1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Welcher ist der richtige Weg

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Suchende1985, 10. November 2010.

  1. Suchende1985

    Suchende1985 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Hallo,

    im Moment läuft mein Leben voll und ganz aus den Bahnen, mein Leben entgleißt und ich sollte dringend Entscheidungen treffen, doch weiß ich nicht welcher der richtige Weg ist.... weiß nicht woher ich meine Antworten bekommen soll.....

    Wann sollte man die Hoffnung aufgeben, wann ist eine Grenze erreicht.... ich weiß einfach nicht mehr weiter und habe Angst falsche Entscheidungen und treffen und den falschen Weg einzuschlagen....
     
  2. ELLISA

    ELLISA Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2010
    Beiträge:
    74
    Ort:
    ÖSTERREICH
    Hallo suchende 1985 , die hoffnung sollte man nie aufgeben den richtigen Weg wird dir auch niemand sagen können , wenn du kein inneres Bauchgefühl hast , entscheide gar nicht lass es laufen wie es kommt alles gute lg. Ellisa
     
  3. Lifthrasir

    Lifthrasir Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2009
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Nanhai, Foshan, PR China
    Hallo Suchende,

    Wovor hast Du Angst? Wieso entgleist Dein Leben und läuft aus den Bahnen?

    Nach meinen Erfahrungen gibt es keine falsche Entscheidung, keinen falschen Weg, denn jede Entscheidung in meinem Leben hat mich zu dem gemacht, was ich jetzt bin.
    Ich vertraue mir und habe keine Angst, denn Zweifel und Angst sind schlechte Ratgeber.

    Meiner Meinung nach ist es wichtig in sich zu gehen, Ruhe finden und dann im Vertrauen auf sich selbst eine Entscheidung treffen und diese auch konsequent durch zu setzen.

    Aber vielleicht magst Du noch etwas mehr von Deinen Ängsten und wie Dein Leben aus dem Ruder läuft zu schreiben --- mit Sicherheit gibt es noch andere Menschen, die Dir Ratschläge geben können.

    Gruß Lifthrasir
     
  4. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    ja einfach mehr drüber reden ...mehr ins detail gehen
    vor welchen entscheidungen stehst du momentan?
     
  5. melkajal

    melkajal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2010
    Beiträge:
    26.610
    Ort:
    Deutschland
    in der Regel erstmal immer der falsche Weg.

    lg
     
  6. Mipa

    Mipa Guest

    Werbung:
    Hallo suchende

    So wie dir ging es mir lange jahre und auch heute tue ich mich mit entscheidungen schwer und höre manchmal nicht auf mein bauchgefühl.

    Ich kann dir nur folgende beiden tipps geben, die sich "nicht gelebt" rückblickend als richtig erwiesen hätten und dies nun für mich immer tun:

    1. Entscheide nichts wichtiges unter zeitdruck. Nimm dir zeit, soviel du brauchst. Wenn du nicht hinter einer entscheidung stehst - lass es.

    2. Versuche nicht, etwas krampfhaft festzuhalten. Lass das leben fliessen, das tut es nämlich ohnehin. Wenn du zu fest anhaftest, ist der widerstand grösser, aber fliessen tuts trotzdem.

    Alles liebe.:)
     
  7. Suchende1985

    Suchende1985 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    4
    Hallo ihr,

    danke für eure Antworten.
    Hmm warum läuft mein Leben aus den Bahnen?... ich habe acht Jahre lang eine Beziehung in dieser Zeit ist auch mein Sohne entstanden und nun ist wahrscheinlich ein zweites Kind unterwegs. Ich musste viel einstecken und ertragen.... Lügen, Betrug, usw. wurde immer hintergangen und belogen und immer habe ich alles verziehen immer habe ich weiter hoffnung gehabt doch ich weiß nicht wie viel hoffnung man in eine Beziehung investieren soll...... habe einfach angst eine falsche entscheidung zu treffen.....
     
  8. Lifthrasir

    Lifthrasir Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2009
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Nanhai, Foshan, PR China
    Hallo Suchende,

    Wie immer, die gesellschaftlichen Zwänge in einer Beziehung oder bis das der Tod euch scheidet.

    Meine Meinung dazu ist, in einer Partnerschaft sollte Betrug und Lüge keine Daseinsberechtigung haben! Basis einer Partnerschaft sollte Respekt, Ehrlichkeit, Vertrauen, Akzeptanz und Verständnis sein!!!

    Ich möchte Dir nichts raten, sondern andere Blickwinkel aufzeigen - den Blickwinkel aus Dir heraus. Gehe in Dich und wäge ab, was ist Dir wichtiger - der gesellschaftliche Zwang eine Beziehung aufrecht zu erhalten, sei es auch der Kinder wegen --- oder Dein Glück!
    Entweder Du gibst Dich den gesellschaftlichen Zwängen hin und erhälst eine Beziehung für andere aufrecht und nimmst damit die Konsequenz, das Du unglücklich bist und weiter belogen und betrogen wirst.
    Oder Du wählst Dein eigens Glück und sch.... auf die Gesellschaft.

    Welche Entscheidung du fällst ist für andere immer "falsch" --- Du kannst es keinem anderen Menschen 100%ig recht machen! Außer Dir selbst!!!
    Gehe in Dich und treffe Deine Entscheidung in Ehrlichkeit zu Dir selbst, dann wird die Entscheidung immer richtig sein, auch wenn andere diese Entscheidung als falsch bewerten. Doch wessen Leben möchtest Du leben? Das der anderen Menschen --- oder Dein eigenes?

    Kein Rat nur ein Blickwinkel - und Du wirst die Antwort wissen!

    Viel Glück und keine Zweifel wünsche ich Dir! Lifthrasir
     
  9. Suchende1985

    Suchende1985 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    4
    Hello,

    tja ich denke schon so lange darüber nach und habe auch die Meinung, dass ich für keinen anderen die Beziehung aufrecht erhalte, auch nicht der Kinder wegen - das wäre für mich falsch.

    Ich habe die ganze Zeit immer Fehler bei mir gesucht, doch erst jetzt bin ich eigentlich drauf gekommen, dass das falsch ist.

    Er ist eigentlich ein total toller Mann, tut und macht alles für uns, ist gut zu uns und vergöttert uns und doch tut er mir immer wieder weh - und ich komme immer auf alles drauf - und erst wenn er weiß es gibt keinen Ausweg mehr ich weiß alles steht er dazu....

    Bei der seiner Aktionen dachte ich mir, jetzt hat er etwas gelernt, das tut er sicher nicht mehr und doch kamen immer wieder enttäuschungen... naja mal sehen ich hoffe ich treffe für mich die richtige entscheidung....

    danke auf jeden fall für deinen Beiträg und Rat buw Blickwinkel :)
     
  10. birgit1

    birgit1 Guest

    Werbung:

    liebe Suchende,

    wenn du so einen guten Partner hast, wo ist dann der Kern der Sache, wo und wie tut er dir weh....
    geht er fremd oder wie betrügt er dich sonst?

    vielleicht tut er deswegen alles für euch, weil er ein schlechtes Gewissen hat und so entzieht er dir auch die Grundlage, an dieser Beziehung etwas zu ändern.....

    du bist scheinbar an einem Punkt angelangt, wo du dich einerseits innerlich gezwungen fühlst, dich zur Trennung zu entscheiden, andererseits fürchtest du das Alleinsein, die nötigen Konsequenzen, die ja meist endgültig sind....

    so bist du hin und her gerissen, du willst was ändern und hängst aber doch fest an deinem bisherigen Leben...

    natürlich mag man seinen Partner, darum ist es auch schwer, loszulassen, aber wenn du dann doch oft genug betrogen wurdest, erkaltet das Gefühl, irgendwann ist nichts mehr da und dann kann es sein, dass du mit ganz anderen Voraussetzungen etwas änderst...

    Kränkungen machen bekanntlich krank, du bist ständig Disharmonie ausgesetzt und wirst diese Beziehung vielleicht eines Tages nur noch in einem Gefühl der Resignation fortsetzen....

    ich weiß, es ist unheimlich schwer, sich da zu entscheiden,

    ich kenne ihn nicht, habe aber das Gefühl, dass er das Leben nicht allzu schwer nimmt und vor allem spüre ich da eine Belastung bei ihm, eine Unrast, er scheint irgendwie nicht geerdet zu sein, als hätte er seinen Platz noch nicht gefunden....
    er wird sich auch erstmal nicht ändern, er hat eine eigene Einstellung zum Leben und ihm geht es damit ja gut, er weiß auch, dass er mit dir das alles machen kann...

    und wenn du dich wehrst, dann bist du diejenige, die ihn dorthin treibt, wo er sich befindet.....

    aber er ist erwachsen und sollte schon wie ein Erwachsener die Verantwortung übernehmen,

    ich würde dir raten, wäge alles gut ab, lass dir Zeit, erkundige dich über die Zukunft, wie es finanziell weitergeht und was auf dich zukommt, falls du mal alleine leben möchtest...

    höre auch auf dein Bauchgefühl, lass dir nichts einreden, was du nicht selbst auch willst....

    du kannst auch die Engel bitten, dir beizustehen, dir eine Antwort auf deine Fragen zu geben,

    ich habe damit gute Erfahrungen gemacht, bekam immer Hinweise, wie es weitergehen soll...

    ich wünsche dir viel Kraft und dass du auch dein wahres Glück findest.:umarmen:...Birgit
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen