1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wer kann es mir erklären?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von manina, 25. April 2005.

  1. manina

    manina Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2005
    Beiträge:
    37
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    ich hoffe einer von euch kann mir mein Problem erklären.

    Kirchen haben für mich eine große Anziehungskraft (obwohl ich nicht kirchlich bin), ich würde am liebsten in jede Kirche gehen die auf dem Weg liegt. Ich kann es aber nicht, weil ich so wie ich die Kirche betrete mit den Tränen kämpfen muss und mir das peinlich ist. Ich weiss nicht mal warum, aber schon beim hineingehen werden meine Knie weich und dann laufen auch schon die Tränen.

    Letzte Woche ist mein Onkel gestorben, den ich wirklich sehr gern hatte. Und jetzt fängt meine Verwirrung an.
    In der Kirche war ich die Ruhe selbst! Schlimmer noch ich hab mich richtig gut gefühlt!

    Ich kann es nicht einordnen! Bin ich jetzt vollkommen daneben oder gibt es eine Erklärung.

    Liebe Grüße
    Manina
     
  2. Willow

    Willow Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    858
    Ort:
    Mamas Bauch
    Hallo Manina,

    leider kann ich dir nicht erklären, was da bei dir abläuft.
    Aber Kirchen sind in der Regel Kraftorte. Vielleicht ziehen sie dich
    deshalb so an.

    Dabei kann dann schon mal ein "Wunderpunkt" berührt werden und die
    Tränen fliessen.

    Vielleicht magst du mal in die Kirche gehen um dann zu erfühlen, warum die Tränen kommen.

    Welches Gefühl steht dahinter?
    Oder du könntest über die Meditation versuchen dahinter zukommen.


    Viel Erfolg und noch einen schönen Tag

    Willow
     
  3. manina

    manina Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2005
    Beiträge:
    37
    hallo willow,

    wenn, dann geh ich tagsüber in die kirche, wenn ich weiss es ist fast niemand da
    ich hab ein paar mal versucht mich zu beherrschen, wurde nur schlimmer

    wenn ich da sitze lasse ich die tränen laufen und ich fühle mich gut. ich hab dann das gefühl als hält mich jemand fest. aber warum muss ich nicht weinen wenn alle weinen? ich verstehe es nicht

    wie gesagt ich bin nicht kirchlich, ich kann nicht mal beten!

    lg manina
     
  4. Bijoux

    Bijoux Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2004
    Beiträge:
    2.383
    Hallo Manina,
    warum du nicht weinen kannst, wenn alle weinen, weiss ich nicht, bei mir ist es anders, ich lasse mich von allgemeiner Traurigkeit immer anstecken.
    Auch mir sind oeffentliche Traenen peinlich (nur bei mir selber, bei anderen nicht), aber sie kommen, ob ich will oder nicht, das kennst du ja sicher.
    In Kirchen gehe ich auch gern, sehr gern, aber traenenlos.
    Was du erlebst, ist aber sehr interessant!
    Ich wuerde an deiner Stelle auch immer wieder in Kirchen gehen und ruhig alles fliessen lassen, das kann nur gut sein!

    Bijoux
     
  5. Willow

    Willow Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    858
    Ort:
    Mamas Bauch
    vielleicht solltest du das öfter machen, kann sein das sich da Blockaden lösen.
    Und Tränen reinigen die Seele :)

    Trau deinem Gefühl... :kiss4:

    Vielleicht, weil du dich dann insgeheim nicht traust? Oder weil du
    vielleicht dem Verstorbenen was beweisen möchtest?
    Auch diese Antwort findest du nur in dir, in deinem Herzen :)


    Naja, zwischen kirchlich sein oder nicht sein und Gläubig ist ja auch ein sehr sehr großer Unterschied ;)

    Und beten kann jeder. Beten ist nichts anderes wie ein Gespräch führen mit Gott oder Göttin oder auch Universum, wenn dir das lieber ist.
    Die meisten verbinden das jedoch dann mit einer Bitte

    Also, wenn es dich in die Kirche zieht, dann geh
    und wenn du weinen musst, dann weine

    warum sollst du dich deiner Tränen schämen (hey das reimt sich :D)
    Ich denke manchmal, die Welt ist so kalt, weil sich keiner traut seine wahren
    Gefühle zu zeigen. Ist auch nicht leicht, aber vielleicht ein Weg. Einer von vielen...

    :kiss4: :umarmen:

    Willow
     
  6. manina

    manina Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2005
    Beiträge:
    37
    Werbung:
    hallo bijoux,

    wenn andere weinen bin ich auch immer sehr schnell dabei, nur halt da zur trauerfeier nicht
    ich kann auch nicht sagen das es traurigkeit ist wenn ich da weine, es kommt einfach ohne erkennbaren grund
    mein leben ist nicht so zerstört, das ich sagen könnte ich brauch eine ecke zum ausweinen

    vielleicht werde ich es irgendwann begreifen

    lg manina
     
  7. Bijoux

    Bijoux Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2004
    Beiträge:
    2.383
    Liebe Manina,
    so habe ich es auch nicht gemeint!
    Ich finde es selber seltsam, wenn ich zum Beispiel weinen muss, bloss weil ich einen Laterne Umzug mit Kindern im Herbst sehe ;)
    Wer weiss, was sich da loest!

    Bijoux
     
  8. eduard001

    eduard001 Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2004
    Beiträge:
    31
    Hallo,

    deine Sache ist eigentlich vollkommen einfach. Und immer sieht es in solchen Fällen so aus, dass unbewusste Erinnerungen der Auslöser für ein Verhalten ist, was man sich nicht erklären kann.

    Trauer und die Tränen sind normalerweise immer ein unbewusstes Erinnern an unser Sterben, was wir selbst mal (am Ende vorheriger Leben) erlebt haben. Ich habe festgestellt, dass alle Menschen, die als Wesen / Seele das 1. Mal auf der Erde sind -- und die zuvor auch noch nie einen sterblichen Körper hatten -- dass diese Menschen auch keine Trauer empfinden können.

    Wenne s dich wirklich iunteressieren sollte, dann solltest du deine Thematik mit einem seriösen Rückführ-Spezialisten abklären.

    lieben gruss
    A.N.T.
     
  9. Indie

    Indie Guest

    Sehr merkwürdige Theorie, Eduard, mich würde interessieren wie Du zu jenen Erkenntissen gelangt bist, das junge Seele = nicht weinen /keine Trauer bedeutet.

    ???

    Ehrlich gesagt, denke ich etwas anders darüber.


    Danke für Deine Antwort

    Viele Grüße
    liebe
     
  10. Willow

    Willow Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    858
    Ort:
    Mamas Bauch
    Werbung:
    Hi,

    ..hm... also so ganz kann ich dem nicht zustimmen.
    Als meine Eltern starben, war ich nicht traurig, weil ich wusste das sie nicht wirklich "weg" sind, sondern weiter existieren. Nur auf einer anderen Ebene
    oder auch Daseinsform.

    Liebe Grüße

    Willow
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen