1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wenn Kinder einen ansprechen...

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von ELLA, 1. Februar 2007.

  1. ELLA

    ELLA Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2005
    Beiträge:
    3.109
    Ort:
    Salzburg
    Werbung:
    oder aber zu ihren Eltern sagen:

    Mama, warum ist die Frau so " blau" ?
    " Schau mal Mami, die Frau ist ganz blau...! "
    Ein Kind: " Bist Du ein Engel, oder warum hast Du ein weißes Kleid an? "

    steh ich oft da, und grinse...

    doch weiß ich net, was soll ich sagen!
    Sie sehen soviel, die reinen Geschöpfe...und werden weg gezogen, von der unverständniss der Erwachsenen Welt!
    Kopfschütteld, wird sich entschuldigt...wofür? Weil sie noch sehen können?

    Aber meine Frage ist,

    dieses BLAU und weiß, teilweise auch grün, welches die Kinder sehen, was bedeutet das...also, bei mir?

    Es ist die Aura, ja, das glaube ich zu wissen*lächel

    Doch merke ich, gerade jetzt, in unserer jetzigen Situation, das es viel mehr Kinder gibt, klar, ist ja auch ne Kinderklinik...die darauf aufmerksam werden.

    Die es einfach sagen, was sie sehen!

    Ich schaue diesen Kindern immer gerne in die Augen, sie spiegeln soviel!
    Und , ja ich wünsche ihnen diesen Blick zu behalten!
    Diesen tiefen Blick....

    Doch, was sagen diese Farben aus, die sie sehen, die sie an mir, um mich sehen?
     
  2. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    Seltsam, wenn ich blau bin, wird dies selten honoriert... :(

    Scherz bei Seite - "Erwachsene" sind schnell schockiert wenn sie mich sehen - mein Outfit dürfte dazu beitragen; Schwarz, komischer Schmuck, eine nicht negierbare Neigung zum Zynismus, ein etwas stechender Blick, der klassische Gruftiesatansanbetergrabschändenderfriedhofsspaziergänger eben, ein jemand dem man aus dem Weg geht weil er eben nach Außen ein Finsterling und somit von vorneherein böse ist.

    Kinder hingegen sind noch nicht so sehr in gewisse Bilder oder Archetypen verbohrt: Sie sehen hinter die Kulissen des Auftretens, was mich manchmal zum Schmunzeln bringt und der besorgten Mutter den Angstschweiss auf die Stirn treibt; "Mein Filius lächelt diesen Unhold an?! Ohhhh, hoffentlich frisst der uns nicht!". Dabei beisse ich doch nur auf Verlangen... :D

    Trage es mit Fassung Ella, Kinder wissen wann sie vertrauen können und wenn sie dich mögen, dann fühl dich geehrt.
     
  3. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.770
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Ich denke auch, dass sie die aura sehen können. Vielleicht dominiert dann gerade das blaue Chakra.

    Es gibt auch Erwachsene die die aura sehen können. Ich gehöre nicht dazu.;)
     
  4. Shinjukai

    Shinjukai Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Berlin
    Ich habe nie und ich erinnere mich auch noch sehr gut an die frühen Jahre meiner Kindheit, Kinder fragen hören warum ein Mensch eine bestimmte Farbe hat.
    Was ich an kleinen Kindern sehr faszinierend finde ist, dass es ihnen nicht peinlich ist lauthals zu lachen oder jemanden anzugucken.
    Sie achten auch nicht darauf wie jemand aussieht sondern sehen nur ob ein Mensch freundlich ist oder nicht.
    Sie verbreiten damit sehr viele positive Gedanken finde ich.
    Jedoch erlebe ich dieses Verhalten meist wirklich nur bei Kindern die maximal drei Jahre alt sind.
    Im späteren Alter von etwa fünf Jahren erscheinen sie mir hingegen oft sehr verschreckt von äußeren Eindrücken und oberflächlich.
    Ich versuche das mal zu erklären:
    Ich habe einen Freund dessen gesamter Körper zu über 60% verbrannt ist.
    Er hat überall Narben, auch im Gesicht.
    Wenn ich z.B. mit ihm Bus gefahren bin gab es viele Leute, besonders Jugendliche und Kinder die ihn entgeistert anstarrten.
    Sie fürchten sich vor ihm weil sie seine Erscheinung nicht einordnen können.
    Er ist ein durchweg positiver und äußerst liebenswerter Mensch doch die Freude in seinen Augen sehen viele Leute nicht, da sie nur auf seine Narben schauen.
    Und es ist ja auch so, dass z.B. kleine Mädchen Frauen mir schönen langen Haaren und schicken Kleidern mögen.
    In diesem, sagen wir Kindergartenalter scheinen sie sich doch sehr vom Aussehen eines Menschen beeinflussen zu lassen.
    Vielleicht hast du recht und es wachsen derzeit mehr Kinder heran die aufmerksamer in unserer Welt leben, das kann ich nicht beurteilen.
    Tatsache ist für mich jedoch, dass diese Fähigkeit die Wahrheit zu sehen längst nicht jedem Kind zuteil wird (Definition Kind in diesem Fall: 3-9 Jahre).
     
  5. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Schalom Alechem

    hm.. ich würd jetzt nicht sagen, dass die Kinder die Aura sehen (ich würd aber ach nicht sagen, dass sie es nicht tun :) )

    ich denke, dass bei Kindern Synästetik sehr verbreitet ist, also dass Reize auf das eine Sinnesorgan auch von anderen Sinnesorganen "wahrgenommen" werden...

    Blau ist ja ansich eine Farbe, die für Ruhe und Vertrauen steht, weiss ist Reinheit, grün liebe

    ELLA, ich nehme mal an, du liebst die Kinder und hast nen guten Draht zu ihnen

    Liebe Grüsse

    FIST
     
  6. Reinfried

    Reinfried Guest

    Werbung:
    Liebe Ella!

    Ich kenne dieses Phänomen nur in ähnlicher Art von meinen Kindern, als sie noch ganz klein waren. Bis zu einem bestimmten Alter sahen sie mir NIE in die Augen, sondern auf irgendeinen Punkt so ca. 10 cm über meinem Kopf, oft minutenlang, völlig fasziniert. Egal, ob ich sie gerade stillte oder mit ihnen sprach, sie sahen immer wieder auf irgendetwas oberhalb von mir.

    Beim ersten Kind war ich noch total verunsichert, dachte, es hätte einen Augenfehler, doch bei meinem Mann oder wenn andere Verwandte die Kinder am Arm hielten, war das nicht so, da sahen sie ins Gesicht. Das beruhigte mich, und im Laufe des ersten halben Jahres verschwand dieses Starren auf diesen Punkt oberhalb meines Kopfes.

    Bei meinen nachfolgenden Kindern war es genauso, da war ich nicht mehr irritiert. Später habe ich sie mal gefragt, ob sie sich vielleicht daran erinnern könnten, was sie da gesehen hätten, doch das konnten sie leider nicht beantworten.

    Ich glaube, dass Kinder (je kleiner desto stärker) noch Wahrnehmungen haben, die wir nicht mehr genießen können...

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  7. cuckma

    cuckma Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2003
    Beiträge:
    516
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hm,ich stehe dem ein wenig skeptisch gegenüber.
    Mein Sohn kennt die Farben ja mit seinen 3 Jahren ja gerade ganz gut,hat sie ja gelernt.
    Er schaut mir manchmal in die Augen und fragt mich dann immer,wieso sie rot wären...Heisst das denn vielleicht,das ich eine rote Aura habe?

    Lg Beate
     
  8. polly

    polly Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2006
    Beiträge:
    136
    hallo ihr lieben,

    mein kleiner kann mit seinen noch nicht ganz zwei jahren noch keine farben. aber er spricht mit 'männleins' :) zum glück sehe ich die auch meistens, ansonsten hätte ich mich bestimmt schon gewundert, warum er mit weißen wänden lacht :) er ist völlig fasziniert von licht, war auch sein erstes wort :) allerdings guckte er neulich seinen uropa an, zeigte nach oben und sagte licht mehrmals hintereinander, aber da war kein licht aber eine woche später starb mein opa... das ist dann schon etwas gruselig... da hat der kleine wohl ein anderes licht gesehen...

    liebe grüße polly
     
  9. Mirea

    Mirea Guest

    Liebe Reinfriede,

    das freut mich jetzt aber zu lesen, dass dieses Phänomen hier auch jemand beobachtet hat :). Mir ist das schon oft bei Kleinkindern bis zu ungefähr einem Jahr aufgefallen, wie sie total fasziniert oberhalb von meinem Kopf hinstarren. Beim ersten Mal habe ich bei den anderen Anwesenden nachgefragt, ob ich da irgendwas hätte;-), und alle haben gelacht. Der Mutter war es fast peinlich...

    Ich bin auch überzeugt davon, dass Kinder noch viele Dinge wahrnehmen können, die wir nicht mehr sehen.

    lg, Mirea
     
  10. klamunkel

    klamunkel Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2007
    Beiträge:
    677
    Ort:
    deutschland
    Werbung:

    leider bin ich damit nicht wirklih einverstanden.. es wäre schön, wenn es so wäre -.-
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen