1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wenn der Partner einen nicht wirklich sieht

Dieses Thema im Forum "Familienaufstellung" wurde erstellt von Shalimara, 8. November 2006.

  1. Shalimara

    Shalimara Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2005
    Beiträge:
    170
    Ort:
    SH
    Werbung:
    Hallo,

    ich habe das Gefühl, dass mein Mann mich nicht wirklich sieht,
    mich nicht richtig wahrnimmt, als wenn etwas/jemand zwischen uns steht.

    Ich bezweifel aktuell auch, ob ich ihn wirklich sehen kann, ihn wirklich wahrnehme.

    Jetzt habe ich mich gefragt, ob eine Aufstellung für mich auf beiden Seiten was bewirken kann?
    Nicht nur, dass ich meinen Mann endlich deutlich sehe, sondern dass auch er mich wahrnimmt.
    Ich kann ja nicht seine Familie für ihn stellen.

    Wie ist das denn generell, wenn nur ein Partner aufstellt und der andere nicht, wirkt sich das auch auf den anderen aus?
     
  2. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Liebe Shalimara,

    Ja - das ist in Aufstellungen manchmal ganz eigenartig : jemand wirkt fast unsichtbar, es ist irgendwie nicht möglich, ihn wirklich genau zu sehen und zu focussieren (auch wenn man sich noch so bemüht). Dann wird es einem nachvollziehbar, warum man auch im realen Leben übersehen wird - ohne dass es andere böse meinen.

    Da dieses Phänomen in einer Aufstellung deutlich sichtbar wird, kann es dort natürlich auch zielführend bearbeitet werden.

    Liebe Grüße, Reinhard
     
  3. Shalimara

    Shalimara Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2005
    Beiträge:
    170
    Ort:
    SH
    Lieber Reinhard,

    danke für deine Antwort.
    Gibt es eine "Hitliste" wer dieser Jemand ist?
    Ich denke an Vater/Mutter oder auch frühere Lieben/Verlobte.

    Wenn es bei meiner Aufstellung sichtbar wird und auf beiden Seiten,
    sowohl bei mir als auch bei ihm, Jemand dazwischensteht,
    aber nur Einer also ich, aufstellt - kann man trotzdem für Beide zielführend arbeiten?

    Also einmal, das ich wieder von meinem Mann wieder klar gesehen werde,
    als auch dass ich ihn wieder klar sehen kann?

    Oder funktioniert das nur One-Way?


    Danke Dir!
     
  4. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Ach ja - das habe ich vergessen zu schreiben :

    Wenn Du von einer Dynamik aus der Familie Deines Partners erfaßt wirst, kann in der Aufstellung selbstverständlich auch seine Familie berücksichtigt werden.

    Aufs erste geht es natürlich darum, dass bei Dir eine Veränderung ermöglicht wird (dass Du Deinen Partner sehen kannst, dass das wegfällt, was den Blick auf Dich erschwert).

    Die Auswirkung auf andere läßt sich nicht versprechen - aber es ist verblüffend, wie oft unmittelbar nach der Aufstellung sich Partner / Familienmitglieder anders verhalten.

    Ich habe es vor kurzem bei einem Seminar erlebt, wie eine Teilnehmerin nach der Aufstellung von ihrer Mutter (die nichts vom Seminar wusste !) am Handy angerufen wurde - und die Teilnehmerin ganz von den Socken war, wie freundlich ihre Mutter plötzlich mit ihr redete, nachdem sie lange Zeit nur noch miteinander gestritten hatten.

    Wer oder was das sein könnte - da spekuliere ich lieber nicht. Lass Dich überraschen. Wenn es um Unsichtbarkeit geht, wahrscheinlich um jemanden, an den man nicht denkt, der immer übersehen wurde - und der sich paradoxerweise durch die Unsichtbarkeit zeigt.

    LG, Reinhard
     
  5. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo,

    bei meiner Familienaufstellung wurde das Nichtwahrgenommenwerden durch togeschwiegene Vorfahren erklärt. Sie starben früh, keiner redetet mehr über sie und die Nachfahren wissen auch nichts von ihrer Existenz.

    Das ist eine von vielen Möglichkeiten.

    Alles Liebe
    Indigomädchen
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen