1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wenn die Ratten rattig werden

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von Puppenspieler87, 16. Oktober 2008.

  1. Puppenspieler87

    Puppenspieler87 Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2008
    Beiträge:
    42
    Werbung:
    Wenn die Ratten rattig werden,
    und sich was zum rammeln suchen,
    wird die Rattin plötzlich merken,
    dass die Götter sie verfluchen,
    denn sie ist zu dieser Zeit,
    das einzige Weibchen weit und breit,
    über zwanzig geile Ratten,
    stürzen sich mit steifem Glied,
    auf das arme kleine Weibchen,
    beim rammeln singen sie ein Lied,
    Und dann, ein paar Minuten später,
    ist der Schrecken schon vorbei,
    Die Ratten haben sich verzogen,
    die Rattin schwimmt im Samenbrei,
    Das Sperma tropft, die Rattin zittert,
    alleine steht sie auf dem Moos,
    vergesst nicht, über zwanzig geile Ratten,
    die Muschi ist nun Tellergroß!

    :D
     
  2. Puppenspieler87

    Puppenspieler87 Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2008
    Beiträge:
    42
    Hallo, Puppenspieler! Ich finde das Gedicht ganz große klasse! Weiter so! :)
     
  3. Puppenspieler87

    Puppenspieler87 Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2008
    Beiträge:
    42
    Danke, Puppenspieler! Das Gedicht beruht auf einer wahren Begebenheit. Eine Ratte hat mir die Geschichte erzählt und ich habe daraus dann ein Gedicht gemacht.:zauberer1
     
  4. Puppenspieler87

    Puppenspieler87 Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2008
    Beiträge:
    42
    War das eine von den zwanzig Ratten???
     
  5. Puppenspieler87

    Puppenspieler87 Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2008
    Beiträge:
    42
    Selbst, wenn es so wäre, ich habe versprochen die Identität des Erzählers geheim zu halten.
     
  6. Puppenspieler87

    Puppenspieler87 Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2008
    Beiträge:
    42
    Werbung:
    Ach so. Da kann man nix machen. Na ja, alles gute und ich hoffe auf weitere Gedichte!

    Gruß Puppenspieler
     
  7. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.690
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    Ja, was fällt mir dazu spontan ein, und wie bin
    ich überhaupt hier hergekommen...:D

    Die Welt des Fleisches und seine Tücken..

    oder
    Rattenscharf hat seinen Reiz und brennt auf eine besondere Weise

    oder
    Männer sind eh Dauergeil ...

    hörte auch schon solche Sätze von Männern Loch ist Loch...:D

    arme Rättin, sie war nicht aufmerksam genug, hätte doch wissen
    müssen wie es endet, Ratte bleibt Ratte...

    Schmetterlinge haben es da blumiger und einfacher, sie sehen eine wunder-
    schöne große Blumenwiese, die in der Sonne glänzt,
    sie sucht sich eine Blume aus die ihr gefällt, da setzt der
    Schmetterling sich dann drauf und genießt es in vollen Zügen, ein wenig Pollen-
    staub an den Flügeln, aber nicht so das es hindert weiterzufliegen ...
    so ist das ...:tomate:
     
  8. Reisender

    Reisender Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    4.085
    Du bist ja ein hervorragender Goethe-Ersatz, Puppenspieler.
    Du hättest für ihn sterben sollen.
     
  9. ALnei

    ALnei Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Beiträge:
    10.182
    Puppenspieler87...





























    :D:banane:
     
  10. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Werbung:
    Ein Gedicht über Ratten habe ich noch nicht gemacht,
    als Ersatz hier eins über Mäuse:



    Der Berg
    Es kreißt der Berg meint er sei weise
    gebiert doch nur drei kleine Mäuse.
    Die erste Maus ist blind und lahm,
    die zweite Maus nicht sprechen kann,
    die dritte Maus ist taub und dumm,
    so geh'n die drei im Kreis herum.

    Doch eine Maus die kann noch riechen
    den Speck der ist versteckt im Riesen-
    berg im tiefen.
    Im allertiefsten Kellerloch die Mäuse
    riechen ihn jetzt doch.
    Sie graben tief und wühlen fest, der Speck
    sitzt tief im Berg versteckt.

    Da plötzlich schnappt die Falle zu.
    Die Mäuseplage hat jetzt Ruh'.
    Die erste Maus traf's im Genick.
    Die zweite Maus, die war zu dick.
    Die dritte Maus konnt' nicht mehr laufen.

    Wer kehrt jetzt weg den Mäusdreckhaufen ?
     

Diese Seite empfehlen