1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Welcher Beruf passt zu mir?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Azurkind, 16. Dezember 2012.

  1. Azurkind

    Azurkind Guest

    Werbung:
    Kann man im Horoskop eigentlich den Beruf sehen der zu einem passt?
    Ich hab einfach keinen blassen Schimmer was ich machen soll.
    Ich fang 2013 ne Ausbildung an aber ich weiß auch nicht ob es DAS sein wird.
    Das Abi hab ich mit Ach und Krach noch hingekriegt, hab aber nur nen mittelmäßigen Schnitt. Das Problem ist dass ich nicht wirklich studieren will, weil ich 1. nicht weiß was ich studieren sollte, da mich nichts wirklich anspricht, und wenn doch, dann mach ich ein Praktikum (so bei meiner letzten Ausbildung geschehen die ich letztes Jahr anfing und die ich dann abgebrochen habe da es ABSOLUT NICHT meins war), aber es stellt sich dann nicht als das wahre heraus.
    Gibt es astrologische Hinweise aka Sonne im 3. Haus = der geborene Lehrer oder dergleichen?
     
  2. Marie23

    Marie23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2008
    Beiträge:
    2.350
    Ort:
    Am schönsten Ort der Welt
    Hallo Azurkind,

    man kann, wie immer, Tendenzen sehen, was dir liegen könnte. Den perfekten Beruf kann man natürlich nicht sehen, auch nicht, ob du dich dann dort wohl fühlen wirst. Aber bei der Entscheidungsfindung kann es sicher helfen. Du kannst es ja mal einstellen. Generell wirst du ja schon so grob wissen, was passt.
    Worauf du, glaube ich, achten musst, ist MC und AC, vielleicht Jupiter und Saturn, eventuell Mondknotenachse. Aber da können dir die Spezis sicher noch mehr sagen.

    LG,
    Marie
     
  3. Marie23

    Marie23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2008
    Beiträge:
    2.350
    Ort:
    Am schönsten Ort der Welt
    Sonne in 3 könnte auf schriftstellerisches Talent hinweisen, mit Löwesonne vielleicht etwas Öffentliches, eventuell etwas im kulturellen Sektor. Aber das kann man wirklich nur mit dem ganzen Horoskop sagen. Stells doch mal ein, wenn du willst.
    Denn solche Talente können auch gehemmt sein, so dass es vielleicht nie zum Tragen kommt, etc.

    LG
     
  4. Azurkind

    Azurkind Guest

    Hallo Marie23,

    Ich weiß echt nicht was passt. Mein Problem ist, dass ich sehr schnell Feuer und Flamme werden kann für etwas das mein Interesse weckt, aber sobald es dann an die Praxis geht, dann langweilt es mich zu Tode. Diese Leidenschaft die ich aufbringen kann ist aber glaube ich eher ne Pseudo-Leidenschaft, denn begeistern kann ich mich nicht wirklich für etwas, da ich keinerlei Ambitionen für etwas habe. Ich glaub ich bin auch nicht dafür geschaffen dieselbe Sache DAUERHAFT zu machen, was ja aber Sinn der Sache bei einem Studium oder einer Ausbildung ist.
     
  5. Azurkind

    Azurkind Guest

    Ich hab nicht Sonne in 3, das war nur ein Beispiel.
    Ich hab Sonne in Löwe in 6.
    Mein Horoskop möchte ich nicht reinsetzen, aber ich kann ja Konstellationen nennen, wobei meine Hausbesetzungen sehr begrenzt sind. Vielleicht hat hier ja jemand ne Liste parat à la "Planeten in 1 = X, Planeten in 2 = Y, etc.) :confused:
     
  6. Floo

    Floo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.757
    Ort:
    Niederrhein
    Werbung:
    Datum, Uhrzeit und Geburtsort, kann auch per PN gegeben werden.

    Welche Ausbildung hast du vorgesehen?
     
  7. Marie23

    Marie23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2008
    Beiträge:
    2.350
    Ort:
    Am schönsten Ort der Welt
    Es ist eine Kunst, sich an Gegebenheiten anzupassen..
    Egal wie langweillig sie dir im ersten Moment erscheinen mögen. Das Leben ist nicht nur Zucker. Das ist leider so. Versuche für dich selber zu überlegen, womit du dein Leben verbringen willst. Was hast du immer ganz gern gemacht, was konntest du gut? Das kann man ausbauen. Aber auch während dem Arbeiten unterscheidet sich das. Es gibt sicher einen Betrieb, wo du deine Arbeit gern machst, in einem anderen nicht. Es hängt von vielen Dingen ab und du musst für dich selber abwägen, wofür du bereit bist, Opfer zu bringen, wo du Kraft und Glück herausziehen kannst und wo du dich anpassen kannst.
    Warum war z.B. die letzte Stelle für dich so langweilig?
    Was trittst du jetzt für eine Ausbildung an? Warum hast du sie dir ausgesucht? Ein bisschen Eigeninitiative ist halt notwendig.
    Du musst es wollen und selber wissen, warum du es willst. Es bringt nichts, wenn du nur da sitzt und deine Zeit abwartest. Das ist dein Leben und deine Lebenszeit und es liegt einzig und allein an dir, sie dir so angenehm für dich und den Umfeld zu gestalten wie eben möglich.

    Marie
     
  8. Azurkind

    Azurkind Guest

    http://de.wikipedia.org/wiki/Operationstechnischer_Assistent
     
  9. Marie23

    Marie23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2008
    Beiträge:
    2.350
    Ort:
    Am schönsten Ort der Welt
    Ok, ich denke da bist du mit der Löwesonne in 6 (Gesundheitshaus) schon mal gut aufgehoben. Es ist akribische Arbeit am Menschen nötig und das passt gut zusammen mit Löwe (Menschen) und Jungfrau (Akrebie).
    Es ist ein anspruchsvoller Beruf. Nur, wenn du dann keinen Bock mehr hast, weil du eben 3 Monate nur doof daneben stehen darfst und zugucken musst... tja...
    Aber so ist das. Da musste jeder mal durch...
    Siehs ein oder werd arbeitslos. :D Ist kein Witz. Auch rein aus juristischen Gründen dürfen die dich gar nichts tun lassen. Und wenn die sagen, du sollst zugucken, dann guckst du zu. Dann guckst du auch 8 Stunden am Stück zu, 5 Tage die Woche, bis dir die Augen rausploppen! :D
    Aber auch diese Zeit geht vorbei und hat eben rein gar nichts mit der eigentlichen Arbeit zu tun, die du später verrichten wirst. Versuch etwas nach vorn zu sehen und dir klar zu machen, das Lehrjahre keine Herrenjahre sind. Diese Sprüche kommen nicht von ungefähr.
    Du hast dir da einen schönen Job ausgesucht. Machs dir nicht durch Launenhaftigkeit kaputt.

    LG,
    Marie
     
  10. Azurkind

    Azurkind Guest

    Werbung:
    Schon klar, mein Problem ist wohl auch dass ich eine sehr niedrige Toleranzgrenze habe. Und es mir schwerfällt nach vorne zu gucken.
    Was ich im Moment halt ins Auge gefasst habe ist der Beruf in der Chirurgie.
    Die Ausbildung mache ich hauptsächlich erstmal wegen dem Geld und auf eigenen Beinen zu stehen, ich hab nämlich vor demnächst auszuziehen von zu Hause. Mich fasziniert die Medizin an sich, leider dauert das Medizinstudium (was nötig ist für die Weiterbildung in die Chirurgie, was dann ja noch n paar Jahre drauf packt) verdammt lange, und ich weiß nicht ob ich das durchhalte. Ich hab einfach das Gefühl dass ich nicht genug Zeit habe, die Zeit mir durch die Finger rinnt, diese Tatsache veranlasst mich dazu leicht zu Depressionen zu neigen. Was mich wiederrum veranlasst alles hinzuschmeissen und mich der Depression, Apathie, hinzugeben. Das ist eh ein Problem bei mir, ich hab mich schon seit längerer Zeit nicht mehr selbst verletzt, doch bin heute Nacht rückfällig geworden und hab mich wieder geritzt. :rolleyes: Aber das ist ja ein anderes Thema. :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen