1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wenn jeder an Engel glauben würde...

Dieses Thema im Forum "Engel" wurde erstellt von josi, 12. Juni 2006.

  1. josi

    josi Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2005
    Beiträge:
    314
    Werbung:
    ...wären wir dann alle glücklicher, weil unsere Wünsche ein offenes Ohr bekommen würden und unsere Bahn geebnet wird? Würde es dann nicht so viel Leid, Wut, Trauer usw. auf der Erde geben?
     
  2. Spechtin

    Spechtin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2006
    Beiträge:
    29
    meiner Meinung nach nur wenn man die Engel dann auch mit dem gebührenden Respekt behandelt..

    Liebe Grüße
    Spechtin
     
  3. Sokrates7

    Sokrates7 Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2006
    Beiträge:
    282
    ... dass wir oft unser Glück nicht richtig schätzen können, weil wir vielleicht mit anderen Dingen beschäftigt sind oder werden. Je nachdem wie man das sehen möchte. Ich finde, solange man an etwas "GLAUBEN" kann oder man einen Glauben hat, hat man auch sein innerstes erreicht. Wut, Trauer, Glück, Freude etc. gehören zum Leben dazu. So haben wir gelernt uns auszudrücken. Der Weg jedes einzelnen ist -so denke ich bzw. das ist meine Meinung- sowieso geebnet....egal von wem das kommt.
    Interessante Frage von dir.

    Sokrates:zauberer1
     
  4. josi

    josi Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2005
    Beiträge:
    314
    Ich glaube, dass auch Jesus damals auf die Erde kam, um den Menschen das mittzuteilen, "bittet, und euch wird gegeben" - und genau das sollten sich wahrscheinlich viele Menschen, denen es schlecht geht, zu Herzen nehmen.
     
  5. Yamina

    Yamina Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2006
    Beiträge:
    1.179
    Wer an Engel glaubt ,glaubt somit auch an Gott..
    und wer an Gott glaubt ,glaubt auch an Engel...
    und wenn man innerlich ohne Zweifel glaubt löst sich das Problem von selber... weil man dann alles etwas anders sieht
     
  6. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    hi,

    für mich ist das gar nicht möglich,
    denn dann wären wir alle gleich "weit" entwickelt.

    es wird schon alles seinen sinn haben.
    ich für mein teil glaube an meine engel, ich kann sie fühlen und tw. hören ...

    gruß in die runde
    die lilaengel
     
  7. Lindua

    Lindua Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    134
    Ort:
    NRW
    ich denke, wenn jeder an engel glauben würde, würde es hier unten um einiges besser aussehen. der wahn vor dem alter und somit auch vor dem tod würde sich auflösen und somit würde ein gewaltiger stressfaktor der heutigen gesellschaft wegfallen. man würde an die selbstliebe und nächstenliebe glauben und somit gäbe es keine gewalt. keiner würde versuchen, den anderen in seinem weg zu hindern und auch das würde sich positiv auswirken. ich finde, würde jeder mensch wenigstens auf die stimme seines herzens hören, wäre die welt schon um die hälfte besser...
     
  8. funracer

    funracer Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    40
    Ort:
    BY / Chiemsee
    Schließe mich Eurer Ansicht an. Wenn man an Engel glaubt, heißt das automatisch auch an Gott zu Glauben, an ein Leben nach dem Tod, Wiedergeburt usw.
    Die Leute würden einen SINN in ihrem Leben sehen ( was sooo viele derzeit nicht tun leider ).
    Die Erde würde würdevoller behandelt, die Menschen wären zufriedener. D.h. nicht, dass ich mir wünsche, dass alle alles "wissen", dann wäre der Zweck des Menschseins sinnlos, aber der Glaube an Engel würde vieles verändern...
     
  9. ancient

    ancient Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2006
    Beiträge:
    396
    wenn man glücklich ist,braucht es kein >glücklicher<
    trauer,wut und leid sind dinge mit denen alle menschen konfrontiert sind - es auch immer sein werden, solange es menschen gibt
    man muss auf seinem weg lernen mit diesen gefühlen umzugehen
    die welt ist so gross ,wieder der fleck auf dem du stehst.
     
  10. soulvivi

    soulvivi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    Ich bin der Meinung, nein der Überzeugung, daß es mit einem "Glaube an irgendeine Religion, bzw. Engelsglauben sich auf keinen Fall auflösen wird.
    Jedoch finde ich Religionen (Engel) können für manche Menschen einen Halt, Zugehörigkeit, von Nützen sein sich mit dem Hier und Jetzt, dem Sinn des Lebens zu idendifizieren.
    Die Angst vorm Tod, dem Sterben, dem Jenseits hat auch einen sehr großen Teil mit unsrer Rel. (Christlich), zu tun.
    Ich wurde z.B. sehr streng r.k. erzogen, meine Mutter lebt streng nach der Bibel und wenns ums sterben geht, nach dem Büßen und Sühne Motte, und machte mir vor dem Jenseits (Tod) immer ein schlechtes Gewissen und Angst.
    In Sachen Nächstenliebe ist nach meiner Meinung sehr viel Erziehung maßgeblich und einige individuelle Schicksalsverläufe.
    Wobei die Nächstenliebe, egal in welcher Religion als größtes Gebot steht.
    Ich selbst lebe nach dem Prinzip: " Was Du nicht willst was man Dir tu, daß füg auch keinem Andern zu".
    Ebenfalls finde ich, daß es zur heutigen Zeit in unsrem Kulturkreis in unsrer Ellenbogengesellschaft viel schwieriger für Jemand ist der ohne den Grundstein einer Rel. erzogen wurde, so zu leben.
    Denn mit Glauben, Nächstenliebe, Mitgefühl,Vergebung und ohne Wert legen auf irgendeinen materiellen oder Gesellschaftlichen Wohlstand geht man meist
    den schwierigeren Weg.

    Grüße von Vivi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen