1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wer getraut sich den jüdischen Holocaust karmisch zu deuten ?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von cultbuster, 5. September 2008.

  1. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Werbung:
    .....
     
  2. herzverstand

    herzverstand Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    4.802
    Ort:
    trutz hardo zb traut sich diesen deuten.
    in einem buch.
    kannst du auf seiner homepage schauen.
    hat natürlich massive kritik einstecken müssen.
     
  3. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Jedem das Seine

    Der dritte Band des Sieben-Farb-Romans,
    Jedem das Seine, behandelt die dunkelsten Kapitel des Naziregimes und beleuchtet den Holocaust aus karmischer Sicht.
    Dieses Buch ist z.Zt. in Deutschland verboten.
    Weitere Information zum Karmaprozess gegen
    Trutz Hardo unter www.bhakti-yoga.ch
    ( Stichwort Hardo)
     
  4. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Manche Dinge sollte man eben nicht karmisch deuten, sondern sie nur als warnendes Beispiel für menschliche Grausamkeit hinnehmen
     
  5. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Vielleicht sollte man dazu die nach folgenden Generationen befragen in denen die Einnerung steckt durch Erzählungen......sicherlich hebt sich dadurch das Karma auf!

    LG
     
  6. hallo

    hallo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    2.321
    Ort:
    Ö
    Werbung:
    diesen irrsinn karmisch zu deuten, das hat nichts mit mut (sich trauen),
    sondern auschließlich etwas mit maßloser anmaßung zu tun!
    denke ich. nein, da bin ich mir sogar sicher.
     
  7. Akwaaba

    Akwaaba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2006
    Beiträge:
    4.451
    Genau so, wie es keine Erbschuld gibt,
    gibt es auch kein Massenkarma.
    Wenn es etwas wie Karma gibt,
    dann hat dieser unschöne Tod,
    wie jeder andere Tod auch,
    ewas mit Karma zu tun.

    Aber die Deutung ..... ?

    LGA
     
  8. mitte

    mitte Guest

    es gibt 2 varianten :
    1. opfer waren vorher täter
    2. opfer waren vorher opfer - leidspirale wie es dass tägliche leben spielt
    die opfer zeichnet aus das sie seit jahrhunderten nicht verstanden werden, sich isoliert,heimatlosfühlen und regelmässig verfolgt und vernichtet werden ....... diese aura zieht immer wieder das gleiche an so wie eine frau die einen gewaltätigen vater hatte auch (nicht immer) zu gewaltätigen partnern neigt bis sie das muster durchschaut , die wunde im emotionalkörper heilt den selbstwert anhebt und die spirale durchbricht ! dieses beispiel ist auch auf generationen anwendbar da sich dieses phänomen ja auch oft über generationen in einer familie weiterführt...

    ich persönlich tendiere wenn überhaupt zu 2.
    gruss
    mitte
     
  9. Joli'ven_SaMaRa

    Joli'ven_SaMaRa Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2004
    Beiträge:
    298
    Deuten?
    Warum deuten, seit wann gibt es am Karma was zu deuten?
    Das Thema ist so umfangreich, das man es nicht kurz beschreiben kann, es lauern viele Fallen in dem Thema die missverstanden werden können. Da ist es bei einem Thema wie Holocaust schon heikel über Karma zu sprechen, da es schnell in den falschen Hals kommt.

    Ausserdem, je nach Religion wird Karma anders beschrieben...
    Also lassen wir es :)
     
  10. arargon

    arargon Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2008
    Beiträge:
    66
    Werbung:
    Ich finde es in Ordnung, diese Frage zu stellen.

    Auch mich erfüllen diese Wahnsinnstaten mit Grauen, aber wir bewegen uns langsam Schritt für Schritt auf eine Auf- bzw. Verarbeitung zu und das finde ich enorm wichtig.

    Im übrigen habe ich über genau diese Frage auch schon oft nachgedacht und ja, ich glaube in der Tat dass es bei solcherlei "Völkerschuld" ein Gruppenkarma gibt.

    Der Holocaust war in seiner Grausamkeit beispiellos aber es gibt in der Geschichte bis heute genügend Greueltaten von denen ich glaube, dass sie karmisch aufgearbeitet wurden/werden.

    Aber dass ist nur meine persönliche Meinung.
     

Diese Seite empfehlen