1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wenn man im Traum plötzlich anders aussieht.

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von SireneLoree, 3. November 2012.

  1. SireneLoree

    SireneLoree Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2012
    Beiträge:
    166
    Werbung:
    Was bedeutet das? Im Traum sah ich mich im Spiegel, ich hatte mein Gesicht nur war meine Haut blasser, meine Augen waren Blau und ich war ein Rotschöpf mit Sommersprossen.
    Hab sowas schon schon einmal geträumt nur waren da meine Augen blau mit orangerotem Tüpfchen drinnen.

    Im wirklichem leben bin ich brünett, käsebleich und habe braune Augen.

    Ich weiß blöde Frage aber mir würde die Bedeutung des Traumes interessieren.
     
  2. Verwirrte

    Verwirrte Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2011
    Beiträge:
    272
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    hi
    ich kann dir zwar auch nichts grosses sagen, aber ich hatte mal einen traum, bei dem wusste ich,dass ich träume undwar im jahre 950 , leider weiss ich nicht, ob vor oder nach chr..
    da kam auch ein spiegel im traum vor und ich überlegte,
    was mir eine freundin darüber sagte, ob man in einen spiegel gucken soll, oder eben nicht...
    aber dann dachte ich...scheiss drauf!!...und hab reingeguckt..
    mein gesicht konnte ich nicht erkennen,aber dafür die frisur

    mirelle mattheu

    ich wuschelte die haare wir bekloppt durcheinander und sagte den leuten ,die im raum waren,
    dass ich in echt gar nicht solche haare habe!!
    vor lauter schreck bin ich aufgewacht

    mir wurde u.a. gesagt, dass es eine seelenreise war.

    vllt hast du ja mal in schottland oder so gelebt??

    lg
     
  3. SireneLoree

    SireneLoree Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2012
    Beiträge:
    166
    Ia ich liebe die Schotten (und Irländer) aber ich glaube eher nicht dass es so ein Traum war.
    Aber danke für deine Antwort :)
     
  4. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.541
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Sirene Loree,

    für den Mensch als soziales Wesen ist der Blick in das Angesicht unseres Gegenübers von besonderer Bedeutung, denn dort erkennen wir auf emphatischer Ebene dessen Wesen, Stimmungen und Absichten.

    Wenn Du Dir nun sprichwörtlich einen Spiegel vorhältst, wird klar, daß Du Dich erkennen und verstehen möchtest. Mit dem veränderten Äußeren in Deinem Spiegelbild soll umschrieben werden, daß Du Dir selber fremd erscheinst.

    Die Augen sind das Tor von der Innen- zur Außenwelt, so ist auch der Blick in das Auge ein Blick in die Seele. Was Du darin klar (blau) sehen kannst, ist ein Mädchen, wie Pipi Langstrumpf mit ihrem roten Schopf und ihren Sommersprossen (oder nur die roten Punkte). Abhängig von Deinem realen Wesen hängt es nun ab, ob Du so sein möchtest oder Dich in ihr erkennst.


    Merlin
     
  5. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Ich habe heute auch so etwas geträumt. Habe mir eine Brille gekauft, das eine glas war schwarz umrandet, das andere nicht. Ich schaute in den Spiegel und sah ganz anders aus, hatte auch blaue Augen (in echt sind sie grün) und ich fragte dann jemand ob die Brille nicht komisch aussähe, so ungleich, aber er verneinte und ich behielt die Brille. Auch in echt trage ich weder Brille noch Kontaktlinsen.
    Komisch dass auch mein Gesicht ganz anders aussah, fand es aber hübsch.
    Ich glaube sogar ich war blond. In echt bin ich brünett.

    Und immer wenn ich in dieses traumforum schaue, was nicht oft ist, hat jemand etwas ähnliches geträumt. Sehr merkwürdig...
     
  6. SireneLoree

    SireneLoree Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2012
    Beiträge:
    166
    Werbung:
    Danke, wo wir schon bei Traumdeutung sind ..kannst du mir bei noch einer Sache helfen?

    Also ich träume öfters, seit etwa einem Jahr von meine Volks- und Hauptschulfreundin zu dem ich seit 5 Jahren kein Kontakt mehr habe und sie seitdem auch nicht gesehen habe!
    Eigentlich waren wir nie wirklich befreundet und haben uns immer wegen Kleinigkeiten gezankt. Sie war immer gemein zu mir deshalb verstehe ich nicht wieso ich so oft von ihr Träume.
    Die Träume laufen immer so ab, ich treffe sie irgendwo, z.B. einmal war's im Zug und ich spreche sie an und irgendwie unterhalten wir uns aber wenn ich aufwache weiß ich nicht mehr über was.
     
  7. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.541
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Sirene Loree,

    Freundinnen symbolisieren für Frauen meist das Gefühl der Intuition. Gerade die Rollen von Personen sind sehr stark vom Traumgeschehen abhängig. Sie können zum Beispiel die reale Persönlichkeit verkörpern, aber auch nur deren Wesenszüge oder Werte darstellen. Es kommt sogar vor, daß diese Personen von einem Augenblick auf den anderen in eine Doppelrolle schlüpfen und manchmal fungieren sie lediglich als Statisten oder Stichwortgeber.

    Du hast jetzt leider zu wenig über das Traumgeschehen geschrieben, in der diese Freundin als Besetzung in Erscheinung tritt, um deren konkrete Rolle bestimmen zu können. Entscheiden ist die Stimmung, mit der diesen Personen verbunden wird. Ich denke jedoch, daß diese Freundin schon mit dem Gefühl der Intuition in Verbindung steht, jedoch mit einem gewissen Prädikat der Vorsicht und des Mißtrauens. Diese Person tritt also immer nur dann auf, wenn Du glaubst, Deinen Gefühle nicht so recht trauen zu können.

    Das erkennt man auch in der Sequenz mit dem Zug. Er stellt das Traumgeschehen in den Zusammenhang mit Gesellschaft im weiteren Sinne dar. Es kann also um auch Partnerschaft oder ganz einfach nur um den Umgang mit anderen Menschen gehen. Mit dem Zug wird auch klar, daß Du keinen Einfluß auf das Geschehen hast – denn er folgt ja auf den Schienen einer vorgegebenen Richtung. Es kann also durchaus sein, daß Du in dieser Szenerie versuchst, Dir Klarheit über Deine Gefühle zu verschaffen, die mit Mißtrauen verbunden sind (das Gespräch).

    Man kann hier auch sehr schön erkennen, daß es in diesem Gespräch nicht um den Inhalt geht, sondern um den Dialog an sich. Mit der rein symbolischen Freundin wird deutlich, daß hier ein grundsätzliches Thema zu Dir selbst beleuchtet werden soll.

    Warum nun diese Freundin öfters in Deinen Träumen ein Engagement bekommt, kann zwei Gründe haben:
    1. Die Träume stehen in einem Zusammenhang mit einem Problem, das noch nicht gelöst wurde.
    2. Die Symbolik beschrieb im ersten Traum eine Stimmung so genial, daß sie wie eine Art Redewendung in das Repertoire als Standard-Allegorie für alle ähnlichen Gegebenheiten aufgenommen wurde.

    Ich hoffe nun, daß Du hier und da zwischen meinen Gedanken auch ein Blümchen der Erkenntnis finden kannst. :blume:


    Merlin
     
  8. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.541
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Smaragdengel,

    so merkwürdig ist das eigentlich nicht, denn im Grunde sind unsere Seelen auf gewisse Weise alle miteinander verbunden. Wie Du Dir sicherlich denken kannst, habe ich schon sehr viele Träume nachgeträumt und da habe gesehen, daß sie alle nach dem gleichen Muster ablaufen und sich im Grund auch nur auf sehr wenige Themen beschränken. Es geht dort um das Seelenheil, also der Erfüllung der grundsätzlichen Bedürfnisse, Sehnsüchte, aber auch um die Ängste.

    Wie Du unschwer in Deinem Traum erkennen kannst, geht es dort auch um die Frage, die uns alle umtreibt: "Wer bin ich?"

    Merlin
     
  9. SireneLoree

    SireneLoree Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2012
    Beiträge:
    166
    Danke wiedermal =)
     
  10. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Werbung:

    Lieber Merlin

    Danke für deine Antwort,

    ich habe seit dem letzten Mal erst heute wieder hier reingeschaut und sah dass dieser Thread noch aktiv ist...

    und die Threadstellerin schreibt das hier:

    Langsam glaube ich das will mir was sagen..

    Ich träume das gleiche! Ich träume oft von einer ehemaligen Klassenkamaradin mit der ich eigentlich nicht befreundet war und die mich auch ab und an geärgert hat. In meinen Träumen unterhalten wir uns oft, sind öfter zusammen. Ohne Streit oder Unangenehmes oder so...

    das ist kein Zufall mehr O.O

    Ich frage mich ob man astral mit bestimmten Menschen irgendwie verbunden bleibt, warum sollte man sonst von einer im diesen Leben relativ unbedeutenden Person immer wieder träumen?

    Die Träume mit dieser Frau sind relativ unspektakulär. Man hält sich halt gerade im gleichen Raum auf oder trifft sich irgendwo. So ganz alltäglich...

    Lg Smaragd
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen