1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wer hat noch Interesse am I ging?

Dieses Thema im Forum "Orakel, Wahrsagen" wurde erstellt von Taucher, 3. Januar 2009.

  1. Taucher

    Taucher Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2006
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Deutschland/Chemnitz
    Werbung:
    Hi Leute,

    hat jemand noch Interesse am I Ging? Würde gerne Leute finden, die sich auch dafür interessieren zum gemeinsamen austauschen und "Fach"simbeln.:)
     
  2. Taucher

    Taucher Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2006
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Deutschland/Chemnitz
    Schade, dass außer mir sich niemand mit dem I ging beschäftigt.

    Mmhh.... Vielleicht doch für viele hier zu "exzotisch"
     
  3. AnimaMea

    AnimaMea Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2008
    Beiträge:
    795
    Ort:
    Ostfriesland
    Kannst Du mir erklären,um was es da geht?:rolleyes:

    Liebe Grüße
    AnimaMea
     
  4. Taucher

    Taucher Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2006
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Deutschland/Chemnitz
    Hi,

    ist sehr kompliziert, dass in kurzen Worten zu fassen, man muss es mal "erlebt" haben. Also kurz: Es geht um ein Chin. Münzorakel, mit dem man, anstatt wie bei den Karten die Zukunft vorrauszusagen, seine Handlungen in Hier und Jetzt aufzeigen kann.

    Bsp. Wenn man Tageskarten legt und die 3. Karte zeigt z.B. "Unglück" für Abends an, so kann man das akzeptieren oder nicht.

    Beim I Ging geht es aber darum, seine Handlungen und Taten im "Jetztzustand" so zu ändern, dass man übertrieben gesagt, niemals einen Pechtag hat oder so ähnlich.

    Und ganz ganz wichtig, man lernt durch das I Ging (meiner Meinung nach) das richtige Fragen bzw. das richtige insich hinneinhören bzw. man lernt, was man wirklich wissen will.

    Man hat einen neuen Job in einer neuen Stadt bekommen.

    Bsp. Frage so an die Karten: Soll ich in die nächste Stadt umziehen?

    Doch ist diese Frage zu "oberflächlich".

    Besser, Welche *beruflichen/finanziellen/sozialen* Konsequenzen erwarten mich, wenn ich am 7. August in die Stadt X umziehe? Also musst man in sich hinneinhören, was man wirklich wissen will. Klar, man hat Zweifel, ob ein Umzug in einer neuen Stadt was bringt. Aber woher kommen die Zweifel? Warum habe ich diese Zweifel? Geht es um Soziale Kontakte? oder um die Finanzen oder oder oder...

    Das ist die eine Möglichkeit, die andere...

    Anderes Bsp.

    Ein Anlageberater sagt, dass er eine super Börsenstrategie hat, eurer Geld zu vermehren, und zwar unabhängig der wirt. Lage.

    Manche würden Karten legen oder Pendeln oder wie auch immer. Die Frage währe wahrscheinlich, Kann man dieser Person "vertrauen"?

    Meine Frage an das I ging: Welche finanziellen Auswirkungen werde ich bemerken, wenn ich mein Geld diesem Berater XY vom 3.1. bis zum 11.12. übergebe?

    So, jetzt ist das I Ging mehr auch als das "Buch der Wandlung" bekannt oder auch als ein "Weisheitsbuch". Darin stehen z.B. Verhaltensweisen, aber auch mögliche Wandlungen (Veränderungen der eigenen Situationen) einer Situation.

    So muss man die Texte und die sog. 6 Wandlungslinien zu der oberen Frage Interpretieren und vor allem, erspüren, was die Texte ein sagen wollen. Das Buch "einfach mal so" durchzulesen, ist eigentlich Sinnlos, man kann die Texte kaum verstehen, aber zu einer Frage dazu kann es sehr hilfreich sein, und die Texte werden "verständlicher".

    Aber wer damit anfange möchte, muss erstmal sich durcharbeiten, hat bei mir auch gedauert und dauert noch an.

    Gute Einsteigerbücher zum lernen sind: "I Ging, Einführung für Europäer", "Das Arbeitsbuch zum I Ging mit chinesischen Orakelmünzen"


    Das erstmal zum I Ging in der "Kurzfassung".
     
  5. Lichtkranz

    Lichtkranz Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    77
    Das hört sich interessant an.
    Wie kann man so etwas lernen?

    Da du das ja offensichtlich kannst,würde ich mal wissen wollen,wie du es findest.

    mfg,
    Lichtkranz
     
  6. Taucher

    Taucher Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2006
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Deutschland/Chemnitz
    Werbung:
    Wie schon gesagt, diese Bücher können helfen, erstes Verständniss dazuzu gewinnen und außerdem muss man "umdenken" lernen. Das einfach mal so zu erklähren, ist schwierig, man braucht viel Zeit, wenn man es wirklich lernen will.

    Hat bei mir auch sehr lange gedauert, mind. 1 Jahr und dauert noch an.

    Bei den "westl" Orakelmethoden (Karten, Runen, usw.) wird eine schon mögl. Zukunft angezeigt, die man aber ja noch ändern kann, wenn man einen anderen Weg für sich wählt.

    Das I Ging zeigt indirekt sowas auch an, aber zu 99% zeigt es eher die Handlungen im Jetzt-Zustand an.

    Kurz gesagt, für das I Ging gibt es keine Zukunft oder Vergangenheit, alles geschieht jetzt und wenn sich was zum positiven ändert oder zum schlechten, es ist nur eine "Veränderung" der eigenen Handlung im Hier und Jetzt.

    Deshalb auch der Name "Das Buch der Wandlung".

    Und deshalb sollte man das Orakel auch nach einer Handlung fragen, anstatt in die "Zukunft" zu schauen.

    Bsp. Man ist bei einem Vorstellungsgespräch und möchte wissen, ob es einen guten Ausgang gibt.

    Man frägt die Karten/Runen/usw. und erhält ein mögl. Zukunftsbild.

    Beim I Ging frägt man: Was währe die beste Verhaltensweise (die Handlung) gegenüber Herrn X (X- Firmenchef), damit wir mit einnander Harmonieren können?

    Harmonieren deswegen, weil das eine gute Möglichkeit währe, dem zukünftigen Chef zu beweisen, wir passen zusammen (ich passe in diese Firma).

    Das I Ging zeigt die passende Handlung im Hier und Jetzt an, weil ich möchte, dass es einen sehr guten Ausgang geben soll.

    Das I Ging zeigt sog. 64 Hexagramme an, die die Ergebnisse represäntieren.

    Bsp.

    Ein Hexagramm nennt sich "Der Brunnen". Es soll damit gezeigt werden, der Brunnen zeigt an, dass man bei sich im tiefen inneren sein "Wasser" schöpfen soll, damit dieses Gespräch erfolgreich wird.

    D.h. z.B. Ein Brunnen ist sehr tief, man soll also tiefes Wissen (Wissen, was man zum Beruf erlernt hat) was man hat auch nutzen und dem Chef seine Fragen beantworten zu können. Damit der Chef auch weis, Aha, er kennt sich in seinem Berufsbereich aus, so einen können wir brauchen.

    Das als Bsp. für I Ging
     
  7. Angibabe

    Angibabe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Salzburg und Wien
    Hallo, bin neu hier und habe über Deine Frage hierhergefunden (I Ging mit allem möglichen gegoogelt).
    Ja ich hätte auch gerne einen Kreis von Menschen erschlossen, die sich damit beschäftigen. Für mich ist es das einfachste und größte und... das, was ich am wenigsten verstehe und soooo viel lernen kann. Ich habe es kennengelernt, da war ich 17 (vor 30 Jahren :))) ) immer wieder vergessen und dann immer wieder in den größten Krisen dazu gefunden. Eigentlich erschließt es sich mir erst jetzt ein bisschen.
    Ich nehme die Ausgabe von R. Wilhelm. Habe aber auch noch eine, die es mit der Kabbala in Verbindung setzt, dazu chin. Medizin und Psychologie. Aber eigentlich finde ich, man sollte nicht zu viele verwenden, damit die Bilder jeweils klar bleiben.
    Ja, es sind sooooooo verblüffende, berührende und ehrliche Ergebnisse,,, Ich liebe dieses Buch. Freut mich, hier jemanden gefunden zu haben, dem es auch so geht!
    Angibabe
     
  8. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Hallo Taucher,

    mit dem I Ging beschäftige ich mich schon seit Jahren. Das Orakel hat mir schon sehr oft geholfen, Entscheiden zu treffen. Entgegen deiner Beschreibungen erhalte ich beste Antworten auf Fragen die mit "soll ich...." beginnen.

    So wie du fragst, komme ich mit dem I Ging überhaupt icht klar. Frage ich so, und lese dann den Rat des I Ging verstehe ich nichts.

    Fachsimpeln würde ich ganz gerne, denn das I Ging kennt scheinbar kaum jemand.

    Liebe Grüße Pluto
     
  9. sunreiss

    sunreiss Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2009
    Beiträge:
    161
    hallo, also ich hab grad eine online version von i ging versucht und bin positiv ueberrascht. habe 3 fragen gestellt und immer eine passende antwort bekommen. aber das deuten sieht kompliziert aus wenn man es selber versuchen will. koennt ihr das?
     
  10. Taucher

    Taucher Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2006
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Deutschland/Chemnitz
    Werbung:
    Schön:banane:, dass es außer mir noch mehr interessierte gibt.

    Wenn ihr Fragen habt oder was wissen wollt, versuche nach bestem (Ge)wissen zu antworten.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen