1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wer hat einen zu langen Dickdarm oder wurde schon Operiert?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von andyhex, 25. April 2014.

  1. andyhex

    andyhex Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2014
    Beiträge:
    259
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    Hallo Leute,
    mein Dickdarm ist um ca. 2Meter zu lang und am 05.05.14 habe ich die OP.
    Wer hat so eine Op schon gehabt? Würde mich über ein paar Infos freuen.
    Das blöde ist, dass ich mitte Juni auch noch eine Meniskus OP habe.:confused:
    lg Andyhex
     
  2. elfenzauber111

    elfenzauber111 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2010
    Beiträge:
    3.013
    sorry,..bitte nimm es nicht übel...so ein Thema in einem Esoforum????!!!

    biste sicher dass dies hier der richtige Ort ist?

    Denke...Ärzte sind da der bessere Ansprechpartner
     
  3. andyhex

    andyhex Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2014
    Beiträge:
    259
    Ort:
    Niederösterreich
    Warum nicht? Ist ja für die Gesundheit. Und wer ist schon esoterisch krank?:confused:
     
  4. elfenzauber111

    elfenzauber111 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2010
    Beiträge:
    3.013
    glaubst du , das hängt esoterisch zusammen???..warum dann ne OP?..dann heile dich esoterisch
     
  5. andyhex

    andyhex Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2014
    Beiträge:
    259
    Ort:
    Niederösterreich
    Wäre mir eh lieber
     
  6. 0bst

    0bst Guest

    Werbung:
    Jemand im Familienkreis hatte mehrere Darm-OP, Kürzungen.
    Der Verlauf war positiv, die Störung die zur Krankheit führte wurde beseitigt, alles ok.
     
  7. Sternwesen

    Sternwesen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2008
    Beiträge:
    376
    Um 2 m zu lang - dann wär er 3 m lang!! Glaub da stimmt was mit den Angaben nicht.
    Arbeite als Krankenschwester auf einer Chirurgie wo Darmstückentfernungen an der Tagesordnung sind.
    Die Menschen überleben das schon. Manchmal gibt es Wundheilungsstörungen, das ist nicht schön. Dann verzögert sich alles. Manchmal gibts um den 4.5. Tag herum plötzlich mehr Schmerzen, weil der Darm wieder anfängt mit Arbeiten ... das lässt manche Seelen betrüben, aber das geht vorüber.
    Manche haben anfangs Durchfälle - geht fast immer auch vorüber. (nehme mal an bei Dir ist derzeit sowieso das Gegenteil der Fall)
    Nehme mal an, Deine OP wird laparoskopisch gemacht, gibt weniger Schmerzen und Probleme. Kann allerdings auch paar Tage Schmerzen geben wegen Restgase im Bauchraum (kann bis Schultern oben schmerzen).
    Wegen dem ganzen gibts ja die ersten Tage regelmäßige Schmerzmittel dazu. Und vermutlich langsamen Nahrungsaufbau.

    Eine Spätfolge könnten Gewebswucherungen sein, welche hin und wieder ein Zwicken im Bauch verursachen.
    Aber das muss auch nicht sein.

    Man muss auf solche Sachen einfach gefasst sein, dann erschrecken sie einen nicht. Es kann auch sang- und klanglos vorübergehn. Fertig.

    Ich wünsche Dir Alles Gute zur OP und den gewünschten ERfolg.
    Sternwesen
     
  8. andyhex

    andyhex Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2014
    Beiträge:
    259
    Ort:
    Niederösterreich
    Ich danke dir, Ja ich weiß, es ist schon komisch dass er so viel länger ist. Meine Ärztin sagte mir, dass es selten vorkommt, dass es so ausgeprägt ist.
    Ich hoffe auch, dass ich keine Spätfolgen habe, ich bin meistens immer das eine Prozent. Weißt du ab wann man dann wieder Autofahren kann?
    lg Andyhex :danke:
     
  9. Sternwesen

    Sternwesen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2008
    Beiträge:
    376
    Bei uns wird keiner in einem Zustand entlassen, in dem er nicht autofahren könnte :) (1-2 Wochen Aufenthalt)
     
  10. andyhex

    andyhex Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2014
    Beiträge:
    259
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    Na super, in welchen Krankenhaus bist du?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen