1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wenn blaue Augen anstarren

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Aurin, 13. Oktober 2010.

  1. Aurin

    Aurin Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2007
    Beiträge:
    73
    Ort:
    NRW / Deutschland
    Werbung:
    Hallo Leute!

    Ich habe ein Anliegen und bin mir nicht so sicher, ob ich hier bei euch richtig bin. Oder ob es überhaupt etwas mit Schamanismus zu tun hat.

    Es fing vor gut 3 Monaten an. Ich träumte von schnell an mir vorbei sausenden Bildern. Es war, als würde ich wie verrückt duch Wald und über Felder rennen. Meistens war dies im Dämmerlich. Ich konnte nicht viel erkennen. Es war recht undeutlich auch von dem Gefühlen während des Traums.
    Manchmal starrten mich Augen an. Sie waren blau und sehr durchringend. Ich konnte nicht einschätzen ob sie mir Gutes oder Böses wollten. Oft erwachte ich dann auch. In dieser Zeit fühlte ich mich innerlich unsicher. Selbst bei der Arbeit viel es mir schwer Entscheidungen zu treffen. Ich lief manchmal wie ein zerstreuter Professor durch die Gegend. Wenn ich abends durch den Garten lief, kam Unbehagen in mir hoch - obwohl mir die Nacht und die Dunkelheit eigentlich keine Angst macht.
    Dann wendete sich das Blatt - ich surfte im Internet auf verschiedenen Seiten wahlos herum. Mal hier mal da...
    Beim surfen stieß ich auf eine Anzeige - die mich fesselte. Ich klickte sie an, um mir das Bild noch einmal genauer anzuschauen. Und da waren sie - die blauen Augen. Und jetzt bitte nicht lachen, - denn es waren die Augen eines Huskys. Natürlich gibt es viele BIlder mit Huskys die blaue Augen haben, aber nein, diese waren anders. Um Näheres herauszufinden las ich den Text und erfuhr, dass eine Familie Welpen zu vergeben hat. Die blauen Augen gehörten dem Muttertier. Ich weiß nicht was mich da geritten hat, aber ich kontaktierte sie.
    Ich bekam Bilder zugeschickt und ein Welpe stach mir sofort ins Auge. Es war eine schwarz weiße Hündin. Meinen Mann bat ich dorthin zu fahern, wenn die Welpen etwas älter sind. Somit warteten wir und fuhren dort hin. Ich war sehr aufgeregt. Als ich aus dem Auto stieg wartete eine Frau schon im Garten auf uns. Neben ihr ruhte die Hündin (Muttertier). Als ich ausstieg lief diese sofort auf mich zu. Sie sah mich an und es war so als würden wir uns kennen. Es war ein sanftes Tier mit einem unglaublichen Charisma. Die Besitzerin führte uns zu den Welpen. Mein Herz pochte...
    Und da lagen sie - friedlich schlafend. Dennoch war ich leicht irritiert, denn die schwarz/ weiße Hündin fehlte. Die Besitzerin hatte eine Idee und holte die keine Hündin aus einer kuscheligen Höhle. Dann drückte sie mir den Hund in die Hand.... und dann geschah es.....

    Ich weiß nicht ob einer von euch das nachvollziehen kann. Ich habe soetwas noch nie empfunden und kann mit diesem neuen Gefühl gar nicht so recht umgehen. Ich weiß auch nicht ob ich es so gut erklähren kann, dass es einer versteht, doch es war so.....:

    Als ich sie in meinem Arm hielt und sie mich ansah, war es so, als würde ich einen fehlenden Teil von mir gefunden haben. Ein Gefühl von innerlicher Ganzheit durchflutete mich. Und in diesem Moment merkte ich - das ich wohl eine ganze Weile unvollständig war. Dieses Kleine Wesen setzte eine unglaubliche Energie frei. Eine Energie, die ich bisher noch nicht bennen kann. Und ob ihr es glaubt oder nicht, selbst ein Name sprang mir in den Sinn... "Kija".... Ich war unglaublich nervös und war mir sehr unsicher was ich nun tun sollte. Neben mir saß das Muttertier - in sich ruhend.

    Fazit des Ganzen: Kija wird an diesem Samstag zu mir ziehen. Sie ist dann 8 Wochen alt. Ich hoffe innig das es die richtige Entscheidung war, denn ich habe sie aus einem innerlichen Impuls getroffen. Zudem war ein Hund in meinem Leben nicht si richtig eingeplant. Schließlich habe ich auch 2 Katzen.
    Aber immer wenn Zweifel aufkommen, stößt ein Gedanke hervor und ich sehe wie Kia wedelnt vor mir steht, sehe wie wir gemeinsam losgehen.

    Nun noch eine Frage:
    Gibt es dass, das Tiere sich den Menschen aussuchen - oder gibt es Tiere die für einen Bestimmung sind. Was ist das für ein Band das mich mit Kija verbindet???? Oder sind das alles Hinegspinste von mir?

    Eure Meinung ist mir wichtig....
     
  2. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Das gibt es - und wenn Dein Gefühl "Ja" sagt, wird es wohl so sein. Wieso zweifelst Du noch?
     
  3. Aurin

    Aurin Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2007
    Beiträge:
    73
    Ort:
    NRW / Deutschland
    Was genau von diesen Dingen gibt es?
    Ich glaube mein Zweifel kommt durch Unsicherheit oder Unwissenheit. Wobei mein Gefühl eindeutig ist. Villeicht ist es ein Konflikt zwischen Geist und Herz...
     
  4. LightOFLife

    LightOFLife Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2009
    Beiträge:
    265
    Ort:
    überall und nirgendwo
    Hallo,

    Wenn ich mich hier einmischen darf, meine Meinung: Wenn du ein Kopfmensch bist, dann möchte dich das Universum vielleicht darauf hinweisen auf deine Gefühle zu hören- den Kopf auszuschalten und zu fühlen.
    Und alles was du so erlebt hast gibt es, kannst also dem Ganzen ruhig vertrauen. Trotzdem muss ich dazusagen, dass die Botschaften du du erhlälst nicht immer dekend sein müssen mit denen die andere erhalten, du solltest dich da nicht zu sehr auf andere verlassen. Denn deine Gefühle können dich nicht in die Irre führen, du musst einfach lernen ihnen mehr zu vertrauen.


    LightOFLife
     
  5. Aurin

    Aurin Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2007
    Beiträge:
    73
    Ort:
    NRW / Deutschland
    Wie weiß ich ob ich eher ein "Kopfmensch" bin????
     
  6. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Werbung:
    Wie leicht kommst Du denn an Deine Gefühle heran???
     
  7. Aurin

    Aurin Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2007
    Beiträge:
    73
    Ort:
    NRW / Deutschland
    soweit wie ich das beurteilen kann, komme ich recht gut an meine Gefühle heran. habe aber auch keinerlei Erfahrung um das sagen zu können
     
  8. Penny168

    Penny168 Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2010
    Beiträge:
    156
    Ort:
    RLP
    Ich finde du solltest dieses tolle Gefühl zulassen und voll und ganz darauf vertrauen :)
     
  9. Aurin

    Aurin Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2007
    Beiträge:
    73
    Ort:
    NRW / Deutschland
    und ich habe drauf vertraut. die Hündin Kija ist nun bei mir. es ist super
     
  10. Cellobine

    Cellobine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2010
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Hallo Aurin,
    Du ich könnte mir vorstellen, daß sich Mensch und Tier, so wie Menschen untereinander auch, in verschiedenen Inkarnationen wiederfinden. Es ist so schöön, was Du beschrieben hast, genieße es!! ;-)
    Lieben Gruß *)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen