1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Welcher Beruf, welcher Weg würde Dich heute reizen und warum?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von paula marx, 18. November 2008.

  1. paula marx

    paula marx Guest

    Werbung:
    ich würde Volksschullehrerin werden wollen. So mit 35 Jahren, nicht zu jung, um etwas Erfahrung zu haben, nicht zu alt, um Verspieltheit zu geniessen, gerade richtig, um Kindern Lust und Freude am Lernen, Wissen spielerisch und nachhaltig zu vermitteln.

    Kindergärtnerin und Volkschullehrerin sind für mich die wichtigsten, verantwortungsvollsten Berufe, in Gym ist der Weg schon meist vorprogrammiert, und die Lehrer so oft unmotiviert, mit eigenem seelischen und unverarbeiteten Kram beschäftigt, oft eigenen unerfüllten Karrieren nachjammernd, wie viele würden statt Deutsch zu unterrichten, lieber als Erfolgsschriftsteller ihr Dasein fristen, und die erst die möchte gerne Nobelpreisträger in den naturwissenschaftlichen Fächern.
     
  2. Sitanka

    Sitanka Guest

    ich habe lange herumgesucht und viel ausprobiert, aber heute gehe ich genau den weg denn ich lange gehen wollte und ich möchte auch nichts anderes mehr machen, es ist meine berufung. ;)
     
  3. AnimaMea

    AnimaMea Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2008
    Beiträge:
    795
    Ort:
    Ostfriesland
    Es ist schön das zu lesen!
    Ich bin jetzt 32 Jahre alt und habe zwei Kinder.Ich suche....ich suche schon so lange.Das Problem ist,das ich nicht weiß was ich will..was ich kann...ich habe den Kontakt dazu verloren!
    Wenn früher jemand gesagt hat:"waaas willst du machen???...Wen willst Du denn damit satt kriegen?"...Irgenwann habe ich mich nicht mehr gwtraut,meine Wünsche und Talente auszuleben1Anders kann ich es mir nicht erklären.Ich habe mir meine Selbst nehmen lassen.Oder es freiwillig geschehen lassen!:schmoll:
    Man hat mir empfohlen,nicht mehr im Forum zu lesen,alle Bücher zur Seite zu legen und einfach mit dem Suchen aufzuhören.....dann wirde da sein!
    Denkt ihr auch so??

    Eine verzweifelnde
    Animamea
     
  4. paula marx

    paula marx Guest

    Gratuliere, Karin. ich mache auch, was ich möchte. Aber ich hätte auch noch Wünsche, oder auf Grund von Erfahrungen Ideen. Wolltest Du schon immer Moderatorin werden?

    Vor der Volksschullehrerin würde ich gern Gärtnerschule, kein Medizin mehr, dafür Heilpraktikerausbildung absolvieren. Kochen, Nähen, Basteln. Mehr mit Händen arbeiten, bevor ich mental große Erkenntnise formuliere. Ich hab Vieles mit Doityourself Methode erarbeitet, oder mitgekriegt beim Zusehen. Den Acker bearbeiten, über Kants Kategorischen Imperativ nachsinnen, und Gefühle in Liedern ausdrücken, das wäre was;).

    Oder nur glücklichen Menschen begegnen? Dann werde ich Brautcoach :lachen:
     
  5. paula marx

    paula marx Guest

    Suchen nach richtigem Beruf ist wie schreiben wollen, Animamea. Manchmal wälzt man gedanklich Ideen, und kommt vor lauten Überlegungen nicht zum probieren. Weil man sich doch gegen entscheidet, oder weil es nicht den Level hat, den man vor Augen hat, weil man unterwegs den roten Faden verloren hat...Probieren geht über Studieren. Oft findet man auf einem Weg, zu dem man sich entschließt, die richtige Abzweigung.
    Wenn Du mir per PN Deine Geburtsdaten schickst kann ich Dir sagen, welche Möglichkeiten Astrologische Betrachtung für Dich parat hat.
     
  6. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.274
    Ort:
    Achtern Diek
    Werbung:
    Hi Paula,

    ich würde heute gerne etwas in der Natur machen: Strandward an der Ostsee z.B.

    Da kann ich dann all die Menschen beobachten, aber auch auf das Meer schauen. Ich sehe mich mit einem kleinen Eimerchen versehen am Strand längswaten, um das Eispapier und die dazugehörigen holzigen Eisstiele einzusammeln, vielleicht auch die eine oder andere Glasscherbe, damit sich kein Kinderfüsschen daran verletzt.
    Ich recke mein Gesicht in den Wind und geniesse es, die Möwen über mir kreischen zu hören, weil ich wieder einmal schneller war wie sie und ein angebissenes Stück Brot vor ihnen aufgeklaubt hatte, dass ich ihnen dann doch zum Fraß hinwerfe und sie sich darauf stürzen, mit kunstvollen Umdrehungen und Wendungen.......

    Im Winter, wenn alle fort sind, helfe ich den letzten Fischern, ihre Netze zu flicken und sie erzählen mir Geschichten von früher. Wir sitzen in einem Raum, wo ein Bullerrofen uns heimelige Wärme spendet und der Teekessel ganz oben darauf warmgehalten wird.....Mancher von den Fischern schüttet sich mit einem verschmitzten Lächeln aus einer kleinen Flasche den mitgebrachten Rum in den Tee und schaut vergnügt in die Runde.......

    Ach......wäre sooooo ein Leben schön....:umarmen:





    LG
    Juppi
     
  7. Felice

    Felice Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Beiträge:
    7.536
    Ort:
    Wien
    Früher wollte ich immer Fernsehsprecherin werden, ggggg. Aber warum weiss ich nicht, bin kein Mittelpunktmensch und war es nie. Also in der Öffentlichkeit stehen war immer tabu.

    Heute wäre ich gerne Psychotherapeutin für Jugendliche und junge Erwachsene....merke in der Arbeit, dass ich sehr gut mit ihnen umgehen kann, da sie jetzt auch zum Teil meines Klientels gehören. Aber eine Ausbildung in dem Bereich kann ich mir nicht leisten...:(

    Finde auch, dass ich nicht mehr das richtige Alter dazu habe....man wird ja nicht jünger, gggg. Und wenn ich jetzt beginnen würde....bis ich fertig bin....und Berufserfahrung gesammelt habe........

    Hätte gerne eine eigene Praxis....ja, das wäre schöööön. ;)


    lg Felice
     
  8. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Architektur...

    ...aber irgendwie bin ich doch nicht wirklich kreativ, so wie mir früher suggeriert wurde, nur weil ich viel gemalt habe, Farben am Objekt mag, aus heutiger Reflexion brauche ich das Raumerlebnis, um Echtheit zu merken - oder so. :D

    LG Loge33 >inderLuftfuchtelt<
     
  9. vittella

    vittella Guest

    und was ist es denn..?
     
  10. Silesia

    Silesia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    4.226
    Ort:
    IRELAND - am Ende des Regenbogens, wo ein Kobold w
    Werbung:
    Als Tochter vom Chef der steirischen Lehrergewerkschaft kann ich dir paula nur sagen, dass es Volksschullehrerinnen wie Sand am Meer gibt, die aber nicht gebraucht werden und ihre Zeit mit der Pädak verschwenden.
    In höherer Schulstufe läuft es ähnlich, wobei Lehrer natürlich sehr viele kleine Zuckerl haben (allein schon die vielen Ferien).
    Mein Vater ist Direktor in einem BORG - es ist seine Berufung, das kann man förmlich riechen! Er ist mit seinem Beruf verheiratet und von diesem Posten kann ihn niemand wegbringen, Zitat: "Die können mi dort eingraben!" :)

    Ich bin Kinderbetreuerin/Tagesmutter, eigentlich passt diese Berufssparte für mich wie die Faust aufs Auge.
    Auch Geburtsbegleitung und Stillberatung sind mein Thema -
    ABER ich möchte nun, wo ich meine Karriere bisher auf meine Tochter abgestimmt hatte, etwas anderes probieren und habe mich als Rechnungsführerin/Buchhälterin beim Landesschulrat beworben.
    Sehr geschmunzelt habe ich, als ich erfahren habe, dass ich diese Stelle ausgerechnet in der BAKIP (Schule für Kindergartenpädagogik) bekomme!
    Es dreht sich ein wenig im Kreis, denn dort sind das Thema wie zuvor: KINDER.
    Mein Mann übernimmt eine Firma, in der er mich auch früher oder später dabei haben will, auch dort kommen meine Buchhaltungskenntnisse zu gute.

    In meiner ganzen beruflichen Laufbahn hat sich bisher ein sehr wichtiger deutlicher Grundzug herauskristallisiert:
    Ich profitiere jedesmal von meinen Eltern (beide sehr erfolgreich).
    Immer ist es so, dass meine Eltern mir entweder den Anstoß geben, oder ich durch sie sofortige Chancen habe.
    (Danke Papa übrigens..... )

    Schöne Arbeit
    Silesia
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen