1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

wenn Vaterliebe schon immer gefehlt hat

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Tini123, 1. Dezember 2015.

  1. Tini123

    Tini123 Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2015
    Beiträge:
    36
    Werbung:
    Hallo,

    nun komme ich mal mit einem Thema weil ich mich wieder sehr damit beschäftige(n muss).

    Wenn ich mir meine Kindheit so revue passieren lasse dann kann ich sie mit einem einzigen wort zusammen fassen. Härte. In meiner Kindheit hat sich unser (Schwester und ich) Vater nie wirklich für uns interessiert. Er war nie da für uns und hat keine Verantwortung für uns übernommen. Meine Mutter hat ihn aushalten müssen, weil wir angeblich zu klein waren, vermutlich weil sie zu schwach war ihn zu verlassen. Aber sie ist ein anderes Thema... Wenn ich irgendwo unterwegs bin und zum Beispiel beobachte, wie ein Vater liebevoll mit seiner kleinen Tochter redet und ihr etwas zu erklären versucht, kommt einiges hoch in mir. In meiner Familie gab es nie eine warme Umarmung oder ein ernsthaftes Interesse an uns. Er hat nie mit uns richtig geredet oder uns zugehört. Uns vielmehr mit Worten fertig gemacht und uns immer alle Schuld für sein unglückliches Leben gegeben. Unternehmungen gab es fast nie. Ich war auch froh wo er nicht zu Hause war. Wenn er mal was von ins gebraucht hat war er nett, hat uns ein Geld in die Tasche gesteckt, um ihm zB seine Kleidung zu bügeln oder ihm ein Essen zu kochen. Zu Hause war er unregelmäßig und ich war ehrlich gesagt sehr froh dass er nie da war. Es gab in meiner Jugend vor allem als ich frisch ausgezogen war, Zeiten wo ich 2 oder 3 Jahre nicht mit ihm fesprocgen habe. Von seiner Seite kam aber auch nie ein Anruf. Auf Drängen von meiner Mutter, dass er doch mein Vater ist, habe ich den Kontakt wieder aufgenommen. Dieser war jedoch immer sehr oberflächlich, als ich bei ihm vorbei geschaut habe, wusste ich oft nicht worüber ich mit ihm reden sollte. Als ich ging schien es ihm auch immer gleichgültig zu sein. Über seine Lippen ist noch nie Anerkennung oder Lob ausgesprochen worden. Das tut auch bis zum heutigen Tag sehr weh. Und ich merke an mir dass ich ständig im Aussen nach dieser Liebe und Anerkennung suche. Um dann wieder festzustellen, dass ich von neiner Umgebung doch nur wieder ausgebeutet werde. Ich lese hier oft von Selbstliebe oder Therapie oder sonst etwas, damit es zu einer Verbesserung des Lebensgefühls kommt. Doch neine Erfahrungen sind sas nicht. Es ist DIE ERFAHRUNG, das mit dem alter kommt. Aaaaber der Groll und der Schmerz bleiben. Es vergeht einfach nicht. Wie sehr ich auch nur darauf bestehe so zu keben wie ICH WILL! Ich könnte mit dieser Gleichgültigkeit, die er an den Tag legt und mich nicht ein einziges Mal von sich aus kontaktiert, leben.Wirklich das könnte ich! Aber dann wäre es von meiner Seite endgültig! Ohne dass ich je wieder um einen Gedanken an ihn verschwenden müsste! Oft denke ich mir dann aber, was ist wenn er eines Tages verstirbt und ich als seine Tochter habe meinen Beitrag als Tochter nicht erfüllt?? Ich habe so zu sagen den Beitrag dass er sich von mir abwendet erst recht geleistet. Und das könnte ich mir nie verzeihen. Doch ich mag keine halben Sachen, und deshalb lebe ich wieder damit, dass er mich nicht anruft, dass er sich nicht für mich interessiert, auch nicht wenn ich mal im Krankenhaus bin oder so... und schlussendlich stelle ich ich wieder fest, dass ich doch diesen unbefriedigenden Mittelweg gewählt habe. Rufe ihn alle zwei Monate einmal an, rede oberflächlich mit ihm, versuche mir nichts von ihm zu erwarten oder nicht auf leere Versprechungen reinzufallen. Mit diesem unbefriedigenden und schmerzlichen Gefühl in mir. Jahrelang.

    Wie geht ihr mit euren schwierigen Elternverhältnissen um?
     
  2. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.285
    ist bei mir und wahrscheinlich ganz vielen anderen sehr ähnlich.

    interessantes Thema.....mir fehlen allerdings Abschnitte im Text um ihn besser lesen zu können....kannst Du das noch ändern.?
     
  3. Tide

    Tide Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2013
    Beiträge:
    2.911
    Erstmal, du musst niemanden lieben, der es nicht verdient hat.

    Was dir helfen könnte - versuche dir mal ein Bild zu machen, wie die Zeit war, wo er herkommt, und welche Familie er hatte. Wenn man die Leute "in ihrer Zeit versteht", kommt man mehr in den Frieden. Denn dann versteht man, das sie selber meist schwerst verletzt waren.

    Und das sie das, was dir fehlte, selber nie bekommen haben.

    Und es deswegen auch nicht als Wert sahen.

    Kurz: Sie konnten es nicht. Sie waren schwach und unfähig.

    Dann kann man mehr in die Versöhnung kommen.


    Was noch hilft: Das Leben gibt keine Garantie auf Glück!

    Vergiss die modernen Liebespamphlete, jeder & alle würden lieben etc. Alles nur Bluff und Wunsch.
     
    Yogurette, sibel, Anevay und 2 anderen gefällt das.
  4. Tini123

    Tini123 Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2015
    Beiträge:
    36
    was meinst du genau damit?
     
  5. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.285
    mit diesem "ich will" funktioniert es nicht, es braucht zwar Entscheidungen, aber "ich will" ist kindlich.
     
  6. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.285
    Werbung:
    so einen Unsinn hab ich noch gar nie gelesen, wer soll denn bitte wissen wer was verdient, abgesehen davon, dass alles zurück kommt....
     
  7. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.285
    im Text....Lücken, Abschnitte und nicht den ganzen Text zusammen, ist schwer zu lesen.
     
    Yogurette gefällt das.
  8. Tini123

    Tini123 Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2015
    Beiträge:
    36
    Hallo Tide danke für deinen tollen Beitrag. Ich habe mir oft darüber Gedanken gemacht, woran es bei ihm in der Kindheit wirklich gefehlt hat. Vermutlich hat ihm auch etwas gefehlt donst wäre er ja nicht so. Wenn ich mir aber meine Großeltern so vorstelle, meine Großmutter lebt nicht mehr, aber sie war eine sehr liebenswerte Frau, sehr gutmütig und konnte sich in einer männerdominierenden Welt, und auch sehr kommunistisch geprägt war nie wirklich behaupten. Weder erfüllen noch Anerkennung finden. Mein Großvater, den ich über alles liebe und schätze war immer fair gewesen, vielleicht auch etwas hart, ich kann es nicht genau sagen, empfinde ihn aber nicht so. Eventuell mein Vater. Aber auch mein Großvater konnte meine Großmutter nie so richtig schätzen, das ist gewiss. Und nun überträgt sich dies auf meinen Vater. Die größten Vorwürfe, die mein Großvater seinem Kind macht, ist seine Leichtsinnigkeit, seine Verantwortungslosigkei und das Sich-auf-andere-Verlassen. Sein Sohn kümmert es nicht, wie es seinem eigenen Vater geht, ruft ihn ebenfalls selten an. Meine Großmutter hat ihn früher auch oft kritisiert. so gesehen KÖNNEN sie nicht die alleinige Schuld an seinem Verhalten haben.
     
  9. Tide

    Tide Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2013
    Beiträge:
    2.911
    Du laberst.
     
    sibel und trollhase gefällt das.
  10. Tini123

    Tini123 Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2015
    Beiträge:
    36
    Werbung:
    danke;) ist mir im Nachhinein auch klar geworden. Habe es vom Smartphone aus dchnell runter getippt... mal schauen ob ich es noch ändern kann..

    Edit: geht sich leider nicht mehr aus.
     
    Moondance gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen