1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wenn die Vergangenheit ständig an die Tür klopft?!

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Kira, 5. Mai 2008.

  1. Kira

    Kira Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    428
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo!

    Ich habe ein Problem, ich glaube, in meiner Kindheit sind Dinge passiert, die ich irgendwie verdrängt habe, doch diese Thematik beschäftigt mich immer wieder, ich kann mich an nichts erinnern, aber habe so ein komisches Gefühl. Auch kommen immer wieder so kleine schicksalshafte Hinweise (zb Träume, gewisse Situationen mit gewissen Menschen, ....). Auch habe ich als Kind typische Auffälligkeiten gezeigt (mir ist das im Nachhinein bewusst geworden in den letzten Jahren), die auf gewisse Dinge hinweisen.

    Wie finde ich am besten raus, was da wirklich dahinter steckt, wie aktiviere ich meine gespeicherten jedoch verdrängten Erinnerungen? Welchen Weg kann ich da gehen? Geht vielleicht auch eine Rückführung in die frühe Kindheit?

    Ich weiß, dass da etwas ist und weiß nicht was, ich will das jetzt endlich wissen!

    Liebe Grüße
    Kira
     
  2. Dielandau

    Dielandau Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    125
    Ort:
    Dort wo meine Seele wohnt
    Ich würde dir bei derartigen Problemen einen Therapeuten empfehlen, da solche Erinnerungen wenn sie zu schnell oder unkontroliert wieder aufgerufen werden zu massiven Problemen führen können. Ist nicht ganz ungefährlich, außerdem kann man durch das Erinnern an derartige Begebenheiten seine Psyche schädigen, deswegen immer unter Kontrolle eines Fachmannes! Viele entwickeln durch die Erinnerungen Psychische Probleme, wie Zwangstörungen, Ansgtzustände oder Depressionen. Also Vorsichtig sein, sowas kann dein ganzes Leben auf den Kopf stellen. Wichtig ist auch sich immer bewusst zu machen, du bist das Opfer und Trägst keine Schuld daran! Bei derartigen Themen würd ich die Eso Schiene lassen und zu nem Richtigen Arzt gehen!
     
  3. catwomen

    catwomen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    1.185
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo Kira
    Ich gebe meinem Vorredner recht.
    Alles was Du mit Gewalt erzwingen willst, verzögert das ganze nur.
    Sehr gut ist, dass Du dich auf den Weg machen willst, dann schaffst Du es auch.
    Achte auf deine Träume und stelle sie ins Forum, die Träume weisen dir den Weg.
    Weiss ich aus eigener Erfahrung.
    Wenn Du etwas wissen willst, brauchst Du bevor Du Abends einschläfst nur laut zu dir selbst sagen was muss ich wissen.
    Dein Unterbewußtsein gibt dir die Antwort, immer das was Du gerade verkraften kannst. In ihm ist alles gespeichert was Du je erlebt hast.
    Wenn Du willst kannst Du mich anfunken.
    Habe so meine eigene Entwicklung geschafft.
    Liebe Grüße catwomen
     
  4. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Hallo Kira,

    natürlich geht eine Rückschau in die Kindheit und die würde ich Dir auch empfehlen. :)

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  5. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    bitte erkundige dich nach einem sehr guten Therapeuten/Therapeutin - wenn du nicht weißt, was da hochkommt, brauchst du eine/n Professionisten/in!
     
  6. Raeubertochter

    Raeubertochter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2005
    Beiträge:
    1.008
    Ort:
    Bad Meinberg
    Werbung:
    Hallo Kira,

    ich würde dir Somatic Experiencing empfehlen. Das ist eine Therapieform, die dich an die Emotionen heranführt, die durch ein Trauma ausgelöst worden sind. Entscheidend ist, dass anschließend eine körperliche Reaktion stattfindet (ja, sie tut's wirklich - es ist wirklich erstaunlich), die das Trauma abbaut. Es kann gut sein, dass im Verlauf einer solchen Therapie-Sitzung Bilder wieder hochkommen. Es kann aber auch gut sein, dass keine Bilder kommen - und man muss es auch nicht forcieren. Dann kann man das Trauma auch verarbeiten, ohne der Situation vor dem inneren Auge erneut ausgesetzt zu sein.

    Das Problem mit Rückführungen ist: Sie können retraumatisierend wirken. Wenn du nun siehst, was du bislang verdrängt hast, dann kann das eine schockierende Wirkung auf dich haben und alles kann noch schlimmer werden. Somatic Experiencing vermeidet die Retraumatisierung, weil du regelmäßig deine Aufmerksamkeit bewusst auf deinen Körper lenken sollst, der im Hier und Jetzt in Sicherheit ist, egal was damals passiert ist. Und du rufst bewusst schöne Erinnerungen wach, eben auch um dich nicht in der traumatisierenden Situation zu verlieren.

    So weit ich weiß wirst du bei einer Rückführung dagegen ganz und gar in die Situation geschickt - ob das dich zu sehr belastet oder nicht. Natürlich kann auch das reinigend wirken, empfehlen würde ich es aber nicht unbedingt. Vergiss außerdem nicht, dass nicht alle Informationen im Unterbewusstsein "wahr" sind. Das heißt, nicht alle deine Erinnerungen sind unbedingt genau so passiert. In der Erinnerung verschiebt sich beispielsweise die Zeit, oder man erinnert Handlungen falsch, eben weil das Gehirn sie damals so interpretiert hat. Trotzdem sind die Informationen deines Unterbewusstseins "wahr" insofern, als sie so und genau so auf dich wirken. Ob dir genau dieses zugestoßen ist oder vielleicht etwas anderes, das dein Gehirn in deine jetzige Erinnerung übersetzt hat - das ist nicht wirklich wichtig. Wichtig ist, dass du dich aus der emotionalen Bedrohungssituation befreien kannst.

    Viel Glück und liebe Grüße

    Raeubertochter
     
  7. salome

    salome Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2004
    Beiträge:
    548
    Ort:
    NRW
    hallo kira
    auch ich schliese mich den aussagen an.
    wenn vergangennes hoch will, sollte mann sich auch damit beschäftigen.
    aber zum fachmann sollte mann.
    ich habs damals, herbeigerufen mit atemübungen das war heftig und artete in panickattacken aus, würd ich jedem von abraten im nachhinein.
    lg salome
     
  8. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Hallo Räubertochter,

    nur so nebenbei: es kommt auf die Therapieart und vor allem auf den Therapeuten an. Eine Rückführung ohne Tiefenhypnose, in dem man sich in jedem Augenblick seines Hier-Seins, in diesem Körper, an diesem Ort, bewusst ist, ist schon möglich. ;)

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  9. Ampusia

    Ampusia Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.117
    Ort:
    Österreich
    :zauberer1
    :zauberer1
     
  10. sage

    sage Guest

    Werbung:
    Geh zu einem guten Therapeuten und vergiß, was Ampusia geschrieben hat, ganz schnell.
    Allerdings der Hinweis darauf, Dich in der Natur zu erholen und kraft zu gewinnen (die Pflanze), ist nicht der schlechteste Rat.
    Vielleicht ist ja alles halb so schlimm, aber das erfährst Du nur, wenn Du handelst und Dich nicht weiter hineinsteigerst und möglicherweise mehr hineininterpretierst als wirklich war.



    Sage
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen