1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wenn die Jahre vergangen sind

Dieses Thema im Forum "Trauer" wurde erstellt von Isisi, 25. August 2009.

  1. Isisi

    Isisi Guest

    Werbung:
    Neulich stand bei uns in der Zeitung unter den Trauernachrichten zum 10. Todestag eines jungen Mannes folgender Text:

    Dein Tod liegt nun schon Jahre zurück.
    Immer noch der Stich,
    wenn ich daran denke.
    Aber ich erstarre nicht mehr
    in meinem Schrei nach dir.
    Ich bin aufgebrochen zu dir,
    ohne Eile und mit Zwischenhalt.


    Ich finde dieser Text drückt sehr gut aus dass der Verlust und der Schmerz nicht vergehen, sich jedoch wandeln. Vielleicht empfinden einige hier ein bißchen Trost wenn sie das lesen.

    Liebe Grüße
    Isisi
     
  2. EviiiRalph

    EviiiRalph Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2007
    Beiträge:
    1.005
    Ort:
    Wien
    heute vor 2 jahren hat ralph den weg in ein neues leben angetreten ... ich bin mir sicher du hast dort eine neue aufgabe übernommen und schaust nicht mit wehmut zurück ... wir brauchen ein wenig länger hier, aber der satz
    "Sei nicht traurig, wenn etwas vorbei ist - sei froh, dass es gewesen ist" gewinnt für mich immer mehr an bedeutung.
    - in liebe
     
  3. Angel

    Angel Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2006
    Beiträge:
    666
    Ort:
    Österreich

    Isisi - "zwischen den Zeilen" (!)
    Ein Hinweis zu sehen - also...
    der "Aufbruch" der genannt ward in dem Text
    zeigt sehr klar...
    auch nicht gewillt, nach diesem Verlust allzulange dasein zu können...
    auch das möge euch gesagt sein - den Mitlesern und Dir, Isisi
    viele Worte bedeuten dahinter oft mehr, als manche sich daraus ersehen konnten...
    glg. Angel
     
  4. daljana

    daljana Guest


    :umarmen:
    eben den satz den du meinst,den erkenne ich auch immer mehr.langsam,wenn der nebel des schmerzes und der trauer ..langsam wieder sehn läßt:)
     
  5. Isisi

    Isisi Guest

    Das finde ich gar nicht. Ich finde sie schreibt dass sie sogar sehr gewillt ist, nach diesem Verlust noch allzulange dasein zu können. Denn sie geht ja langsam und mit viel Zwischenhalt zu ihm.
     
  6. Isisi

    Isisi Guest

    Werbung:
    Ja, das kenne ich auch. Erst ist der Schmerz so groß dass er alle anderen Gefühle verdrängt und nur Platz für diesen großen Verlust läßt. Und ganz langsam kommt dann auch ein Gefühl der Freude dass wir diesen Menschen lieben durften und ein Stück Weg mit ihm gehen konnten.

    Der Schmerz geht nie ganz weg, aber manmchmal schläft er, um plötzlich wieder aufzuflackern. Die Zeiten ohne Schmerzen werden immer größer.

    Das Gefühl des Verlustes geht aber nie weg, nur wird der Verlust zu einem Teil des eigenen Lebens.
     
  7. nakano

    nakano Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2007
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Linz Oberösterreich
    ich finde dieses gedicht sehr schön und wirklichkeitsnah. heute ist der 5. todestag meines seelenpartners. ich stand am grab und habe mir gedacht, warum todestag, es ist doch sein geburtstag. ein geburtstag in ein schöneres leben in der anderen welt. seit heute werde ich diesen tag immer als seinen geburtstag ansehen.
    lg nakano
     
  8. EviiiRalph

    EviiiRalph Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2007
    Beiträge:
    1.005
    Ort:
    Wien
    mein expartner war der letzte todesfall in unserer familie und ich sehe seinen todestag auch als geburtstag in eine andere ebene an und so wünsche ich ihm alles gute zum geburtstag heute ...

    PS: was mich ein wenig traurig macht ist wollte kurz mit seiner mutter telefonieren (sie weiß doch warum ich heute anrufe) und nach meiner frage rufe ich zu einer ungünstigen zeit an meinte sie um 19:30 abends "JA" wir sind gerade beim tisch decken um zu essen ...
     
  9. Ja, wenn die Jahre vergangen sind....

    Ich frage mich gerade wieder, wo sind die Jahre geblieben?

    Bald ist der 7. Todestag meines Mannes, und auch bei meinem Sohn jährt er sich kurz vor Weihnachten schon zum 4. Mal.

    Auch wenn ich damals oft dachte, ich halte das nicht aus, ich gehe auch, so sage ich heute, ich bin froh, dass ich geblieben bin und das werde ich auch noch eine ganze Weile tun, weil ich das Leben einfach schön finde.......trotz allem!!!...oder vielleicht gerade deswegen.

    Mein Weg hier ist noch nicht zu Ende und ich hab noch Vieles vor.

    Es gibt die Zeit zu weinen und zu trauern, und dann gibts auch wieder die Zeit zu leben!
    Die Liebe ist das Einzige, was bleibt!
     
  10. Isisi

    Isisi Guest

    Werbung:
    Das stimmt. Ich finde es immer wieder erstaunlich, mutig und schön dass Menschen, wie zum Beispiel Du, nach so schrecklichen Verlusten wieder solch lebensbejahende Worte finden und auch danach leben können.

    Und die Liebe können wir nie verlieren.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen