1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Weltverbesserungs-Frustration?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Heldin, 5. März 2011.

  1. Heldin

    Heldin Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2007
    Beiträge:
    324
    Werbung:
    Hallo Leute,

    oft habe ich so nach dem Nachrichtengucken/hören/lesen ein riesiges Bedürfnis, etwas zu unternehemen, um die vielen Missstände (Krieg, Kinderarbeit, Hunger, Umweltschäden, Umweltkatastrophen, soziale Ungerechtigkeit) aus der Welt zu schaffen!

    Aber gleichzeitig kommt natürlcih das Ohnmachstgefühl: was kann ich alleine schon tun!!?? Wo soll ich denn um Himmels Willen bloss anfangen??

    Wie geht ihr mit dieser Situation um, (wer sie denn kennt ;) )? Was tut ihr?

    Naja, ich habe inzwischen meine eigene Strategie entwickelt. Aber ich möchte noch viel mehr tutn! (Haha, tutn, cooler Verschreiber). Ich denke, das geht am besten wenn man sich zusammen tut mit Gleichdenkenden.
    (Meine bisherigen kleinen Strategien: (soviel wie möglich: ) Biologische Nahrung einkaufen (kurbelt die Bio-Landwirtschaft an), sparen für Elektroauto, grüner strom, versuchen Strom zu sparen, wenn möglich umweltfreundliche Produkte kaufen, wenig Fleisch essen (und dann bioFleisch oder vom alten Bäuerchen um die Ecke), soviel wie möglich Radfahren für kleine Abstände, Urlaub möglichst ökologisch planen, usw usw....
    Ausserdem schaue ich mich im Moment nach örtlichen Umweltgruppen um (ist hier in Holland leider viel weniger üblich als in Deutschland , wo ich herkomme (Ruhrgebiet, haha, da ist das ja auch echt bitternötig...))

    Bin sehr gespannt auf Antworten!

    Viele Grüsse, Heldin
     
  2. Hikari

    Hikari Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2010
    Beiträge:
    825
    Wenn man sich dadurch besser fühlt und ein reineres Gewissen hat ist das ne tolle Sache.

    Wenn ein Mensch sowas sein Leben lang macht, dann könnte es sich schon summieren.

    Aber selbst, wenn es etwas etwas Positives bewirken würde (und kein Tropfen auf dem heißen Stein wäre):
    Es wäre nur eine Verzögerung. Vielleicht eine Stunde, vielleicht ein Tag. Und dann haben wir in Summe den gleichen Zustand.

    Hin und wieder kauf ich mir Biosachen, weil sie ne hübschere Verpackung haben. :D
     
  3. Sepia

    Sepia Guest



    schliess Dich z.B. einer Organisation an..
     
  4. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    Ja, so dachte ich auch mal... "Was kann ich als Einzelner schon tun?"... bis mir ein Satz in die Hände - und ins Bewusstsein - fiel:

    *Viele Menschen, die an vielen kleinen Orten viele kleine Dinge tun,
    verändern das Leben auf der Erde.*

    (Südamerikanisches Sprichwort)

    Irgenwo, ist völlig gleich gültig, was du machst. Es gibt so viel zu tun, dass wir direkt die Auswahl haben. ;) Achte einfach darauf, was sich für dich stimmig anfühlt. Jeder einzelne Schritt zu mehr Nachhaltigkeit ist richtig. Es ist ein Herzensbedürfnis, und somit folgst du ja auch dem Ruf deiner Seele. :)

    Ja, mit *Bio* ist das mittlerweile so eine Sache... Es ist eine Marke, für die du zahlst, und das nicht zu knapp. Nicht jeder hat Möglichkeit, zu einem Bäuerchen um die Ecke zu fahren. Ich hab' mich mal schlau gemacht im I-Net, gibt ja diverse Onlineshops von Bauern... Biofleisch/-wurst kostet zumindest das Doppelte (i.d.R. mehr) wie "normale" Ware, und das ist für viele Menschen schlicht und einfach nicht leistbar, schon gar nicht, wenn jemand als Alleinverdiener für eine Familie zu sorgen hat.

    Und in Deutschland? Die deutschen Bauern sind angeblich überfordert mit der riesigen Nachfrage an Bioprodukten, und somit wird Bioware aus China (!!!) importiert. Alles Bio, oder was? :ironie: Abgesehen davon wurden in chinesischen Bio-Lebensmitteln bereits Pestizide gefunden.

    http://www.welt.de/wirtschaft/artic...ndler-importieren-Bio-Produkte-aus-China.html

    http://www.taz.de/1/zukunft/konsum/artikel/1/pestizide-in-bioware-aus-china/

    lichtbrücke
     
  5. daway

    daway Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    6.985
    Ort:
    ich glaub je weiter man sich von sich aus entfernt und die probleme dieser welt sieht,
    desto weniger entfernt man sich allgemein von der esoterik...

    ich hab mich auch immer für diese welt im aussen interessiert.
    man könnte schon fast sagen - ein leben lang - seit kindheit

    doch irgendwie bin ich dann an einem punkt angelangt, wo ich klar und deutlich merkte
    diese dinge (ungerechtigkeiten/katastophen/missstände usw.) kann ich als individuum nicht ändern - es ist besser sich auf das zu konzentrieren was ich in meinem leben ändern kann...

    und um auf einen esoterischen weg zurück zu kommen, kam ich wieder ganz bei mir an
    bei meinen persönlichen dingen (ungerechtfertigkeiten/katastrophen/missstände/ usw.)
    meinem leben - meiner realen welt die ich mit meinen sinnen (ohne große technik) wahrnehmen kann - bei meiner person quasi - und ich denke dass sind die dinge die man in die hand nehmen sollte...

    deshalb höre ich mehr auf meine gedanken
    anstatt auf zeitungsnachrichten usw.
    denn diese neg. berichte machen mich ja nicht glücklich
    trennen mich eher von meinem inneren frieden usw.

    ich glaube die welt verbesserungs-frustration ist genau dazu da um wieder bei sich selbst anzufangen bzw. zurückzukommen

    lg
    daway
     
  6. Hikari

    Hikari Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2010
    Beiträge:
    825
    Werbung:
    Ein einzelner Tropfen auf einem heißen Stein ist (fast) nutzlos.

    Aber selbst wenn ein gewaltiger Tsunami den Stein abkühlt... sobald es vorbei ist, fängt er schon wieder an sich zu erhitzen.
    Es ist nur eine Frage der Zeit, bis er die gleiche Temperatur erreicht.

    Viele übersehen die brodelnden Magmamassen darunter. :D
     
  7. daway

    daway Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    6.985
    Ort:
    bio ist mittlerweile ein marketingwort geworden, auf dass sich mittlerweile der weltmarkt auch schon gestürzt hat... mehr nicht... eine verkaufsstrategie

    daway
     
  8. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    Ja, so kann man es auch sehen.... äusserlich. Die Botschaft dieses Sprichwortes (und so wie ich es empfinde) ist jedoch eine andere.

    lichtbrücke
     
  9. wernei

    wernei Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2010
    Beiträge:
    95
    Wenn du jeden einzelnen den du kennst dazu Ermutigen kannst das selbe zu tun dann wäre das schon was.
    Am besten eine Organisation suchen und andere über sowas informieren.
     
  10. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Werbung:
    Das, was jeder Mensch tun kann, ist, bei sich selbst anzufangen und das tun, was man selbst sinnvoll, nachhaltig und fair findet - und auf diese Weise evtl. sogar Vorbild für sein Umfeld sein.

    Wenn man Zeit und Energie hat, mehr zu tun, kann man sich einer Organisation anschliessen und aktiv auf Missstände aufmerksam machen.

    Wenn man noch mehr Zeit und Lust hat, kann man direkt hinfahren und vor Ort helfen - ist wahrscheinlich auch besser, wenn man dies innerhalb einer bestehenden Organisation tut.
     

Diese Seite empfehlen