1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wenn Wolf und Drache aufeinander treffen

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von WhisperingDrago, 25. Februar 2014.

  1. WhisperingDrago

    WhisperingDrago Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2014
    Beiträge:
    11
    Werbung:
    Mein erster Beitrag bei Euch und ich falle glaube ich gleich mal mit der Tür ins Haus.

    Aber für ein liebes Hallo nehme ich mir vorher aber doch noch die Zeit. Anstand und Respekt sind doch ziemlich wichtige Punkte. :)

    Nun zu meinem Anliegen wo ich allerdings kurz etwas ausholen muss.

    Seit ich mich erinnern kann faszinierten mich Drachen speziell eher die östlichen Drachen. Eine Verbindung zu derartigen Themen gab es allerdings nicht, sprich ich konnte mir nie erklären wo diese Faszination her kam.
    Mit dem Film 'die unendliche Geschichte' und dem darin vorkommenden Drachen 'Fuchur' begannen 'die Träume/Fantasien' das ich auf 'Fuchur' reite und auch öfter selbst als 'Fuchur' geflogen bin. Irgendwann hörte dies jedoch auf - leider. Vergessen habe ich 'diese Träume/Fantasien' aber nie. Ich habe sie mir oft herbei gewünscht weil es mich als Kind glücklich gemacht hat mit Ihm bzw als er zu fliegen. Irgendwann vor 10 Jahren festigte sich dann aber das ich nicht mit einem Drachen sondern einem Habicht geflogen sei - klang zumindest ein wenig logischer.
    Vor etwa anderthalb Jahren fiel mir dann eine Veränderung an mir auf als ich in den Spiegel sah. Anfangs hielt ich es für Einbildung und Tat es einfach ab. Je mehr ich das tat um so 'aufdringlicher' wurde die Veränderung. Irgendwann kam ich nicht mehr umhin die Veränderung zumindest bewusst wahrzunehmen.
    Die Veränderung betraf meine Augen. Normal sind meine Augen Grün/Grau wobei es auch schon die Aussage gab sie seien Blau/Grau. Im Perso steht jedenfalls Grün/Grau. Sie können aber je nach Stimmung durchaus auch Blau als auch Braun (bzw eher Bernsteinfarben) inne haben. Allerdings veränderten sich die Augen nun aber soweit das sie von Anthrazit über Quecksilberfarben mit Blauschimmer bis Eisblau reichten. Das selbst machte mir keine Angst im Gegenteil faszinierte es mich sogar eher. Angst machte mir eher die Tatsache das ich mir plötzlich völlig fremd vorkam als schaute mich da Jemand völlig Fremdes aus dem Spiegel an was aber eher an der Tatsache lag weil der Blick oft hasserfüllt, voller Wut war und oft sehr fiese Züge an sich hatte. Das machte mir Angst - sehr große zum Teil. Ich versuchte dann meinem Spiegelbild auszuweichen und damit natürlich auch dem mich damit zu beschäftigen. Was ich dann aber etwa ein Jahr später endlich tat. Ich begriff dann das diese Augen niemandem Fremdes gehörten und auch die Blicke nicht. Das war ich und ich wollte mich nur auf Etwas hinweisen. Unter Anderem darauf wieder auf die Sache mit den Drachen zurück zu kommen und mich wieder mehr damit zu beschäftigen. Unbewusst kam das Thema eigentlich bereits vor 4-5 Jahren in Form verschiedener Variationen mit Drachen in Nicknamen wieder auf. Es gab einige Varianten, seit etwa anderthalb Jahren bin ich aber oft als 'WhisperingDragon' - Hier bei Euch hat es aber Zeichentechnisch nur zum Drago gereicht - anzufinden. Mit diesem Nicknamen fühle ich mich auch sehr wohl und irgendwie angekommen. Seit ca einem halben Jahr nun versuche ich mich nun wieder mehr auf mich zu konzentrieren, Etwas das ich seit einigen Jahren vernachlässigt habe. Dazu gehörte nun auch was im Spiegel mit meinen Augen geschehen war. Je mehr ich mich damit beschäftigte und Verstand dass das ICH bin desto sanfter wurde auch der Blick wieder.
    Vor ca 4 Monaten traf ich dann im deutschen Esoterikforum auf Jemand durch den ich mehr und mehr begriff das ich ein Drache bin und der Drache gleichzeitig auch mein Begleiter ist. Mittlerweile ist mir auch so ziemlich genau bekannt wie er aussieht.


    So nun habe ich aber wirklich ausgeholt. Ich hoffe das ergibt soweit Alles Sinn. So lange Texte mit Handy schreiben ist schon extrem hart, aber das ist mir gerade zu wichtig. Nun aber auf den Titel des Themas kommend.

    Die Person die ich kurz erwähnte - wir Beide haben schon festgestellt das da Irgendetwas zwischen uns ist ohne das wir es benennen könnten. Das Thema 'Wenn Wolf und Drache aufeinander treffen' ist nicht willkürlich gewählt. Diese Person ist ein Wolf ich bin ein Drache. Nun ist es mir in der letzten Zeit (seit ca 3 Wochen) öfter passiert das auf Bilder gestoßen bin die einen Wolf und einen Drachen abbildeten, immer in friedlicher fast sanfter bzw schon auch sanfter (kuschelnd) Übereinkunft. Was eine Frage die mich seit ich weiß das diese Person ein Wolf ist und ich ein Drache nicht los lässt. Vielleicht kann mir Jemand da etwas weiterhelfen.

    Wenn ein Wolf und ein Drache aufeinander treffen was bedeutet das?

    Liebe Grüße und vielen lieben Dank für alle Antworten
    der flüsternde Drachen
     
  2. Sobek

    Sobek Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2008
    Beiträge:
    1.760
    Ort:
    Pu239

    Dass sie aufeinander treffen? Warum muß da eine besondere Bedeutung dabei sein? Ich treffe auch immer wieder auf alles mögliche und denk mir dabei nicht viel - wenns interessante Begegnungen sind, kann ja etwas draus erwachsen. Muß aber nicht, und bedeuten? Nicht alles hat eine tiefere Bedeutung als die, die es offensichtlich hat.

    Was dein Outing angeht ... - mach dich auf einiges gefaßt hier im Esodödelforum. Ist vielleicht nicht der bestmögliche Platz dafür. Ich stelle jedem Otherkin dieselbe Frage: Warum bist du als Mensch inkarniert? Bitte beantwort dir das selber und nicht hier im Forum.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Februar 2014
  3. Sadivila

    Sadivila Guest

  4. Abbadon

    Abbadon Guest

    (hübsches Bild, Sadira)

    Eine Symbiose zwischen Wolf und Drache, hm.

    Nach meiner Wahrnehmung ist der Drache nicht steuerbar, er ist im ständigen Powermodus aus sich selbst heraus. Ich kenne nur die Möglichkeit, sich ihm zu überlassen und dann mal schauen, wo es hingeht. Den Wolf kenne ich auch "kultiviert", wenn er nicht im "Beutemodus" ist, dann gibt's auch kein halten. Inwiefern da was zusammenpasst? Keine Ahnung.

    Vielleicht hast Du einfach nur ein nettes Mädel kennengelernt, wo alles zu passen scheint?
     
  5. Sadivila

    Sadivila Guest


    Das kenn ich so jetzt nicht vom Drachen, jedoch von jedem Krafttier was Flügel hat. Überraschungseffekt kann ich da direkt sagen.
    Was ich von anderen Tieren, die am Boden gebunden sind eher mit vertrauen und Sicherheit kenne.

    gibt's Mythologisch eigentlich eine Zusammenfindung von Wolf und Drache?
     
  6. Abbadon

    Abbadon Guest

    Werbung:
    Mir fällt nichts ein, aber vielleicht lag ich mit dem " netten Mädel kennengelernt" nicht verkehrt:

    http://www.youtube.com/watch?v=-EO35--VCmo

    Gemeinsame Heimat ist m.E. das Wurzelchakra, chrchr.
     
  7. WhisperingDrago

    WhisperingDrago Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2014
    Beiträge:
    11

    Tolles Bild auf das Du da gestoßen bist. :)
    Danke für s Posten. :)
     
  8. WhisperingDrago

    WhisperingDrago Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2014
    Beiträge:
    11
    Schlicht und kurz gesagt 'harre der Dinge die kommen mögen. Alles hat seinen Sinn und seine Zeit.' :)

    Ehrlich gestanden denke ich noch nicht einmal soweit geschweige denn habe ich diese Option nicht in Betracht gezogen und werde es auch nicht @Abbadon. ;)
    Nett gewiss, aber was kann man mehr und Schöneres als eine aufrichtige Freundschaft sich wünschen.?
     
  9. Abbadon

    Abbadon Guest

    Ok, freut mich.
     
  10. WhisperingDrago

    WhisperingDrago Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2014
    Beiträge:
    11
    Werbung:
    Gut dann lassen wir das Deuten weg. Selbst dann scheint es noch mehr als ausreichend und Interessantes zu 'diskutieren' zu geben. ;)

    Deine Frage an mich ist allerdings wirklich eine Herrausforderung. Denn Möglichkeiten gibt es Viele. Ich könnte jetzt Lotto spielen oder die Augen schließen und blind tippen. Allerdings stellt sich mir die Frage ob es denn wirklich so wichtig ist dies zu wissen.?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen