1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Welches Orakel,Karten oder Wahrsagen macht ihr?

Dieses Thema im Forum "Karten legen" wurde erstellt von Styx, 1. Februar 2006.

  1. Styx

    Styx Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2006
    Beiträge:
    31
    Werbung:
    Welches Orakel, Karten und/oder Wahrsagen macht ihr?
    Mit was hattet ihr eure bester Erfahrungen gemacht?

    Ich habe schon fast eine kleine Sammlung an Tarot-Karten, Runen, Ruten, Pendel....

    Einiges habe ich noch nicht ausprobiert, habe zb lange gebraucht bis ich für mich passende Karten gefunden habe, die ich jetzt lerne.
    Nebenbei lerne ich noch Handlesen...

    Wie sieht es bei euch aus?

    Gruß Styx
     
  2. prijetta

    prijetta Guest

    Hallo Styx

    Ich hab eben deinen Thread hier gelesen....Ich stelle fest du hast einfach zuviel...mit dem du evtl nichts anfangen kannst.

    Ich selbst hab es so gemacht, die Lenormandkarten waren meine ersten Karten mit dennen kann ich schon sehr gut umgehen. Was falsch ist von allem etwas anfangen!!! Ich hab zwar auch Kipperkarten und Skartkarten aber die ersten Karten denke ich werden auch die einzigen sein. Mit den ich Umgehen kann. Ich wollte zwar noch nähe an den Skartkarten gehen aber da Blockt meine Intuition ab….

    Ich denke mal von jedem etwas zu können ist nicht gut, aber wenn du eins besitzt und damit dann gut umgehen kannst!!! Was brauchst du dann noch mehr.....?
    Sonst besitze ich noch ein Pendel. Was noch in meinen Besitz kommen muß sind Engelskarten, die ich ab Morgen endlich habe……

    LG Celicia
     
  3. Styx

    Styx Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2006
    Beiträge:
    31
    Ich weiß ist viel, aber ich konnte mich nicht für ein paar karten entscheiden, habe jetzt die Lenormand karten. Und das Handlesen. Der rest ist halt mehr eine Sammlung, weil ich mich auch nicht von trennen mag. Ist also am Ende nicht viel, find ich. Lenormand Karten und Handlesen.
    Styx
     
  4. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Hi Styx,

    Ich hab auch schon ´ne ganz nette Sammlung, mir geht es dabei aber mehr um die erfahrung als um das was man damit für die Zukunft herausfinden kann...

    Ich habe mit tarotkarten angefangen Rider Waite, meine ersten Karten waren mit Drachenmotiven, inzwischen hab ich 2 weiter decks, ein normales und zwei Drachendecks (das erste ist natürlich noch dabei)
    Ich hab aber auch Runen, mit Handlesen hab ich mich auch mal kurz beschäftigt ebenso wie mit Lenormand/ Skartkarten ...ich hab mir keine Karten gekauft, aber ich hab mich einfach mal so mit beschäftigt und dann auch für eine gewisse zeit dann einfache Spielkarten genommen...

    Ich finde es interressant wie unterschiedlich die auslegungen sein können, wie anders die aussage ist aber wie man mit allen methoden dennoch letztendlich auf das selbe ergebnis kommt, es macht mir spaß in die vergangenheit zu schauen und zu sehen wo die Spiele und Symbole herkommen, was es damit auf sich hat..

    Engelkarten hab ich zwei verschiedene...naja und auch sonst hab ich mich mit nem haufen Krams bechäftigt, hat allerdings nicht mehr viel mit Wahrsagen etc. zu tun, aber eben viele esoterische Themen...

    ..man darf auch nie vergessen, das die Vergangenheit und die Gegenwart die Grundsteinde für die Zukunft sind, das Fundament sozusagen (das hat man im keltischen Kreuz sogar bildlich, wenn man die Säule von 1,2,3,4 als Vergangenheit, gegenwart und Zukunft/ bewusstes zukunfts ziel betrachtet)

    Ich denke man kann nicht zuviel haben, es ist wie immer nur eine Frage des umgangs;)

    Alles Liebe,
    Anakra
     
  5. Sororcula

    Sororcula Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    147
    Hallo Styx,

    ich komme mit Oshos ZEN Tarot gut zurecht.

    Duftende Grüße
    Sororocula

    :)
     
  6. Shining Angel

    Shining Angel Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    471
    Ort:
    Pirmasens
    Werbung:
    Meine ersten Karten waren die Zigeunerkarten und bei denen bin ich auch geblieben die liegen mir einfach am besten. Zwischendurch habe ich noch die Lenormand Karten "gelernt" kann sie auch deuten aber ich mag sie nicht soo gerne benutze sie eigentlich nur noch für spezielle Gesundheitsfragen und sonst hab ich mich noch eher oberflächlich mit Tarot Karten(Rider, Arcus Arcanum, Ananda Tarot, Liebes Tarot) beschäftigt und mit den Kipperkarten. Sonst Pendel ich noch und mache auch demnächst einen Pendelkurs und nochmal einen Kurs für die Zigeunerkarten um da mein Wissen noch etwas zu vertiefen und noch was dazuzulernen. Ich benutze auch sehr oft Engelkarten und Affirmationskarten.
     
  7. Ghostwhisperer-999

    Ghostwhisperer-999 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2005
    Beiträge:
    2.067
    Ort:
    Saarland
    Hallo :)

    Ich benutze Crowley-Tarot - allerdings lege ich nicht sehr oft Karten.
    Ich komme aber sehr gut mit diesen zurecht.

    Täglich benutze ich Engelkarten, da hab ich schon eine kleine Sammlung, bin aber nach wie vor von Diana Cooper am überzeugtesten.

    Runen habe ich auch, verwende ich aber eher selten.

    Ansonsten habe ich noch Skatkarten - da bin ich aber noch am Lernen. :)

    LG
    :)
     
    aleister gefällt das.
  8. Styx

    Styx Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2006
    Beiträge:
    31
    Ich muß schon zugeben, das hätte ich nicht gedacht, das es so quer beet mit den Karten zu geht. Aber die Englkarten werden auch oft genommen. Nur so oder aus bestimmten gründen? Kann mir noch jemand sagen was/wo der unterschied ist bei Zigeuner-, Lenormand-, und Kipperkarten ist? - nur in der Erleuterung?

    Gruß Styx
     
  9. Kriss

    Kriss Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    395
    Werbung:
    zigeuner lenromand und kipperkarten sind einander zwar verwandt, trotzdem auch sehr unterschiedlich.
    der erste unterschied ist sicher mal in der darstellung der verwendeten symbole (am besten du suchst dir mal die karten bei google raus und guckst sie dir an)
    lenormandkarten haben meist zwei darstellungen, oben die klasschischen spielkarte und darunter das symbol, das mit der karte assoziiert wird. lenormand verwendet ein eigenes interpretationsschema der spielkarten. also pik zehrn ist zum beispiel die klassische karte der reise, deswegen ist darunter auch ein schiff zu sehen. das symbol des schiffes ermöglicht dann noch weitere interpretationsmöglichkeiten also zb wasser, ferne, sehnsucht, das meer, orte am meer, seemänner etc etc..
    eine eigenheit von lenormand zb ist, dass herz-könig hier für "das haus" steht, in anderen systemen ist "das haus" herz ass, und der herz-könig der fragesteller, bei lenormand wandert der fragesteller "der herr" zum herz as...

    in manchen modernen darstellungen verschwinden die darstellungen der spielkarten völlig und manchmal werden sie durch deutungssprüche ersetzt.

    kipperkarten und zigeunerkarten haben keine spielkarten drauf, sondern nur symbole bzw szenen, mit denen man deutet und assoziert. also der tod ist ein sensenmann bzw ein sarg, die reise zeigt eine kutsche, die liebe ist armor mit den pfeilen oder zwei turteltäubchen etc...
    bei allen drei gibt es sowas wie "grundsymbole", glück, unglück, fragesteller, liebe, reise, tod, hoffnung, geld etc... nur manche karten steuern dann in eine eigenrichtung für das spiel.

    gedeutet werden alle ziemlich gleich und ausgelegt auch. es ist nur eine frage des geschmacks welche bilder man am besten für sich verwenden kann und wo die intuition am besten zu sprudeln beginnt.

    für die zigeuner lenormand und kipperkarten gibt es auch noch unterschiedliche decks, manche neu gezeichnet, manche traditionell, manche sind gespiegelt, manche symbole gedreht, manche haben mehr karten, manche weniger. da hat man natürlich einges zu erforschen, was ja spannend ist. vor allem, wenn man sich damit beschäftigt, wo die symbole hindeuten, dann wird es lustig (macht aber auch nicht jeder), manchmal guckt schon die fragestellerkarte in eine andere richtung...

    so, hoffe das war mal genug

    lg
    Kriss!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen