1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wer kann helfen? Rheuma, Verdauung, Neurodermitis? - genaue Beschreibung:

Dieses Thema im Forum "Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von regina24455, 6. Oktober 2008.

  1. regina24455

    regina24455 Guest

    Werbung:
    Ich weiß nicht was das beste für uns ist / was wir dagegen tun können!? :confused:


    Derzeit nehmen wir die Schüssler Salze. :rolleyes:

    Ich (23 Jahre alt) wegen meiner Verdauungsprobleme und rheumatischen Beschwerden und mein Freund Patrik (28 Jahre alt) wegen seiner Neurodermitis auf den Handrücken.

    :autsch:

    genaue Beschreibung: :morgen:

    Vor ca. 7 Jahren hatte ich in einem Jahr öfter eitrige Angina die der Arzt leider mit verschiedenen Antibiotika hintereinander behandelte. Seit dem habe ich durchgehend Probleme mit der Verdauung. Egal was ich esse, süßes oder was salziges, ich bekomme jeden Tag Blähungen, mehr oder weniger.
    Und wenn ich nach 18 Uhr noch was esse, was wegen meinem Job nicht anders geht, wache ich nächsten Morgen mit Bauchschmerzen auf und gehe erstmal aufs WC. Ich habe keinen Durchfall, aber einen sehr weichen Stuhlgang und das zu 99 %.

    Seit Jänner habe ich Schmerzen in den Zeigefingergelenken, die sich immer abwechseln. Die Beschwerden werden auch mal weniger oder gehen fast weg. Aber spätestens nach zwei, drei Wochen werden die Beschwerden wieder schlimmer. Auch kälte tut mir nicht so gut. War deswegen schon bei mehreren Ärzten (Hausarzt, Hautarzt, 2 versch. homöopathen...) und auch im Krankenhaus (Orthopädie, Rheuma Abteilung, Physiotherapie [Paraffinbäder]).
    Keiner konnte mir wirklich sagen was ich habe. Sie fanden beim Magnetröngten vermehrt Flüssigkeit in den Gelenken die aber lt. Krankenhaus nicht zu meinen Symptomen passten.


    Mein Freund Patrik leidet seit seiner Kindheit an einer leichten Neurodermitis.
    Wir sind jetzt seit 6 Jahren zusammen, und so schlimm wie jetzt war seine Neurodermitis noch nie! Seine Handrücken sehen schrecklich aus. Manchmal sehr rot, danach wieder mal weiß und trocken. Er hat ab und zu starken Juckreiz, wogegen er derzeit den Eucerin Akkutspray nimmt. Ab und zu nehmen wir ein "Totes Meer Badesalz" Bad.

    Ich habe keine Ahnung ob wir das mit den Schüßler Salzen überhaupt alles weg bringen.


    Vielleicht kann uns jemand helfen?! :guru:

    Wären sehr dankbar! :danke:
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    helfen können dir hier Hellseher ;)

    Grundsätzlich gilt es die richtige Therapie für euch heraus zu finden - ihr könntet mit einer Liste an Therapien + Therapeuten einen Kineioslogen oder Physioenergetiker aufsuchen und einmal austesten lassen. Spart viel Zeit und Geld. Und dann rann an den Mann/Frau :)

    Jede Therapie hat seine Berechtigung und seine Erfolge - nur was beim einen hilft, muss dem anderen nicht unbedingt helfen. In Wien kann ich dir weiterhelfen.
     
  3. regina24455

    regina24455 Guest

    Danke für deine rasche Antwort!

    Was machen Kinesiologen eigentlich?
    Kenne einen bei uns im Ort - war dort noch nie....
     
  4. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.548
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Hallo,

    ich vermute, dass deine Darm durch die Antibiotika nachhaltig angegriffen wurde. Ich würde dir dazu einen Tee aus Johanniskraut empfehlen, denn damit wird nicht nur dein Verdauungsproblem angegangen, sondern auch deine rheumatischen Beschwerden. Also zwei Fliegen mit einer Klappe.

    Daneben könnte man noch zusätzlich für die Darmgeschichte Heidelbeeren einbeziehen, welche es neben der frischen und getrockneter Form auch als Pulver in Kapseln gibt. Ich würde dir raten für einige Zeit auf eine magenschonende Kost zu achten. Bei einer so langen Krankheitsgeschichte wird das sicherlich nicht kurzfristig lösen lassen, wenn es nicht inzwischen schon chronisch ist.

    Mein Enkel hatte als Kleinkind auch unter starker Neurodermitis gelitten und kenne deshalb dieses Problem sehr gut. Zum Glück hat er diese Sache mit zunehmenden Alter verloren. Leider scheint ja dein Freund da nicht so viel Glück zu haben. Wichtig ist halt, dass er sehr genau auf seine Ernährung achtet und alle Dinge meidet, auf welche der Körper reagiert.

    Neben einer grundsätzlichen Neigung zu dieser Krankheit spielen hier auch seelische Belastungen eine Rolle. Mit Salben oder Tinkturen wäre ich auch äußerst vorsichtig, denn was dem einen Linderung verschafft, kann dem anderen von Schaden sein. Also vor einer großflächigen Anwendung zunächst an einer kleinen Stelle testen. Das Salzbad ist schon einmal gut, mit meinem Enkel sind wir auch einmal im Urlaub an die Nordsee gefahren, was sich sehr gut ausgewirkt hatte.

    Für die äußerliche Anwendung würde ich es einmal mit Olivenöl versuchen und innerlich könnte man einmal zum Apfelbaumtee greifen. In diesem Tee werden die Früchte und die Blätter verwendet.


    Gute Besserung
    Merlin :zauberer1
     
  5. Sepia

    Sepia Guest

    Hallo, die Darmgeschichte hängt ganz sicher mit den Antibiotika zusammen. Aufgrund der Blähungen nach den Süßigkeiten würde ich ganz stark Pilze vermuten. D.h. Pilze vernichten und gleichzeitig Darmschleimhaut aufbauen. Das bringt auch oft schon geschwollene Gelenke wieder in Form. Ansonsten wäre es angebracht bei einem Homöopathen die Anginen mit Nosoden auszuleiten, denn diese legen sich oft auf die Gelenke. Alles Gute
     
  6. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Werbung:

    Kinesiologie

    Trefferquote liegt bei rund 95%. Allen Unkenrufen zum Trotz soll die Trefferquote beinahe 3x so hoch wie bei der schulmedizinischen Diagnose sein ;)

    Entweder macht er den Armlängentest: Du liegst am Bett am Rücken und er vergleicht nach gestellten Fragen deine Armlängen.
    Oder du stehst /sitzt und er drückt nach gestellten Fragen deinen nach aussen ausgestreckten Arm nach unten.
    Bei der 2. Version habe ich regelmäßig einen kleinen Muskelkater :D
     
  7. regina24455

    regina24455 Guest

    Danke für die guten Tipps!
    Bekommt man die Tees in der Apotheke?
     
  8. regina24455

    regina24455 Guest


    klingt komisch - klingt so unglaubwürdig - helfen solls ;)
     
  9. cyrus

    cyrus Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2007
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Wien
    Hallo Regina,

    du kannst auch mal hier nachsehen.
    Vielleicht hast du schon gehört davon:

    http://www.esoterikforum.at/threads/73089

    Bei Neurodermitis macht der Weihrauch auch Sinn.

    lg
     
  10. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ich betreibe das seit Jahren und ich WEISS, dass es funktioniert.
    Du mußt es ausprobieren. Das kann dir hier keiner mittels einer mathematischen Ableitung beweisen. ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen