1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wer kann etwas zur Weißen Bruderschaft sagen?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von heike, 26. Juni 2005.

  1. heike

    heike Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    333
    Werbung:
    Hallo an Alle :kiss4: ,

    kennt jemand von euch die Weiße Bruderschaft und kann mir sagen worum es hierbei geht?

    Würde mich sehr über Antworten freuen :banane:

    Alles Liebe
    heike
     
  2. muka

    muka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2005
    Beiträge:
    1.870
    Ort:
    D
    Ich kann dir viel sagen, kommt drauf an, was dich interessiert.

    Wo hast du denn davon gehört ?

    LG muka
     
  3. heike

    heike Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    333
    Hallo Muka,

    war bei einem Mentaltrainingsseminar. Dort wurde die Weiße Bruderschaft ganz kurz erwähnt in Zusammenhang mit Jesus und den aufgestiegenen Meistern. Mehr wurde aber nicht darüber gesprochen.
    Meine Fragen hierzu sind:
    Wer gehört dazu? Wer hat sie gegründet? Ausserdem soll in diesem Zusammenhang eine detailliertere Beschreibung der Spären im Jenseits beschrieben werden.

    Wie gesagt. Ich hatte zuvor noch nie davon gehört, interessiere mich jetzt doch stark für das Thema. Kannst du mir hierzu etwas sagen Muka?

    Danke für dein Interesse Muka :danke:

    Lieber Gruß
    heike
     
  4. muka

    muka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2005
    Beiträge:
    1.870
    Ort:
    D
    Hi du heike,

    also ich kann dir diese seite empfehlen, da erhältst du einen Überblick.

    Ansonsten finde ich die Bücher von Baird T. Spalding gut : Leben und Lehren der meister im Fernen Osten Band 1-3 Als sammelband. Das ist ein Reisebericht von einer Expedition zu einer Gemeinschaft der weißen Bruderschaft.

    Wenn du noch Fragen hast, nur zu.
     
  5. heike

    heike Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    333
    hallo lieber Muka,

    herzlichen Dank für deine schnelle Antwort und Hilfe und den Link :kiss3: .

    Habe ihn bereits angeklickt und komme aus dem Staunen nichr mehr raus. Sehr gute Infos.... :)

    Eine Frage habe ich an dich, wie lange beschäftigst du dich bereits schon mit der Weißen Bruderschaft und wie bist du zu dem Thema gekommen??

    Werde mich jetzt mal damit beschäftigen und dann bei Fragen gerne dein Angebot dich zu fragen annehmen :banane:

    :danke: + Lieber Gruß
    heike
     
  6. muka

    muka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2005
    Beiträge:
    1.870
    Ort:
    D
    Werbung:
    Hi Heike, :)

    Also ich bin eher zufällig drauf gekommen. Ich hab das oben besagte Buch in der Bibliothek meines Vaters gefunden und so richtig gefressen ;)
    Ist so ca. 5 Jahre jetzt her, dass ich es das erste mal gelesen hab.

    Ja, kannst gerne Fragen, gibt bestimmt viele andere hier, die dir gerne auch noch Antworten geben können, aber ich steh für Fragen immer offen.

    Auch einen Lieben Gruß an dich

    Markus
     
  7. heike

    heike Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    333
    :danke: Muka und gute Nacht, schlaf gut
     
  8. muka

    muka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2005
    Beiträge:
    1.870
    Ort:
    D
    :danke: auch an dich.

    Und vielleicht begegnet dir ja ein weißer Bruder oder eine weiße Schwester im Traum. Wer weiß ?

    Gute Nacht

    Markus
     
  9. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Hi Heike,

    also ich bin vor ziemlich genau 2 Jahren über Lady Kwan Yin und Magnified Healing® zu den aufgestiegenen Meistern gekommen - und finde es einfach schön, mit ihnen zusammen arbeiten zu dürfen.

    Meine Mentorin auf diesem Gebiet hat grad ihr zweites Buch über die Arbeit mit den aufgestiegenen Meistern beendet - und wir hatten vorgestern einen wunderbaren Meisterabend mit Lady Gaya (Mutter Erde).

    Das erste Buch ist zu Beginn des heurigen Jahres erschienen: [​IMG]
     
  10. Namo

    Namo Guest

    Werbung:
    " ... Er (K.) bezeichnete nun seine Erfahrungen mit den Meistern als unerhebliche “Episoden” und fand jetzt, daß Initiationsriten für die Suche nach der Wahrheit völlig bedeutungslos seien: “Wenn man die Wahrheit suchen will, muß man sich herausbegeben und die Begrenzungen des menschlichen Denkens und Herzens sehr weit hinter sich lassen und sie dann entdecken, entdecken, daß diese Wahrheit in uns liegt. Ist es nicht viel einfacher, das Leben selbst zum Ziel zu haben, statt sich Vermittler, Gurus zu erwählen, die unweigerlich die Wahrheit schmälern und sie somit verraten?”

    1929 löste er den Sternenorden auf. Zu diesem Zeitpunkt zählte dieser 60.000 Mitglieder, verfügte über gewaltige finanzielle Mittel und besaß Ländereien auf der ganzen Welt, die zum Großteil für Ks zukünftige Arbeit bestimmt waren. K war inzwischen 34 Jahre alt.

    Hier einige Auszüge aus seiner Abschlußrede:

    “Ich behaupte, daß die Wahrheit ein Land ist, zu dem kein Pfad führt, kein Pfad bringt uns ihr näher, keine Religion, keine Sekte... Ich möchte keiner spirituellen Organisation angehören, bitte verstehen Sie das... Wenn eine Organisation zu diesem Zweck geschaffen wird, wird sie zur Krücke, zur Schwäche, zur Fessel und wird unweigerlich das Individuum verkrüppeln, es am Wachstum hindern, an der Entfaltung seiner Einzigartigkeit, die darin besteht, die absolute, bedingunglose Wahrheit selbst zu entdecken...”

    “Dies ist keine grandiose Tat, denn ich will keine Anhänger, und ich meine das wirklich so. Sobald man jemandem nachfolgt, hört man auf, der Wahrheit zu folgen... Seit 18 Jahren bereiten Sie sich auf dieses Ereignis, auf das Erscheinen des Weltlehrers vor. Achtzehn Jahre lang haben Sie organisiert und nach jemandem gesucht, der Ihrem Herzen und Verstand neues Entzücken bringen soll ... der Sie befreien würde ... und jetzt schauen Sie doch mal, was eigentlich geschieht! Denken Sie nach, prüfen Sie sich selbst und stellen Sie fest, inwiefern dieser Glaube Sie verändert hat... Sind Sie irgendwie freier, größer geworden, gefährlicher für jede Gesellschaft, die sich auf Falschem und Unwesentlichem gründet?...

    Sie sind alle abhängig geworden, Sie haben Ihre Spiritualität, Ihr Glück, Ihre Erleuchtung von jemand anderem abhängig gemacht... Sie sind es gewohnt, daß man Ihnen sagt, wie weit Sie fortgeschritten sind, welchen spirituellen Status Sie haben. Wie kindisch! Wer weiß das besser als Sie selbst, wenn Sie unbestechlich sind?...

    Ich sehne mich nach Menschen, die versuchen mich zu verstehen, die frei sein wollen, ... frei von der Furcht vor der Religion, der Furcht vor der Befreiung, der Furcht vor Spiritualität, der Furcht vor der Liebe, der Furcht vor dem Tod, der Furcht vor dem Leben...

    Sie können neue Organisationen gründen und auf jemand anderen warten. Damit will ich nichts zu tun haben, weder mit neuen Käfigen, noch neuen Dekorationen für diese. Ich bin einzig darauf bedacht, daß Menschen absolut und bedingunslos frei werden können.”
    (Jiddu Krishnamurti)


    "Niemand kann den Zustand von jemand beschreiben, der den Willen Gottes zu seinem eigenen gemacht hat. Wer auch immer es versucht, muß sich seine Torheit eingestehen. Kein Ausfüllen von Papier, keine Schreibfeder oder Schreiber kann jemals den Zustand eines solchen Menschen beschreiben.
    Ja, die Macht der Worte ist groß, aber es sind nur Wenige, die das wissen."
    (Guru Nanak: Jap Ji)

    "Wer sich in seinem Denken vom Lehrer unterscheidet, befindet sich in der Dualität. Darum lege ich immer wieder wert auf diese Wahrheit, daß wenn Du an der physischen Existenz eines Lehrers hängen bleibts, Du keine Befreiung erreichst. Unser Verstand ist im Inneren und unsere Gedanken sind auch im Inneren. Der Fragenden im Inneren ist der Schüler und der der im Inneren antwortet ist der Lehrer. Wenn der Fragende zufriedenstellende Antworten auf alle seine Fragen erhält, wird er still. Wenn unser Verstand keine weiteren Fragen mehr hat oder wenn Dein Verstand kein Verlangen mehr hat etwas zu wissen wird er still. Dieser Zustand der Stille ist bekannt als die Vereinigung von Lehrer und Schüler."
    (Faqir Chand)

    Namo
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen