1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wer deutet mir diesen Traum? Achtung lang *schäm*

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von kiaaa, 3. November 2011.

  1. kiaaa

    kiaaa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2011
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    Hallo zusammen

    Ich habe mich hier angemeldet, weil mich ein sehr komischer Traum schon länger begleitet.
    Zu mir, ich bin 23 Jahre alt und Mami von 2 Mädels. Ich wohne in der Schweiz.
    Ich leide unter Depressionen und einer Angststörung (Emetophobie).

    Ich habe schon viel bei google gesucht, jedoch nichts gefunden, was auf mich zutrifft.

    Zu meinem Traum:
    Er ist sooo komisch... :)

    Meine Schwiegermutter wollte unbedingt mal sehen wie der grosse Friedhof bei uns aussieht (ich kenne ihn nur von früher, als ich meine Uromi da besuchte). Doch sie konnte leider nie zu uns kommen und bat mich, ihn zu fotografieren.
    Mein Mann fuhr mich dort hin und ging in dieser Zeit mit den Kids und meiner Mutter was trinken.
    Ich ging also dort hin und fotografierte.
    Dann kam ich zu den Kindergräber und auf einer Seite war alles schwarz/weiss, auf der andern wunderschön Bund. Und da stand bei sw trauriges Auge und bei den bunten Gräbern stand lachendes Auge.
    Dann kam ein Mann angerannt und schrie: die Einhörner, versteckt euch!!
    Aus dem nichts sind abertausende Einhörner um uns herum. Töten Menschen... Ein altes Ehepaar half mir mich zu recht zu finden und brachte mich in ein Haus. Wir schlossen ab und gingen nach oben. und warteten.
    Draussen sahen wir die Einhörner die Menschen umbringen, einige grasten (sie waren übrigens rosarot).
    Dann wirds schreg, ich schäm mich schon fast das zu schreiben :o
    Wir sassen dann da und ich musste meinem Mann eine SmS schreiben, dass ich nicht weg kann. Aber ich konnte einfach nicht. Dann bat mir die alte Frau ihren BH an. Wir wechselten also BH und ich konnte dieses SMS schreiben...
    Danach brach immer mehr Panik aus und dann kann ich mich nicht mehr genau erinnern. Ich bin jedenfalls plötzlich im Keller. Alleine. Alles und alle sind weg. Dann kommt ein Mann und sagte, dass wir bis zur Nacht warten müssen, dann würden die Einhörner weggehen. Dann machte er die Tür auf und ging auf die Einhörner zu. Und ja, die brachten ihn um.
    Ich hatte Panik, dass sie reinkommen, aber sie schauten mich nur an...
    Ich wusste also, dass ich dort drin sicher bin.
    Ich wartete und wartete. Alle Menschen waren tot und die Einhörner frassen Gras draussen.
    Dann kam plötzlich eine dicke, schwarze Frau rein und meinte sie wöre von der Polizei. Sie gab mir eine Knarre damit ich mich verteidigen kann, wenn wir nun rausgehen.
    Achtung, jetzt wirds nochmals lustig und für mich peinlich... Ihre Haare waren aus Teigwaren :lachen:
    Wir unterhielten uns noch über ihre Haare und dann bin ich aufgewacht!!

    Dieser Traum hab ich nun schon die ganze Woche. Und immer bei dieser Stelle verwache ich.
    Was will mir dieser Traum sagen?!
    Ich finds schrecklich von so viel Gewalt zu träumen...

    Wisst ihr was er mir sagen will?
    Danke
     
  2. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Dein Traum zeigt dich..Er sagt mir,das du eigentlich oft und von vielen oder einigen ausgenutzt wirst,und er zeigt deine Ängste von denen du versuchst zu flüchten,dein Leben ist schön und doch irgendwo wiederum nicht,du versteckst dich in deine Welt, es hat mit deinen Problemen zu tun,du willst und suchst Hilfe,fürchtest diese anderseits,weil du es dir anders nicht vorstellen kannst..Du wachst immer auf der Stelle auf wo dir Hilfe angeboten wird,das bedeutet das du noch nicht ganz bereit bist für dich zu kämpfen oder etwas was dir Angeboten wurde noch überdenkst..
     
  3. grunzel

    grunzel Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2010
    Beiträge:
    49
    Hallo Kiaaa,

    kurz und knapp, ohne jetzt auf alle traumbilder einzugehen, würde ich die Hauptaussage deines traumes so deuten:

    Dir wird auf dem Friedhof deine schöne und weniger schöne vergangenheit gezeigt.
    … da du ja schreibst, dass du an depressionen leidest, denkst du vielleicht oft über deine vergangenheit nach.. vielleicht auch in einer art realitätsflucht, da du dich von gegenwärtigen ereignissen überfordert fühlst..
    Die Einhörner, die eingeritten kommen symbolisieren die Gegenwart.
    Sie fordern dich auf, dass du dich mit dem Jetzt und der realität auseinander setzten solltest..
    Das ist natürlich schwer für dich, da dir die gegenwärtigen ereignissen, pflichten und aufgaben bedrohlich erscheinen… (aggressive einhörner)
    Du fühlst dich im großen und ganzen überfordert..

    Das Haus in dem du dich dann befindest, das bist du selbst..
    ihr ward im oberen teil des hauses -> dein bewusstsein

    deutet darauf, dass du dich in realität ihm gegenüber nicht richtig ausdrücken kannst.. was in dir vorgeht usw…..der bh-tausch als hinweis darauf, dass du deine weiblichkeit nicht ganz annehmen kannst.. vielleicht stellst du dir zu hohe anforderungen an dich selbst….

    -> dein Unterbewusstsein

    Zu der netten Polizisten mit der knarre und den haaren aus teig:
    Es gibt lösungen für deine situation!!! dein Unbewusstes zeigt dir, dass du es schaffen kannst, dich aus den problemen zu befreien.. die teighaare symbolisieren, dass du viele möglichkeiten hast, wie du mit der gegenwart fertig wirst und dein leben anders gestalten kannst. (aus teig kann man ja auch vieles formen)


    das ist meiner version der deutung. habe deine angaben bezüglich depression und deine herausfordernde rolle als mami mit einbezogen.

    ich hoffe, ich konnte dir damit ein wenig weiter helfen..

    alles gute!
    und einen lieben gruß :)

    grunzel
     
  4. grunzel

    grunzel Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2010
    Beiträge:
    49
    Werbung:
    ach ja, du brauchst dich für deinen traum nicht schämen ;)
    die sprache des Unbewussten hält sich nicht an irgendwelchen vorgaben, wie wir sie im leben lernen durften
    es ist der reinste ausdruck von kreativität

    lg
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen