1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wenn doch alles vorbei ist...

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von blautanne, 4. März 2008.

  1. blautanne

    blautanne Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2008
    Beiträge:
    93
    Werbung:
    hallo,
    vorherige Woche ist eine Bekannte von mir gestorben. Den Tag bevor sie gestroben ist, hatte ich ein komisches Erlebnis, ich ging abends ins Bett und hatte zum ersten Mal in meinem Leben Angst, ich fühlte da ist etwas. Ich hab es kaum ins Bett geschafft, denn ich war wie gelähmt vor Angst. Als ich erfuhr, dass sie gestorben ist, wußte ich innerlich, ihr geht es gut. Aber trotzdem kommen Zweifel, was ist wenn es nach dem Tod doch nichts gibt und man sich nie wieder sieht. Zweifelt ihr auch manchmal...
     
  2. paula marx

    paula marx Guest

    Hallo Blautanne,

    das wissen wir mit Gewißheit, wenn wir die Schwelle überschreiten, denke, fühle ich. Vorher ahnen wir, glauben, ich glaube an die Wiedergeburt.

    Ich hatte als kleines Mädchen eine sehr gute, nahe Beziehung zu meiner Uromi, die im gleichem Haus gewohnt hat. Nachdem wir in eine andere Stadt übersiedelt sind, sah ich sie nicht mehr. Eines Abends konnte ich nicht einschlafen, meine Eltern versuchten alles zu unternehmen, damit ich endlich im Bett lande. Plötzlich sah ich eine weißgekleidete Frau, die in der Zimmertür stand, Gesichtszüge von Uromi hatte und lächelte. Ich schrie auf: Uromi, du bist endlich wieder da! Meine Eltern sahen nichts. Am Morgen erhielten wir einen Anruf, Uromi ist am Abend friedlich von uns gegangen.
     
  3. blautanne

    blautanne Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2008
    Beiträge:
    93
    Hallo, danke für deine Worte, auch in meinem anderen Thread!
    Ich beschäftige mich seit Jahren mit dem Thema Jenseits, mal sehr intensiv, mal weniger. Mal glaube ich, mal zweifle ich... So geht es warscheinlich den Meisten.

    Liebe Grüße
     
  4. KleoSansa7

    KleoSansa7 Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2007
    Beiträge:
    117
    Ort:
    Weinviertel
    ich kann dazu nur eines sagen: JA JA JA. Manchmal zweifle ich ,d as mir 'Tränen kommen, aber das ist nciht gut, drum beschließ ich immer wieder meinen gefühlen zu trauen, dass es unseren Lieben Verstorbenen gut geht! Und das hilft mir dann meistens etwas.
     
  5. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.428
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier
    Hallo blautanne!

    Manche Menschen WISSEN, dass es weitergeht. Nämlich diejenigen, die ein Nahtoderlebnis hatten und auch die, die außerkörperliche Erfahrungen machen.
    Mir ist meine Mutter nach ihrem Tod erschienen und hat mir unglaublich viel Trost gegeben. Trauern musste ich trotzdem.
    Ich glaube fest, dass es weitergeht, andernfalls würde unsere Existenz doch gar keinen Sinn machen, oder!

    Alles Liebe :liebe1:

    believe
     
  6. sunny23

    sunny23 Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2007
    Beiträge:
    99
    Werbung:


    Es geht weiter!
    Du wirst dort deine lieben wieder treffen und seeehr lange mit ihnen zusammen sein.
    Vielleicht wirst du wieder geboren, vielleicht auch nicht.....

    Lass dich überraschen!

    Lg, Sunny23
     
  7. sunny23

    sunny23 Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2007
    Beiträge:
    99


    Schöne Erfahrung, die du da machen durftest - ich glaube dir!

    lg
     
  8. Lichtkind07

    Lichtkind07 Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2007
    Beiträge:
    371
    Hallo Blautanne,

    Zweifel ist Menschlich, wir sind Menschlich, also alles normal....

    Ja, auch ich habe schon gezweifelt, wurde aber liebevoll eines bessern belehrt! :clown:
     
  9. sili65

    sili65 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2007
    Beiträge:
    341
    Ort:
    traiskirchen
    hallo,zweifel sind was normales.aber ich denke denoch das es irgend was giebt,die zeichen die wir oft bekommen müssen ja von wo herr kommen,,und darum glaub ich das es nach dem tod weiter geht,,und wir uns einmal wieder sehen.sili
     
  10. Melina78

    Melina78 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    19
    Werbung:
    Mein Verstand zweifelt manchmal auch, dass ist ganz normal.
    Aber ich hatte schon so viele Erfahrungen mit Toten, dass ich daran Glauben muss.

    Es gibt viele Geschichten, aber die hier ist meine persönlichste:
    Als mein leiblicher Vater gestorben ist, habe ich meine Familie erst vor kurzem kennen gelernt. Ich habe meinen Vater erst ein paar Mal gesehen gehabt und wußte so ziemlich nichts von ihm.
    Als er Tot war, habe ich mir große Sorgen um ihn gemacht, da er vor seinen Tot eine graue Aura hatte.
    Er kam dann jede Nacht im Traum zu mir.
    Wir haben uns an einen Tisch gesetzt und geredet.
    Ich habe im Traum anfangs so arg geweint, weil ich ihm gesagt habe, dass ich nicht weiss ob es nach dem Tot überhaupt weiter geht und ob es ihm gut geht.
    Er hat mich genommen und geschüttelt und hat immer und immer wieder gesagt: Es geht mir gut, bitte glaube mir es geht mir gut!
    Als ich mich dann beruhigt hatte, hat er gemeint: Und jetzt erzähle ich Dir was über mich und mein Leben, jetzt nehmen wir uns Zeit füreinander.
    Am nächsten Tag habe ich meiner leiblichen Mutter die Geschichten die er mir im Traum erzählt hat erläutert. Habe aber nichts von dem Traum gesagt, sondern nur die Geschichten erzählt.
    Sie war so erstaunt und meinte von wo ich die Geschichten weiß. Zu manchen Geschichten hatte sie sogar Fotos die sie mir zeigen konnte.

    Noch heute in schweren Zeiten ist er einfach bei mir.
    Ich spüre ihn und seine Liebe.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen