1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wer kann mir helfen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Melanie28, 5. September 2009.

  1. Melanie28

    Melanie28 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2007
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Linz Land
    Werbung:
    Hallo liebe Forumsmitglieder!

    Ich befinde mich in einem totalen wirrwarr der Gefühle! Bis vor 2 Jahren war mein Leben in Ordung, ich war zufrieden in meiner Beziehung, die Ehe blieb zwar kinderlos, was sich zum jetzigen Zeitpunkt aber als glücklche Fügung für mich darstellt!
    Vor ca. 2 Jahren habe ich dann IHN kennen gelernt, wir sahen uns und ich war wie elektrisiert! Um einen wirrwar an Einzelheiten vorzubeugen, ich kenne seine Frau und er meinen Mann wir unternehmen ab und an etwas miteinander! Er war / ist höflich und charmant! Er selbst lebt auch in einer Beziehung und hat 2 Kinder!

    Bei der ersten Verabschiedung gab es einen Händedruck und dieser war sehr "beeindruckend" wir hielten uns an den Händen länger als nötig, und wussten zu diesem Zeitpunkt beide, es ist noch nicht vorbei! Ich hatte Schmetterlinge im Bauch und war total überrumpelt von meinen Gefühlen die ja eigentlich nicht sein durften! Wir hielten kontakt und sprachen viel darüber was da damals zwischen uns vor sich ging!
    Ein halbes Jahr später trafen wir uns das erste mal heimlich, Nun geht das schon seit gut 1,5 Jahren so, ich weiß ich darf das nicht, ich hintergehe meinen Mann, aber ich liebe Ihn nicht mehr, ich liebe den anderen und habe auch das Gefühl das er mich liebt!
    Wir verbringen schöne Stunden und auch Tage miteinander und es ist immer unvergesslich! Ich weiß ich sollte Ihn darauf ansprechen wie er sich das zukünftig vorstellt! Mein Verstand sagt mir das diese liebe keine Chance hat und unter einem schlechten Stern steht, nur leider sagt mir mein Herz etwas ganz anderes, somit traue ich mich nicht ihn anzusprechen, aus Angst das er alles beenden könnte!
    Kann mir jemand die Karten legen?
    Das ich mich falsch verhalte und mich versündige weiß ich, aber ich schaffe es einfach nicht mich zu lösen! :( - Bitte helft mir! Ich bin echt verzweifelt!
     
  2. ALINALUNA

    ALINALUNA Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    946
    Ort:
    Österreich
    Hi!

    Mir ist gerade aufgefallen,dass niemand was geschrieben hat...

    Ich kenne ein Ehepaar das diese Situation mit einer offenen Ehe "geregelt" hat.
    Ihr,also du und dein Geliebter, solltet euch eine Lösung einfallen lassen.
    Du weißt das du ihn liebst...Was ist es bei ihm?
    Auch Liebe?Oder nur ne nette Abwechslung zu dem Full Service seiner Frau?
    Kinder leiden nicht unter Scheidungen (ich bin auch ein solches) Sie leiden wenn die Eltern unglücklich sind.
    Warum versucht ihr nicht, euch zu trennen und eine Schlammschlacht zu vermeiden?
    Ich weiß schon ,dass es sich leicht redet,aber was willst DU?
    lieb grü
     
  3. Melanie28

    Melanie28 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2007
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Linz Land
    hmm, danke für Deine Antwort!

    Ja was will ich, ... ich würd am liebsten alles hinschmeißen und mit IHM zusammen sein, hab aber das Thema aus Angst vor zurückweisung noch nie angesprochen!
    Ich glaube nicht das er sie liebt, er sagt auch das er mich liebt und so wie er es sagt, wie er sich um mich bemüht usw. glaube ich Ihm das auch! Blicke können so viel sagen und wir reden so unheimlich viel miteinander, nur dieses heikle Thema lassen wir beide aus! Er hat ein ausgezeichnetes Verältnis zu seinen beiden Töchtern! Ich denke wenn Ihn etwas hält dann sind es diese beiden!
    Wie gesagt ... ich würde mich trennen, aber ich weiß nicht was er tun würde, wie weit er bereit ist zu gehn! Und dazu gehören immer zwei!
    Ich bin selbst ein Scheidungskind, es gab eine hässliche Schlammschlacht, ich weiß wie es ist!
    Aber ich denke, hätten wir beide eine Intakte Beziehung gehabt, hätte keiner in die andere Beziehung eingreiffen können! Ich weiß ich spreche konfus, sorry aber ich weiß nicht mehr wo mir der Kopf steht ...
     
  4. ALINALUNA

    ALINALUNA Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    946
    Ort:
    Österreich
    Auch,was!
    Ich kann dich gut verstehen....
    Was ich weniger verstehe,und das mein ich jetzt ALLGEMEIN,ist warum es Erwachsenen Menschen einfach nicht schaffen den Kindern solche Schlammschlachten zu ersparen.
    Immer wird geredet "Die Kinder sind das Wichtigste",doch gehandelt wird nicht dannach.
    Ich glaub dir auch wenn du sagst,dass er dich auch liebt.
    Doch auch ihm muss irgenwann klarwerden das er kein schlechterer Papa ist nur weil er eben die Mama vielleicht mittlerweile auch als "nur" Freundin sieht.
    Es ist immer schlimm wenn eine Beziehung "einschläft",denn auch wenn man den "noch" Partner nicht mehr liebt sind doch noch Gefühle da.
    Man hat viel miteinander aufgebaut,erlebt,will den anderen nicht unnötig wehtun....
    Sowas ist sehr traurig,und ich kann verstehen,dass es dich da irgenwie zerreisst.
    Auf der anderen Seite,denke ich wenn du einen gut überlegten Schritt machst,wird er vielleicht nachziehen.
    Ihr kommt um das Thema nicht herum.
    Reden ist sehr wichtig,und auch wenn es euch schmerzt,es muss einfach was passieren.
    Der Schwebezustand macht dich auf Dauer kaputt.
    Das ist kein Mann wert.
    Darum habe ich ja gefragt was DU willst.
    Ich rede nicht von Ultimaten,sondern von einem Plan.
    Angenommen du hättest keinen Geliebten.Wieviele Gründe sprechen dann noch für eine Scheidung?
    Was denkst du würde dein Mann tun?
    Eine Schlammschlacht veranstalten?
    Ich denke es hilft dir möglicherweise zu einer Eheberatung zu gehen,oder einem Psychologen.
    Diese Leute können dir helfen klarer zu sehen und dich zu unterstützen.
    Was meinst du?
    lg
     
  5. Melanie28

    Melanie28 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2007
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Linz Land
    Unabhängig davon was dabei aus kommt, weiß ich das meine Ehe keine Zukunft mehr hat, meine Scheidung steht unumstößlich im Raum, ich habe es ihm auch bereits gesagt (zu diesem Zeitpunkt wussten wir noch nichts von seiner Krankheit) mein Mann hat nur gerade ein Herzleiden bekommen (durch einen Zeckenbiss - Borleose) und mich gebeten ihm in dieser schweren Zeit zu Ihm zu stehen und Ihn jetzt nicht alleine zu lassen, wir sind 14 jahre zusammen und ich hab Ihn auch gern, darum bin ich noch da! Zwischen uns beiden ist einfach zu viel negatives passiert um nochmals von vorne zu beginnen. Durch den anderen Mann habe ich vielleicht erst gemerkt was mir all die Jahre gefehlt hat, aber das Ende zwischen mir und meinem Mann wäre so und so gekommen! :(

    Danke für Deine Antwort ...
     
  6. ALINALUNA

    ALINALUNA Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    946
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Na, es sagt viel über dich aus, dass du noch da bist und ihm beistehst.
    Kann ich gut nachvollziehen.

    Ich finde es traurig,dass sich ansonsten niemand findet der eventuell einen "besseren" Vorschlag hat.
    Doch ich denke, es tut auch gut wenn man sich alles einmal von der Seele redet und dadurch selbst klarer sieht!

    Ich wünsch dir alles Liebe! :umarmen:
     
  7. leichte Feder

    leichte Feder Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2007
    Beiträge:
    337
    Ich denke dass es für dich kein Dauerzustand sein kann, so wie es jetzt ist, du leidest ja scheinbar unter der Ungewissheit, und unter der Angst, abgelehnt zu werden. Du mußt das Thema nicht ansprechen wenn du Angst davor hast, aber es kann dir passieren, dass er es nie anspricht und es immer so weiterläuft, bis du wirklich nicht mehr kannst. (Ich habe nämlich eine Bekannte, die ist in so einer Situation, und leidet sein Jahren!!)
    Aber das ständige warten und hoffen.. darauf lass dich erst gar nicht ein! Kläre es lieber gleich ab bzw. lege deine Gefühle für ihn offen.- Sicher kannst du damit die Beziehung zu ihm zerstören, und auch die Beziehung zu deinem Mann (wobei ich mich schon frage was du noch bei ihm machst wenn dein Herz ganz woanders ist)
    Ich weiß´nicht ob ich dir eine Hilfe bin, tut mir leid wenn ich zu direkt bin, aber das ist meine Sichtweise.
    lg leichte Feder.
     
  8. leichte Feder

    leichte Feder Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2007
    Beiträge:
    337
    Ah.. hab ich grad gelesen..
     
  9. Melanie28

    Melanie28 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2007
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Linz Land
    Ja das stimmt, und ich bin Dir sehr dankbar das Du Dir die Zeit nimmst mir "zuzuhören" - ja und leider meldet sich sonst kiner zu wort :( -
    Hätte mir vor 2 Jahren jemand gesagt das ich mich mit 30 nochmals benehme wie ein Teenager und mich in solch einem Gefühlschaos befinde - hätte ich denjenigen wahrscheinlich ausgelacht! - Für mich war mein Lebensplan bereits klar, wir haben ein Haus gebaut und alles schien perfekt, aber eben mehr schein als sein! :(
     
  10. Melanie28

    Melanie28 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2007
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Linz Land
    Werbung:
    Danke auch Dir leichte Feder! - mein Verstand sagt mir ja so gehts nicht weiter, aber mein Herz ... das spricht eine ganz andere Sprache!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen