1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wenn Du den Boden unter den Füßen verlierst...

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von ELLA, 16. August 2006.

  1. ELLA

    ELLA Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2005
    Beiträge:
    3.109
    Ort:
    Salzburg
    Werbung:
    Wenn Du den Boden unter den Füßen verlierst,
    der Gang sich erschwert.

    Die Gedanken hängen,
    gehalten in Seelischen Fängen.

    Ein Hin und Her,
    im Jetzt nicht mehr.

    Der Weg ist das Ziel,
    man redet zu viel.

    Wenn Du den Boden unter den Füßen verlierst,
    Dich im gehen genierst.

    Ein Wort ist gefallen,
    gehalten von Krallen.

    Eingenistet in die Tiefen der Seele,
    das ist es warum ich mich quäle.

    Die Spur führt mich hin,
    hinfort oder zu dem Sinn.

    Gedanken sie leiten,
    meinen Weg zu beschreiten.

    Wenn Du den Boden unter den Füßen verlierst,
    dein Selbst mit Tränen beschmierst.

    Die Wunden und Schatten anschaust,
    deine Umwelt mit Worten verhaust.

    Immer tiefer in die Wunde stößt,
    Dich vor Dich selber total entblößt.

    Das EINS SEIN wieder ENTZWEI zerbricht,
    und ein Lächeln huscht über Dein Gesicht.

    Der Weg in die Vergangenheit,
    die aus Deiner Seele schreit.

    Hervorgeholt ins jetzt ins Sein,
    werden die Tränen mehr wie rein.

    Dann kommt der Weg in die Gerade,
    denken und fühlen ist das was ich sage.

    Die Gefühle gefangen,
    den Weg gegangen .

    Den Boden gefunden,
    erfahren die Wunden,
    Jetzt ist die Zeit!


    Danke ,wenn Du es liest! :kiss4:
     
  2. Bastelines

    Bastelines Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2006
    Beiträge:
    86
    :zauberer1
     
  3. ELLA

    ELLA Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2005
    Beiträge:
    3.109
    Ort:
    Salzburg
    Danke :kiss4:
     
  4. Bigenes

    Bigenes Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2005
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Hamburg
    Tief gefallen. Kein Rauskommen mehr? Blick nach oben, Blick nach unten. Festgefahren. Wir sitzen in der Klemme. Die Allgegenwärtigkeit. Der All-Eine. Das Vorwärtskommen. Schauen, ob die Luft rein ist. Nie wieder ohne. Es regnet in Strömen und kein Schirm dabei. Vielfarbenstifte. Regenbogen am Himmel. Der Goldtopf am anderen Ende. Wir wünschen uns nichts mehr. Wunschdenken ist out. Sehen, was IST. ISSO.

    [​IMG]
     
  5. Maud

    Maud Guest

    Werbung:
    http://img256.*************/img256/6514/olle20ich20kommero3.jpg

    Hallo Ella

    Ich hoffe du bist für Frölichere dinge bereit
    Der Schmerz muss enden lass es dabei bewenden

    Auch du wirst den Boden unter den Füßen spüren
    Tausend Engeln werden wieder dein Herz berühren

    Sie werden zu dir eilen, dein Fuß berührt tausen Meilen
    Deine Wunden werden von Engeln verbunden und Heilen

    Der Schmerz ist dein weg und dein Lebensplan den dir
    Auch kein Engel ersparen kann, den das ist die Währung

    Die im Himmel zählt, da fragt mann nur nach guten Taten
    Hatte man auf erden sie gesammelt ist man gut beraten

    L.G. Maud
     

Diese Seite empfehlen