1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wer hat Lust mir ein Gedicht zu verfassen?

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von LittlePrinzess, 28. April 2008.

  1. LittlePrinzess

    LittlePrinzess Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    Hallo Fories,


    leider bin ich nicht so poetisch. Meine Gedichte reichen grad mal 4 Zeilen dann gehen mir die Worte aus. Jedoch versuch ich bereits seit Monaten ein Gedicht an meine verstorbene Katze zu schreiben doch ich verzweifle. Wer hat Lust mir ein Gedicht meiner verstorbenen Katze zu verfassen?

    Es sollte sich reimen und unser gemeinsames Leben beschreiben. Es sollte auch laenger als 4 Zeilen lang sein :) Also fast schon eine Geschichte :dontknow2

    Anbei eine kleine Handlung auf das gemeinsame Leben meiner Katze und mir:

    So ich denk ich hab nun genug Material :) Also wer Lust hat ich waere euch ueberaus dankbar.

    Solltet ihr noch fragen haben. Bitte schreibt!


    Mit tausend Dank im Voraus,

    Sandra
     
  2. LittlePrinzess

    LittlePrinzess Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Graz
    Verzeiht mir meine Tippfehler doch ich haette den Text anscheinend doch zuerst so zusammenschreiben sollen :escape:
     
  3. waldfee2

    waldfee2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    740
    Ort:
    Am grossen Wasser
    Hallo Sandra,

    wie war der Name deiner Katze ?

    ps,jetzt hab ich den Namen gefunden :liebe1:
     
  4. LittlePrinzess

    LittlePrinzess Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Graz
    Ihr Name ist Gismo :) Mir ist er sofort eingefallen als ich sie gesehen hab

    [​IMG] :love2:

    [​IMG]


    Leider hab ich noch kein passendes Gedicht erhalten :confused:
     
  5. orion7

    orion7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.110
    Ort:
    Land Brandenburg
    Hallo LittlePrinzess,

    es tut mir leid, was mit Dir und Deiner Katze geschehen ist, denn auch ich weiß die Liebe einer Katze zu schätzen und dass man eine Seele verliert, wenn diese dann gehen muss.

    Ich werde versuchen die passenden Worte für Dich zu finden. Gib mir bitte aber etwas Zeit. Soetwas ist nicht in ein paar Min. geschrieben.

    Gismo´s Seele ist tatsächlich bei Dir und beschützt Dich jeden Tag.

    Licht und Liebe für Dich
    Orion7
     
  6. LittlePrinzess

    LittlePrinzess Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    Kein Problem Orion... ich danke dir sehr fuer deine Mithilfe :liebe1: und freu mich schon sehr auf das Ergebnis


    LG Sandra
     
  7. waldfee2

    waldfee2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    740
    Ort:
    Am grossen Wasser
    Hallo Sandra,

    ich hab was für dich geschrieben und ich stell es auch hier rein,ich hoffe das ist ok für dich.

    Ich hoffe nicht, dass dich diese Zeilen zu traurig machen......

    Alles Gute für dich liebe Sandra.

    Für Gismo

    Du wurdest geboren in eine Welt,
    umgeben von Menschen,
    bei denen ein Tier nicht zählt....

    Du warst einsam und fühltest dich allein,
    hast immer gewartet,
    bis jemand kommt und dich holt in ein glückliches Heim...

    Abgemagert und ohne Kraft,
    hat mein Freund, dich damals zu mir gebracht.

    Für mich kammst du als Sonnenschein in mein Leben
    ich hab dir den Namen *Gismo* gegeben.

    Es begann für uns beide eine schöne Zeit,
    dass sollte so bleiben bis in alle Ewigkeit.

    Ging es mir schlecht,
    gabst du mir Mut und ganz viel Kraft,
    nur durch dich hab ich,s aus der Traurigkeit geschafft....
    wieder einen Sinn zu sehe,n
    und den Weg im Leben nach vorn zu geh,n.

    In unserem Zuhause warst du glücklich und froh,
    dann zogen wir in eine Stadt,
    und es war nicht mehr so.

    Doch wie so oft in diesem Leben,
    wurde uns auch hier eine Chance gegeben.
    Mein Freund er kam zurück zu mir,
    und das gefiel besonders dir.

    Wir waren wieder glücklich,zufrieden und froh,
    nichts hab ich mir mehr gewünscht,
    als das es bleibt für immer so....

    Doch dann kam ein Tag in meinem Leben,
    immer hab ich mir gewünscht,
    so einen Tag darf es niemals geben....

    Ich kam nach Hause und suchte nach dir,
    hab dich gerufen doch du kammst nicht zu mir.....
    in der Nacht lag ich wach,
    und hab nur an dich gedacht.

    Am nächsten Tag hab ich dich dann gefunden,
    es waren für mich die schlimmsten Stunden....
    Ich war so froh das ich dich fand,
    doch dein Körper lag leblos in meiner Hand.

    Traurigkeit die nie vergeht,
    noch heute ein Bild von dir,
    immer in meiner Nähe steht....
    Tänen laufen über mein Gesicht,
    weil ein schlimmer Unfall löschte aus das Licht

    Die Zeit mit dir sie war so schön,
    doch leider musstest Du so früh schon geh,n
    wollte mit dir noch so viel erleben
    doch das Schicksal hat uns diese Chance nicht gegeben...


    In Gedanken bin ich oft bei dir,
    seh dein Bild und wünsche mir,
    das es dir gut geht,
    ....wo Du jetzt bist....
    wenn ich auch nicht weiß
    ....wo das ist....


    Bist Du ein Stern am Himmelszelt
    oder ein Engel in einer anderen Welt.....
    Ich weiß es nicht und niemand kann es mir sagen
    mir bleibt nur dein Bild aus glücklichen Tagen

    Du warst das wertvollste was ich je besessen,
    so lange ich lebe,
    werde ich dich nie vergessen.

    Danke Gismo für die schöne Zeit mit dir.

    © waldfee2...in echt Bärbel





    ps,sorry wenn paar Rechtschreibfehler drin sind....
     
  8. LittlePrinzess

    LittlePrinzess Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Graz
    Ein Wahnsinn :love2: Ich danke dir vielmals fuer diese schoenen Worte

    Das Gedicht ist so ruehrend das mir die Traenen kommen



    Ich danke dir Bärbel :liebe1:
     
  9. waldfee2

    waldfee2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    740
    Ort:
    Am grossen Wasser
    Hallo Sandra,

    nichts zu danken liebe Sandra,ich hab es gern gemacht für dich und Gismo.

    Ich hab selber geweint bei schreiben.....denn wenn ich was schreibe,bin ich auch ganz bei der Sache dabei,und hab mich in deine Situation hinneingefühlt....


    Ich freu mich das es dir gefällt :liebe1:
     
  10. Regina

    Regina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2003
    Beiträge:
    5.767
    Werbung:
    Ich erzähle Dir ein (wahre) Geschichte...

    Ich habe eine kleine Siamkatze und sie war mein letzter Versuch mir zu meiner anderen Katze eine zweite zuzulegen.
    Zuvor versuchte ich es mit einem kleinen Siamkater aus Wien, in den ich mich spontan verliebt hatte, aber er verwand spurlos im Alter von wenigen Wochen aus dem Garten...
    Ich trauerte sehr, denn noch nie war es mir passiert ein so junges Tier "verloren" zu haben und natürlich machte ich mir Selbstvorwürfe..
    Seine Nachfolgerin war eine Rassekatzenmischung, so wie meine andere Katze auch..
    Ich taufte sie Sheela, aber gerade als sie begann Ihre Kindergestalt anzulegen, starb sie durch Strom.
    Sie hatte in eine Kabel gebissen. Ich fühlte sie sterben, obgleich ich nicht im Raum war, aber sofort zu Ihr eilte..doch es war zu spät..
    Ich war sehr, sehr betroffen und habe sie in die Nähe von Maria Gugging gefahren, wo eine Freundin ein Haus hatte und sie dort begraben..(denn unser damaliger Garten gehörte zu einer Wohnungsanlage..)
    Diese Siamkatze aber, die ich noch heute habe, sprang mit buchstäblich in die Arme, als ich sie mir eigentlich nur näher ansehen wollte
    und ich brachte es einfach nicht mehr über`s Herz sie wieder in die Enge des Raumes, wo sie ausgestellt war, zurück zu geben,
    denn alles in Ihr rief: "NIMM MICH MIT! ich will hier RAUS!"

    Also habe ich sie mitgenommen und mir (doch die Entscheidung war eh schon zu Ihren Gunsten gefallen) auch Ihre Geschichte angehört..
    Sie war eine Retourkatze.
    Ihr erster Besitzer hatte angeblich einen schweren Autounfall und konnte sich nicht mehr um sie kümmern
    und die Famile brachte sie zurück, da man sie angeblich nicht integrieren konnte, da sie sich mit keiner anderen Katze vertrug.
    Ich fand das lächerlich, denn diese Katze strahlte nur eines aus LIEBE.
    Ich war mir sicher, das ich von Ihr keine Schwierigkeiten zu erwarten hatte und nahm sie mit...

    Die, die das nicht freute, war meine andere Katze, denn sie liebte es mein Mittelpunkt zu sein, aber sie hatte Ihre Lektion schon bei meinem ersten Kater und Versuch gelernt..wenn ich sage:
    "Diese Katze BLEIBT (weil ich sie AUCH liebe), dann hatte sie das zu akzeptieren..."
    So akzeptierte sie mürrisch das neue Kätzchen, wie Garfield Nermal, denn sie strahlte das aus: "Ich bin ein Sonnenschein! Ich liebe ALLE!"

    Seit 2 1/2 Jahren hatte ich nach längerer pause erneut einen Garten und versucht dort auch sie "frei" zu lassen.
    ...zunächst immer nur auf gewisse Stunden beschränkt, denn mein Nachbar ist Jäger und hat Katzenscharfe Hunde.
    ...ich war daher immer besorgt.
    Und dann war es irgendwann so weit (er hat das verwilderte und daher für Katzen das interessantere Grundstück).
    Der Hund verfolgte meine Siam, (meiner anderen Katze könnte das nie passieren, weil sie IMMER vorsichtig und mißtrauisch ist) und sie entkam nur knapp..
    Sie war so erschrocken, dass sie den ganzen weiteren Tag verschlief und ich hoffte, das sie nun Ihre Lektion gelernt hatte
    und ENDLICH etwas ERNST nahm! (sie nahm NIE etwas wirklich ENRST, sie neigt dazu ALLES als Spass zu verstehen).

    Weiterhin lies ich die Katzen immer nur Stundenweise raus und nur unter meiner Aufsicht.
    Das Morgenritual war: rauslassen (wenn ich zu Hause war), dann Futter machen und sie wieder reinrufen und drinnen lassen bis Nachmittag.
    Ich stand in der Küche (Okt, 06, ich weiß es noch wie heute) da hatte ich plötzlich ein ganz seltsames Gefühl, als hätte ich etwas gehört
    und ohne zu wissen warum stellte ich alles hin und ging in den Garten.
    Ich hörte ein Geräusch das ich nicht zuordnen konnte, wie das wenn Kater kämpfen und seltsame Laute formen.
    Ich dachte WIRKLICH an kämpfende Kater, ich dachte mir nicht wirklich etwas dabei und erwartete mir auch nicht wirklich etwas böses.
    Ich folgte dem Geräusch und sah über den Zaun und was ich dort sah lies mir das Blut in den Adern gefrieren
    (ich hatte in Folge des Schocks am nächsten Tag IN JEDEN MUSKEL einen Muskelkater..vom einschießenden Adrenalin)

    Was ich sah:
    Der Hund meines Nachbarn hielt den bereits lautloses und leblosen Körper meiner Katze im Bereich Ihres Bauches fest und schütelte Ihn hin und her.
    Ich sah, das Ihr Geist sich bereits von Ihrem Körper getrennt hatte, ich dachte EINE SEKUNDE ans aufgeben,
    ..es sei bereits zu spät, doch dann wollte ich nicht aufgeben!, ohne es nicht zumindest VERSUCHT zu haben.

    Der Zaun ist wirklich hoch, doch ich überwand Ihn mit einem einzigen Schrei und einem einzigen Sprung und hatte nur Augen für den Hund..
    Ihn wollte ich ablenken..
    Er lies auch los und umkreiste mich, als ich mich endlich umdrehen konnte, um nach den Körper meiner Katze zu sehen, war sie verschwunden..

    Sie musste also noch am Leben sein, aber wo?
    Ich war verzweifelt und suchte..und suchte und fand sie nicht..es war schlimm!
    Dann ich rannte gerade zum x ten Mal aus der Küche, um sie zu suchen, da kam sie mir im Vorraum auf den Treppen entgegen..
    Sie wirkte seltsam Dunkel, wie ein Schatten..ich wagte es nicht sie einfach so anzufassen (innere Verletzungen?)
    sondern holte mir erst ein Handtuch, hob sie mit einem Handtuch auf, rief die Tierärztin an, die ich schon in Alarmbereitschaft versetzt hatte,
    setzte mich weinend ins Auto, Katze am Schoß und fuhr zu Ihr..

    Alles wurde gut, aber
    es hat sie verändert (sie hat nun scheinbar einen instabilen Wirbel und wenn der herausspringt, was bisher aber nur einmal passiert ist) kann sie Ihren Schwanz nicht mehr bewegen und sich nicht setzen,
    und sie ist vorsichtiger geworden, (ich auch..der Garten ist nun mit Elektrozaun abgesichert, an den der Nachbarhund auch letztes Jahr geraten ist,
    als er in meinen Garten eindrang, um sich meine Katze doch noch zu holen), ansonst ist sie wie durch ein Wunder fast ohne Verletzungen (nur Hämatomen) davon gekommen.
    Es hat etwas für mich verändert
    Ich selbst habe mir beim Sprung über den Zaun eine Handverletzung zugezogen, was ich erst nach Tagen selbst registrierte..
    Diese Verletzung wurde vor kurzen zum zweiten Mal operiert..man wird sehen..ob es wieder werden wird..
    Die Katze habe ich immer noch und natürlich nichts davon auch nur eine Sekunde bereut
    (so eine Handverletzung ist auch nur eine Erfahrung und es verhalf mir am Ende zu eine unglaublich wertvollen Begegnung ..;))
    Es hat mich verändert
    Der Schock sitzt noch immer tief..die Angst es könne Ihr etwas passieren und dieses Mal komme ich zu spät
    Wenn ich einen Hund höre oder ein verdächtiges Geräusch...die Angst es könnte noch einmal passieren und ich wäre dann nicht da, ist geblieben..

    LG


    Regina
     

Diese Seite empfehlen