1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wenn die Kälte einzieht

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Sternenfeuerwerk, 28. Oktober 2013.

  1. Sternenfeuerwerk

    Sternenfeuerwerk Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2006
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Austria
    Werbung:
    Ist es nicht so das verschiedene Erfahrungen in unseren leben uns entweder bestärken in unserem verhalten oder auch einiges zerstören können.

    Jeden Tag stirbt ein Teil von uns und jeden tag schwindet unsere Zeit, nie wird sie so sein, wie in diesem Augenblick.
    Es ist kalt in mir geworden, das Leben hat mich etwas hart gemacht und mir ist das heute erst so richtig bewusst geworden weil ich es selbst nicht so bemerkt habe. Wenn man seine Emotionen ausschaltet kann man klarer denken und man ist nicht so verwundbar, nicht so zart beseitet, doch das Mitgefühl für andere menschen schwindet auch..


    Wie geht es euch damit?
     
  2. Hellequin

    Hellequin Guest

    Ich habe zunehmend den Eindruck, mich durch einen statischen Zeitklumpen zu bewegen. Vergangene Tage nehme ich eher als alternative Realitäten wahr, in denen ich nicht mehr zentriert bin. Das ist auch nicht schöner, aber anders.

    Das betrifft mich noch nicht, da ich es bisher geschafft habe, in Bewegung zu bleiben. Ich ziehe mein Feuer allmählich von der physischen Welt ab, zugegeben, weil ich dabei bin, sie aufzugeben, aber deswegen erlischt es noch nicht gleich. Es brennt immer öfter für andere Ideen, imaginäre Realitäten. Vielleicht fange ich mit der Zeit an, zu spinnen, und folge frühzeitig meiner Oma in die Demenz. Vielleicht schlüpfe ich bald, oder es ist eine vorübergehende Melancholie. Vielleicht ist von vorne bis hinten alles Unsinn. Wer weiß das schon?

    Denken und Fühlen schließen einander nicht aus, aber exzessives Fühlen ist sentimentaler Quatsch. Hab Mitgefühl mit denen, die du liebst, und vergiss den Rest.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. Oktober 2013
  3. johsa

    johsa Guest

    Bei mir ist es anders herum.
    Ich war einmal ein total blockierter gefühlloser Mensch, schon als Kind.
    Und ich spüre, wie ich mit der Zeit mehr und mehr auftaue und wie die Wärme bei mir einzieht.
    Seit ich nur noch meinem Herzen folge.
     
  4. Sternenfeuerwerk

    Sternenfeuerwerk Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2006
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Austria

    Diesen Satz find ich gut.

    Es ist so das mich kaum etwas berührt, wie eine Mauer die um mich errichtet wurde..
    Kannst du das verstehen?
     
  5. Sternenfeuerwerk

    Sternenfeuerwerk Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2006
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Austria
    Das klingt ja märchenhaft schön..ich finde aber auch das man nicht immer seinem Herz folgen kann.
     
  6. Mondblumen

    Mondblumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2013
    Beiträge:
    8.134
    Werbung:
    Vielleicht auch eine Depression, die sich da entwickelt (hat)?
     
  7. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.257
    vielleicht ist das ja gut so.!?
     
  8. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.257
    vielleicht schützt es Dich...
     
  9. Yvonnscherl

    Yvonnscherl Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2012
    Beiträge:
    324
    Stimmt leider, folgt man dem Herzen kann man ganz furchtbar enttäuscht und verletzt werden.
     
  10. Mondblumen

    Mondblumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2013
    Beiträge:
    8.134
    Werbung:
    Das finde ich schade, wenn man keine Augen mehr für andere Menschen hat dann. Fremde Menschen.
    In meinen schlechtesten Zeiten waren mir 'andere' aber auch schon manchmal egal. Das waren dann aber wirklich schlechte Zeiten.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen