.

    Ich schicke Dir einen Engel

    LG
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen