1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Welches Buch zum Kartenlegen?

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von styrian spirit, 21. Januar 2007.

  1. styrian spirit

    styrian spirit Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2006
    Beiträge:
    530
    Ort:
    Steiermark (Nord)
    Werbung:
    Hallo liebe User!
    Hab mir seit ca. 8 Monaten, das mystische Lenormand vom Uraniaverlag gekauft, leider wollen die Karten nicht mit mir Reden bzw. bekomme ich keine Zusammenhänge, kann mir jemand ein gutes buch bzw. Deck empfehlen, das für anfänger geeignet ist?

    Danke!
     
  2. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    hi du, nicht verzagen :nudelwalk geh doch mal in ein esoterikladen, lass dir zeit, minimum 1std. hole dir dinge, karten in die hand, und fühle. ich habe auch mit diesem kartenset angefangen, das war letztes jahr im februar. ich habe gelernt und gelernt, bis juni und da brauchte jemand meine hilfe. nun ja, das war dann der moment , an dem ich das buch zur seite legte und spürte, fühlte, und das war es. nimm den kopf raus, mach dir flaier und setze einen anfangspreis., und fang an, du wirst dich wundern, was deine karten dir sagen. für sich selbst die karten legen, ist nicht einfach. ich hatte auch eine freundin, die selbst lernen wollte, wir suchten uns jemand aus,legten auf ihn und telefonierten dann, und tauschten uns aus. viel spass :liebe1:
     
  3. ashari

    ashari Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2006
    Beiträge:
    253
    Ort:
    NRW
    Hey, ich kann Deine Verzweiflung verstehen.Mir gehts genauso.
    ich befasse mich auch nun schon einige Zeit mit den karten und habe auch ein Seminar gemacht.Aber ich kriege nichts hin!!!Und je mehr ich denke, ich kanns nicht desto mehr blockiere ich mich selber so sehr dass gar nichts mehr geht.Dabei habe ich im Bekanntenkreis einige Feedbacks die man kleine Erfolge nennen könnte.Aber.... es reicht halt alles nicht.Ich denke immer mehr...vielleicht meine ICH nur, ich kann Karten legen, und dabei ist es für mich gar nicht bestimmt, sondern ne andere Sache...
    Keine Ahnung...ist jedenfalls blöd.Interesse ist da aber es klappt nicht :nudelwalk :)

    Liebe Grüße

     
  4. Caro

    Caro Mitglied

    Registriert seit:
    19. September 2006
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Würtemberg
    Hallo on all
    ich muss hier mal was dazu schreiben, ich bin auch noch am lernen jeden Tag ein wenig, Anfangs dachte ich mir ich brauche ein Buch, ich fand aber keines welches zu mir passte, also fing ich an im Internet zu stöbern, da ist so viel Info und dadurch lerne ich, das braucht zwar Zeit aber da mir die Infos selbst zusammen suche bleibt gelesenes besser hängen.
    Das hatt auch zur folge dass ich mein Köpflein ansterngen muss wenn ich deute, das was ich nicht weiß das muss ich dann wieder suchen.
    Hätte ich ein Buch könnte ich ganz praktisch nachschlagen.
    Irgendwann kaufte ich mir eines und dann noch eines, aber diese beiden Bücher nehme ich nur um nach zu sehen wie jemand anders darüber denkt. Ob ich das gleiche denke ist unterschiedlich.
    Jeder Kartenleger hat einen anderen Zugang zu den Karten, jeder Kartenleger sieht die Karten anders. Ich muss mir überlegen was die Karten mir sagen

    Mir ist es zwischendurch schon passiert dass ich meinem großen Sohn oder einer Freundin Skat legen wollte, welche ich sehr schwierig finde, ich hatte ein Buch daneben liegen, sagte dann wart mal ich schau mal kruz nach, die Antwort kam promt: och Mensch das iss ja blöde

    Manchmal vergleiche ich wenn ich z.B. bei Steps mitmache, dabei fällt mir auf dass einige Bücher zur Rate ziehen. Dann denk ich mir will ich das auch, ne das will ich nicht, denn irgendwann will ich mehr deuten vielleicht auch beruflich, und kurz mal nachgucken ist dann nicht drinn.

    Aber das ist meine Meinung, kann sein dass es einige gibt die anders darüber denken, nicht verzagen und weiter machen jeden Tag ein Stückchen mehr, ab und zu ne Pause einlegen und setzten lassen, oder aber auch die Karten wechseln wenn die so gar nicht wollen.
     
  5. samira033

    samira033 Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2006
    Beiträge:
    197
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo,
    also ich habe das Buch "Mystisches Kartenlegen" von Dietlind Herlert-Schaaf.Dort findest Du genaue Beschreibungen der Karten und Kombinationen,weitere Legetechniken und Kombies zu Beruf,Krankheit usw. Ich persönlich komme gut damit klar.

    Liebe Grüße
     
  6. Solitaire

    Solitaire Guest

    Werbung:
    die mystischen Lenormand sind genauso ok wie die von Piatnik, oder die beiden Eulen, wird wohl nicht an den Karten liegen.
    Ordne jeder Karte erstmal einen Namen zu (auch wenn sie mehr Bedeutungen haben), der für dich ganz klar ist oder dir dazu einfällt.

    Sense=Schnelligkeit
    Bär=Stärke
    Reiter=Nachricht
    Mond=Gemüt
    Anker=Beruf
    Herz=Liebe
    Ring=Bindung
    etc.

    Dann bin ich dazu übergegangen, die einzelnen Karten in Kombination zu bringen. Ein Kombinationsvorschlag aus einem Buch muss nicht das sein, was du empfindest - den wirst du also im Kartenbild zwar erkennen, aber er bleibt dann nichtssagend.

    Mond+Sense = schnellwechselnde Stimmungslage
    Mond+Bär = gefühlsmässig stabil
    etc.

    Ich bin sofort zu der kompletten Auslegung übergegangen (4x9 Reihen), habe nachgeschaut was um den Anker und ums Herz liegt, weil ich über diese beiden Themen am besten Bescheid weiss und die Symbole mit der Wirklichkeit vergleichen kann.
     
  7. Engelwolke

    Engelwolke Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    709
    Ort:
    NRW/Ruhrgebiet
    hey du,
    mystische find ich für den anfang zu schwer, kauf dir doch ein einfaches mit klaren bildern oder wie schon erwähnt hier, sich alles angucken was da ist und dann spontan entscheiden.
    ich kann dir als einsteigerbuch das geheimnis des kartenlegens von tina schwendemann sehr empfehlen, es ist leicht verständlich geschrieben mit allen kombis und auch vielen legesystemen, man muß ja nicht gleich die große tafel legen.
     
  8. MorganLeFay

    MorganLeFay Mitglied

    Registriert seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    230
    Ort:
    München
  9. diefreundin

    diefreundin Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2006
    Beiträge:
    73
    Noch einmal, eigentlich gibt es kein zu schwer! Jeder ist anders, aber wenn du keinen Zugang zu den Karten findest, ist es wahrscheinlich nicht dein Deck. Du solltest dir vielleicht welche kaufen, die dich direkt im Geschäft ansprechen.

    Die Karten, die in ins Auge springen und bei denen du dir wünschst sie mitzunehmen, sind richtig. Erst einmal solltest du versuchen alleine Zugang zu finden.. Bücher sind als Ausgangspunkt ganz nett, aber für dich können die Karten etwas bedeuten, als für den/die Autor/in.

    Es kann auch sein, dass du blockiert bist, dann funktioniert das Kartenlegen nämlich auch mal nicht. Vielleicht bist du ja jemand, der Tarot legen sollte..

    Wenn du unbedingt noch ein Buch dazu kaufen musst (neben dem vom myst. Len.), kann ich dir auch das von I. Treppner empfehlen...
     
  10. iseult

    iseult Guest

    Werbung:
    Salve! Ist Dir schon mal der Gedanke gekommen, das Du vielleicht gar kein Buch brauchst? Es langen die Grundbedeutungen für manchen schon aus. Darauf komm ich, weil ne freundin von mir auch kein Buch hat. Sie "sieht" es einfach:). Verlaß Dich auf Dich selbst. Hör auf Deine innere Stimme. Ich hab dutzende Bücher zu dem Thema. Aber benutzen tu ich keins:clown: .Hab das aber auch erst "lernen" müssen:). Hast Du Leuts mit denen Du üben kannst? Für sich selbst ist das wirklich nicht einfach:) ... Ansonsten stell ich mich gerne zur Verfügung:weihna1
    Liebe Grüße, Iseult
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen