1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Welches Atmen bei Erschöpfung?

Dieses Thema im Forum "Atmung" wurde erstellt von RaBo, 10. Dezember 2008.

  1. RaBo

    RaBo Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    399
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Hallo liebe Foris!
    Ich selbst bin ein "erfahrener Atmer", der eigentlich fast jeden Tag praktiziert und kenne seit langem viele unterschiedliche Verfahren (Rebirthing...) Alledings suche ich Rat für eine Frreundin, die auf diesem Gebiet relativ neu ist und unter Erschöpfung (bis hin zum Burnout) leidet.

    Welche Form des Atmens würdet ihrr denn für so jemanden empfehlen? Aufgrund meiner mehrjährigen Erfahrungen traue ich mir durchaus zu sie zu unterrichten. Die Frage ist aber: Welche Technik ist die geeignete in so einem Fall?

    Danke für Tipps und Ideen!
    Raphael
     
  2. DiVINE

    DiVINE Mitglied

    Registriert seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    160
    Ort:
    Hamburg/Schleswig-Holstein
    Hier geht es weniger um "Technik", sondern darum, zunächst einen Dialog mit dem Körper (wieder) herzustellen, sich zu ver-trauen, und den Energiefluss in Gang zu setzen, in einem Tempo, das für diese Frau, Freundin stimmig ist, angemessen.

    Keep it simple - so einfach wie möglich und so, dass es leicht begreiflich und erfühlbar ist und praktikabel im Alltag ist.

    Das bewusste Atmen ist die Form der Atmung, die Kinder mitbringen und die Menschen hilft, sich selbst wieder zu fühlen, Kontrolle loszulassen u.v.a. - es ist ein Universalschlüssel, sehr fassettenreich.

    Wenn es Dich/Euch interessiert, meldet Euch gern. Hier ist auch ein thread beim Atmen, http://www.esoterikforum.at/threads/98501 in dem ich darüber berichte und eine Seite verlinkt habe.

    Fakt ist, diese Frau braucht bedeutend mehr, als "nur" einen Tipp, wie sie "richtig atmen" soll. Der Körper braucht dringend Wasser - reines, natürliches Wasser und einiges mehr - das sollte ggf. persönlich über pn oder ähnliches geklärt werden.

    Namasté
    Johanna-Merete
     
  3. kookoo

    kookoo Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2006
    Beiträge:
    334
    also mir wurde gesagt, (und ich mache) eher kabalabati und simha mudra, ich denke aber auf jeden fall "auflockern" hüpfen, tönen und so.
    die entspannenden techniken machen halt eventuell noch lethargischer...
     
  4. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    Ich würde ihr vielleicht mehrere vitalisierende Atemübungen zeigen, die sie immer wieder mal machen kann. Ansonsten gilt bei Erschöpfungszuständen bei Burn-Out eben auch, daß man dem Bedürfnis nach Ruhe nachkommen muß. Da würde ich zunächst mal an die Beobachtung der Ruheatmung im Liegen denken.

    lg,
    Trixi Maus
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen