1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

wenn man nicht mehr weiter weiß...

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Zane, 29. März 2010.

  1. Zane

    Zane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2010
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    Hallo, habe dieses Forum eher zufällig entdeckt, da ich zurzeit auf der Suche nach einer Möglichkeit bin mich mitzuteilen.

    Ich lebe seit ca 2 Jahren in einer festen Beziehung, eigentlich dachte ich in DER Beziehung meines Lebens. Wir waren unsterblich ineinander verliebt, haben uns ewige treue geschworen und uns Kindernamen überlegt, ja sogar wo wir gerne heiraten würden... Ich war in meinem Leben noch nie so glücklich wie in diesen 2 Jahren. Man sah es mir sogar an, zumindest hörte ich das von mehreren Seiten, Mein sonst eher eingefallenes Gesicht bekam etwas Fülle, die blasse Haut Farbe... Es war perfekt!

    Dann plötzlich von einem Tag auf den anderen scheint alles zu kippen. Ich bin seit tagen in einer schwerstdepressiven Phase, habe wohl gespürt das irgendwas nicht stimmte. Vor einigen Tagen haben wir uns dann ausgesprochen. Sie hat mir gestanden, dass sie eigentlich nicht mehr so für mich fühlt wie noch vor einigen Wochen. Wenn ich ihr in die Augen schaue seh ich nicht mehr die Liebe die uns dermaßen verbunden hatte.

    Meine Gefühle hingegen waren noch nie stärker als zurzeit, möglicherweise auch nur deswegen weil ich merke dass ich sie verliere!

    Wir waren immer sehr unterschiedliche Menschen, sie ist deutlich jünger als ich und hat plötzlich entdeckt dass sie eigetnlich nicht so sein will. Ihr größter Wunsch ist es zur Zeit einfach raus zu kommen, irgendwohin zu fliegen und erst wieder zurückzukommen wenn sie will. Das ist allerdings nicht was mir weh tut, sondern mehr der Gedanke dass sie das nicht mehr mit mir machen will. Ich würde alles für sie tun, würde alles für sie aufgeben, aber ich fürchte es ist bereits zu spät.

    Leider ist sie geprägt durch frühere Beziehungen, die leider sehr extrem einseitig abgelaufen sind. Sie hatte keine Freiheiten und am besten nur diese eine Bezugsperson.
    Auch wenn ich manchmal sehr eifersüchtig sein kann, mir über alles mögliche Sorgen mache, so denke ich doch, dass ich ihr das auf keinen Fall zeigen sollte. Denn sie braucht ihre Freiheit, und sie braucht das Wissen dass ich ihr über alles vertraue.

    Wir haben wohl (wenn man da von einem Fehler sprechen kann) zu früh unsere Leben verknüpft. Sind nach wenigen Monaten zusammengezogen, hatten seither leider jede Menge Pech mit der Wohnung und nicht enden wollende Geldsorgen. Doch jedesmal haben wir drüber gesprochen, stundenlang und haben uns gegenseitig aus diesen Löchern gezogen.

    Jetzt scheint alles vorbei zu sein, doch ich kann einfach nicht loslassen. ich will sie um keinen preis verlieren, denn sie ist mir der wichtigste mensch in meinem leben. allerdings will ich nicht anfangen zu klammern und sie verzweifelt umstimmen. ich denke eine beziehung aus mitleid kann keiner von uns brauchen. aber es tut halt verdammt weh... zurzeit habe ich das gefühl ich verliere das einzig lebenswerte...falle in ein loch aus dem ich alleine nicht mehr rauskomme, doch außer ihr habe ich niemanden.

    in zwei monaten wollten wir gemeinsam in unsere traumwohnung ziehen. alles ist soweit fertig und abgemacht, nur weiß ich nicht ob das jetzt überhaupt noch sinn machen würde...

    was soll ich nur tun?

    es tut schon gut das alles hier niederzuschreiben!
     
  2. sunny0802

    sunny0802 Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2009
    Beiträge:
    379
    hallo zane!
    ich hab grad deine geschichte gelesen und kann nachvollziehen wie es dir geht....sowas ist schlimm und tut sehr, sehr weh....
    vl. solltest du sie jetzt mal ziehen lassen und wenn es so sein soll wird sie zu dir zurück kommen....klammern wird dir nix bringen...eher das gegenteil...
    ein tipp...wenn du in einer so schweren depressiven phase bist...hol dir hilfe....du kannst mir glauben...sowas ist nicht zu unterschätzen....(meine schwester leidet seit jahren an schwerer depression)
    ich hab selber eine sehr schmerzliche trennung hinter mir, obwohl ich nicht depressiv war/oder bin...aber war in einer gesprächstherpie...weils mir im moment so den boden unter den füssen weggezogen hat....
    ich wünsch dir auf jeden fall alles liebe und gute...
    hoff für dich dass sich alles zum guten wendet..
    lg
    sunny
     
  3. fina

    fina Guest

    Guten Abend, lieber Zane !
    Erst mal ein herzliches Willkommen hier. :blume:

    Ich denke, der Entschluß, Dich hier mitzuteilen, ist ein guter Anfang, mit der Situation umzugehen.
    Ich kann Dir selber schlecht etwas raten. Das können andere hier sicher kompetenter.
    Eigentlich will ich nur sagen, ich verstehe recht gut, wie es Dir gehen muß. Auch wenn meine eigenen partnerschaftlichen Probleme anderer Art waren, kenn ich diese Gefühl, keinen Ausweg zu sehen.
    Vlt gelingt es Dir trotzdem ein bißchen Vertrauen zu haben, daß diese Sache irgendwann für Dich unter dem Strich Sinn macht?
    So oft sah ich keinen, aber auch garkeinen Sinn, aber im Nachhinein konnte ich einiges annehmen. Und fiel sogar wieder auf die Füße.
    Das wünsche ich Dir jetzt erstmal und drück Dich.

    Alles Liebe Fina

    Ich habe mit Mitte 40 noch einmal einen richtigen Schatz finden dürfen und bin mit meinem Ex- Mann wieder freundlich verbunden
     
  4. Kristalliania

    Kristalliania Mitglied

    Registriert seit:
    15. Dezember 2009
    Beiträge:
    586
    Ort:
    Deutschland, NRW
    Hallo lieber Zane,

    dass sich im Moment alles in dir fast verkrampft und schmerzt, kann ich mir gut vorstellen (habe da auch so meine Erfahrungen als Frau, die etwas reifer ist;)).

    Dennoch ist es jetzt für dich wichtig, dass du deine Angst (Angst sie zu verlieren) lösen kannst... je mehr sich davon aufbaut, um so zerstreuter und nervöser wird man.

    Du bist jetzt grad unfreiwillig an einem heftigen "Lebenspunkt" angelangt... du wirst konfrontriert mit einer Angst und einem Schmerz, den du evtl. zuvor noch nicht kanntest... Dieser Punkt muss dir erst mal ganz bewusst werden.. Fragen, die tiefer gehen, die du gewissermaßen nun gezwungen bist dir selbst einmal zu stellen, dir darüber Klarheit zu verschaffen, und sie dir auch selbst beantworten zu können..

    Wo bist DU in dem Ganzen? Wo ist dein Selbstwertgefühl? Wo ist deine dir eigens innere Stärke und Halt? Wo ist dein Selbstvertrauen, dein Selbstbewußtsein? Dies sind die Fragen, über die du dir im Moment Klarheit verschaffen kannst, da du ja mehr oder weniger in diese Lage nun verbracht worden bist durch die Liebe mit/zu einem anderen Menschen...

    Die Liebe ist etwas sehr Schönes, etwas sehr Wertvolles, aber auch etwas, das - wenn es echt ist - unzerstörbar ist!

    So paradox es sich jetzt vielleicht anhören mag, aber: damit die Liebe blühen, wachsen und fließen kann, ist es ein guter Nährboden, damit anzufangen sich selbst zu lieben... :)

    Wie steht es um deine Selbstliebe?

    Glaub' mir ich weiß was du durchmachst...

    Lieber Zane, versuche dich auf die neue Wohnung trotzdem zu konzentrieren, plane, konstruiere, lenke deine Aufmerksamkeit dorthin... versuche deine geliebte Freundin etwas aus deiner Fixierung zu lassen. Sei dir selbst wert!
    Verharre nicht in Unbeweglichkeit, bewege dich gewollt und bewußt in deine/eure Planungen hinein.

    Versuche deine Angst auf ein erträgliches Maß zu bringen, vielleicht so, indem du dir vorstellst, dass du immer noch dieser tolle Mann bist, in den sie sich so verliebt hat! Sei dir deiner Wirkung bewußt!

    Ich wünsche dir von Herzen Glück! Und das Alles wieder in Ordnung kommt!

    Alles Liebe
    Kris
     
  5. Zane

    Zane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2010
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Graz
    Danke für die aufbauenden und wirklich helfenden worte. andere blickwinkel sind immer gut, und zurzeit versuch ich wirklich alle möglichkeiten durchzugehen.

    ich hab sie neulich einmal gefragt was ihrer meinung nach das beste an unserer beziehung sei. Ihre antwort war die absolute erfüllung: das beste an unsrere beziehung, das was ich am meisten missen würde sind die gespräche miteinander. ich weiß dass ich ihr alles und immer sagen kann, worte von denen ich nie gedacht hätte dass ich sei einmal zu einem anderen menschen sagen kann.

    allerdings habe ich zurzeit dass gefühl dass jedes wort dass ich sage uns weiter auseinandertreibt. liegt es daran dass sie nicht mehr so wie früher für mich empfindet, oder liegt es an ihrer momentanen lebenseinstellung. vogelfrei und jeden moment des lebens genießen.

    und versteht mich nicht falsch, ich versuche den eindruck des klammerns auf alle fälle zu vermeiden. sie ist derzeit viel unterwegs mit ihren freunden, eigentlich kaum zuhause, ich schlafe abends alleine ein, wenn ich denn schlafen kann. ich habe keinen apetit mehr, esse nicht, will nur noch raus, mache dinge die ich sonst nicht mache. erst heute bin ich mit dem rad allein in die stadt und hab mich dort auf eine parkbank gesetzt und bin dort stundenlang verharrt... absolut nicht meine art. und wenns absolut nicht mehr auszuhalten ist hilft mir der alkohol (was aber sicher keine lösung sein sollte). grade jetzt sitz ich mit einem glas hochprozentigem hier und versuche irgendwie meine gedanken zu ordnen, nich zu verdrängen.
    dazu kommt dass sich in meinem freundeskreis in den letzten jahren leider viel geändert hat. die leute sind erwachsen geworden, haben zum teil geheiratet und führen jetgzt einfach ein anders leben. es ist mir nie aufgefallen, da ich immer dachte ich brauche außer ihr eigentlich niemanden, aber wenn ich mir jetzt vorstelle dass ich sie verliere wird mir der gedanke bewusst dass ich allein dastehen würde. und genau so fühl ich mich zur zeit auch, allein!
     
  6. sunny0802

    sunny0802 Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2009
    Beiträge:
    379
    Werbung:
    ja klar der freundeskreis in einem gewissen alter verändert sich in dem sinn, weil einige heiraten, kinder kriegen, etc...aber das hochprozentige grad ist wirklich keine lösung....ich bin aber auch ein suchthaufen...wenn ich probleme hab, rauch ich wie eine wilde:)....
    kann auch verstehen dass du dich allein dastehen siehst....aber selbst wenn sie ausbricht und du allein dastehst...wirst du es nicht tun....hoffe du hast familie und doch welche freunde wenn auch vergeben..zu den du dich wenden kannst...ansonsten das forum hier...gibt immer seeehhhrrr liebe menschen die dir weiterhelfen....
    kopf hoch und alles wird gut:trost:
     
  7. sunny0802

    sunny0802 Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2009
    Beiträge:
    379
    meihh...noch für dich ein bissi aufbauend (zumindest hoff ich es)
    ich hab mir selbst vor 3 monaten gedacht die welt bricht für mich zusammen und jetzt leb ich wirklich wieder ganz gut und gern.....es wird wieder ich das lebende beispiel...:umarmen:
     
  8. Kristalliania

    Kristalliania Mitglied

    Registriert seit:
    15. Dezember 2009
    Beiträge:
    586
    Ort:
    Deutschland, NRW
    Hallo lieber Zane,

    ....oh ich kenn' das... man weiß nicht wohin mit sich selbst, man ist übernervös, die Gedanken kreisen...

    Versuche vielleicht mal gedanklich zu dem Punkt zurückzugehen, an dem du meintest, dass ihre Liebe zu dir weniger wird... was war da? Welche Themen? Welche Situationen? Was löste wirklich in dir dieses Gefühl aus? Denn: es ist ja gar nicht gesagt, dass sie nicht mehr die starken Liebesgefühle für dich hat:);)
    Vielleicht fühlst du es nur so, und es ist gar nicht so!?

    Mache dir bewußt, dass dein Umfeld sich weiterentwickelt hat (Freunde heiraten und und - das ist absolut normal!), sieh' es als Neubeginn in Kontakten und Freunden! Es sind/kommen neue Kontakte auf dich zu, die dann in deine Lebensstruktur wieder passen! Das kommt! Glaub' mal! :umarmen: Du bist nicht allein! Nie! Es sei denn, du willst es für Momente so, ansonsten ereignen sich immer wieder mal Dinge, die uns zu neuen Kontakten bringen, die dann gut stimmig zum eigenen Leben sind.

    Wenn deine Freundin grad so ein starkes Freiheitsbedürfnis hat, okay, dann lass' sie - bis zu einem gewissen Punkt, denn es sollte nicht allzu selbstverständlich sein, dass sie dich "haben" kann...;)

    Vielleicht hat sie momentan so eine Art "Torschluss-Panik"?

    Du bist nicht allein Zane, hier im Forum sind auch ganz viele liebe Menschen, wenn es dir ein wenig hilft, dann halte dich ruhig ein wenig fest hier:kiss4:

    *Ganz lieb dich mal drückt*

    Wenn du magst, dann komm evtl. mal in meiner privaten Sinnierstube vorbei.

    Alles Liebe
    Kris
     
  9. Zane

    Zane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2010
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Graz
    leider hat sie es schon gesagt. wenn ich heute "ich liebe dich" zu ihr sage kann sie es mir beim besten willen nicht mehr erwidern, auch wenn sie zu kämpfen hat. deshalb vermeide ich solche sätze, aber das frisst mich innerlich auf, denn ich möchte mich unbedingt mitteilen. das weiß sie, sie schenkt mir auch immer wieder momente, umarmt mich, küsst mich und hält mich einfach fest, ich bin dan in der regel den tränen nahe, habe wohl während meiner gesamte schulzeit nicht so viel geheult.... aber ich weiß auch dass sie das nur aus mitlied macht, sie will mir nicht wehtun, will für mich da sein, aber es ist einfach keine ehrliche zuneigung mehr da.

    ich versuch mir einzureden dass es nur so eine phase ist, aufgrund unserer schweren situationen in letzter zeit, die stark an uns genagt haben, oder vielleicht wegen des frühlings. ich hab auch schon an einen anderen mann gedacht, aber den gedanken will ich nicht weiterverfolgen oder sie gar drauf ansprechen. wenn es so ist kann ich ohnehin nix dagegen tun... man versucht halt irgendwie damit umzugehen und fertigzuwerden...

    womöglich denke ich ein ein paar wochen ganz anders...
     
  10. sunny0802

    sunny0802 Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2009
    Beiträge:
    379
    Werbung:
    ja leider bin ich im moment mit meinem latein am ende was deine geschichte betrifft...aber ist ja auch schon spät...
    ich will dir jetzt auch nix verletzendes sagen, denn ich denke ganz tief im inneren weißt du die antwort auf die jetztige situation....
    man ist es sich bewusst...aber dann gibts wieder die vielen vielleichts....vl. überlegt er/sie es sich noch, vl. braucht er/sie jetzt einfach zeit....vl...etc....
    es wird sich weisen....lass dich einfach nicht gehen, schau nach vorn, versuch dein leben in den griff zu bekommen....dann wirst du auch wieder deinen weg finden, egal mit oder ohne sie....eins noch...gib dich nie selber auf für eine andere person...egal wie stark die gefühle sind...
    drück dich ganz feste....
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen