1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Welchen Themen in der Esoterik stehst du kritisch gegenüber?

Dieses Thema im Forum "Esoterik kritisch" wurde erstellt von Ritter Omlett, 13. Januar 2008.

  1. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    2.899
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ich bin begeistert esoterischen Themenbereichen gegenüber, da ich sehr viele Erlebnisse in der Kindheit hatte und in meinem Weltbild bin ich einfach Teil eines Universums dessen Weite ich nicht verstehe.
    Aus meinem persönlichen Gefühl von Wahrheit heraus ist das Leben etwas, was nicht im vorhinhein programmiert ist, deswegen bin ich sehr skeptisch eingestellt gegen esoterischen Diensten die weitläufig Ereignisse vorhersagen, z.b. wann man einen Partner kennenlernt, oder in 3 Jahren bekommst du eine grosse Geldsumme.

    Was so eine bekannte Parapsychologin so alles vorraussieht (Interview im Bezirksjournal) sieht jeder Mensch vorraus.
    zb. bei Justiz, bekommt Elsner einen Freispruch oder nicht?
    Antwort: weder noch, hier wird es eine spannende Entwicklung geben. Gesundheit: Droht eine Vogelgrippeepedemie? Antwort: nein, aber dass Immunsystem wird immer sensibler und es wird neue Epedemien geben, ja usw. oder bekommt der Hr. Lugner eine neue Partnerin, Antwort, möglichweise nicht vor 2008, man sieht bei den Antworten, dass kann jeder sagen und wenn diese Antworten von bekannten Parapsychologen kommen, welche Antworten kommen dann von den eher unbekannten?
    Solche Interviews bestätigen, dass es unmöglich ist, auf Sicht hellzusehen und dass es hier schade ist ums Geld, wenn wer diese Dienste in Anspruch nimmt und Antworten bekommt, die sowieso jeder sagen kann.

    Ja etwas zu erahnen was jetzt ist, einen Jetztzustand zu erfühlen ist möglich, aber auch dass kann jeder, Geldverschwendung ist, wenn ich zum Hellseher gehe und Fragen habe, die auf Sicht sind zb. bekomme ich irgendwann viel Geld, oder wann lerne ich eine neue Partnerin kennen etc, genauso aus meiner Sicht betrachtet sind Antworten die aus Konstillationen von Planeten errechnet werden, letztendlich machen deine Gedanken deine Lebensqualität aus und ich glaube, dass die eigenen Gedanken deinen Weg beeinflussen, ich glaube einfach, dass deine Gedanken auch deine Zukunft wird und vieles kommt, so wie du es dir programmierst.

    Hellsehen auf Sicht, meiner Meinung nach unmöglich, einen Trend erahnen, dass ist möglich.



    Hast du auch ein Thema in der Esoterik wo du sagt, naja oder dass kann ja gar nicht sein, da bin ich sehr kritisch gegenüber eingestellt.
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo Ritter Omlett,

    ich bin kritisch, wenn alles nur noch rosarote Brille ist oder es keinen Bezug mehr zum realen Leben hat.
    Sonst hat alles seine Daseinsberechtigung. Schwarze Schafe gibt es in der Wirtschaft genau so wie in der Eso-Szene und sonst überall auf der Welt.
     
  3. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    2.899
    Ort:
    Wien
    Hallo Handwerkprofi

    Ergänzend möchte ich auch sagen, dass ich keine Daseinsberechtigung in Frage stelle, das könnte ja schnell interpretiert werden, denn meine Sichtweise der Wahrheit kann sich ja vielleicht als rießengrossen Irrtum herausstellen.

    So wie du schreibst, der Bezug zum realen Leben setzt ein unreales Leben vorraus, hier abzugrenzen denke ich aber ist jeder seine persönliche Sache, was aber wieder sehr themenabweichend wird, was ist real, was unreal, ich könnte dass so absolut nicht beantworten.

    lg an Handwerker von Ritter Omlett :)
     
  4. ManaaniWanderer

    ManaaniWanderer Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2007
    Beiträge:
    46
    Themen mit der notwendigen Sorgfalt behandelt werden.

    Vieles, was Esoteriker behaupten, ist ja ein Mischmasch aus verschiedenen Glaubensrichtungen und die Behauptungen sind dann wortwörtliche Übersetzungen z.B. buddhistischer Texte.

    Besonders kritisch muß man gegenüberstehen, wenn Esoteriker gefährliche Information verbreiten, als Beispiel sei hier genannt: auf vielen einschlägigen Seiten im Netz kann man lesen HIV/AIDS sei nur eine Illusion - und das glauben dann auch viele Leute und die Folgen davon brauche ich ja wohl hier nicht zu beschreiben ...

    Das war nur das Extrembeispiel. Ein weiteres: Außerdem gibt es viele Leute, die beginnen, sich mit Orakel, Tischerlrücken u.ä. zu beschäftigen und irgendwann den Boden unter den Füßen derart verlieren, daß sie alle ihre Entscheidungen davon abhängig machen.

    Das waren nur zwei Anregungen. Ich selber habe zu allen Themen der Esoterik die Einstellung Esoterik ist gefährlich und somit stehe ich natürlich allen Themen kritisch gegenüber.

    Als am wenigsten gefährlich Stufe ich die Themen Natur und Spiritualität und Religion und Spiritualität ein. Genau zu Beschreiben, warum ich Esoterik für gefährlich halte, würde den Rahmen eines Forums sprengen. :liebe1:
     
  5. Sunna

    Sunna Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2007
    Beiträge:
    1.293
    Ort:
    Bayern
    Bei mir läuten die Alarmglocken, wenn Leute behaupten, sie haben den (womöglich gar alleinigen) direkten Draht zu den Erzengeln, Aufgestiegenen Meistern, zur Jungfrau Maria oder gar zu Jesus Christus persönlich. :escape:

    Das mag sich zwar beim ersten Hinhören sehr "erleuchtet" und "weiß" anhören, und ich glaube sogar, daß diese Leute wirklich Durchgaben empfangen - aber bestimmt nicht von den genannten höheren Wesen. Ich glaube eher, daß diese Medien in eine Ego-Falle getappt und Astralwesen aufgesessen sind, die im lichten Gewande daherkommen und auf Irrwege locken wollen.

    Ich hab einen traurigen Fall in meinem eigenen Freundeskreis erlebt, eine langjährige Freundschaft und auch beinahe eine Beziehung sind daran zerbrochen...

    Überhaupt gehört alles, was mit Kontakten zur geistigen Welt (die ich durchaus für real halte) und mit einem Öffnen der Kanäle zu tun hat, auf den Prüfstand.

    Ebenso skeptisch bin ich Theorien gegenüber, die mit Außerirdischen und Reptiloiden zu tun haben. Zwar bin ich mir sicher, daß es Kräfte gibt, die dabei sind, eine Neue Weltordnung zu installieren, aber ich denke, die sind schon sehr irdisch. Es sind Kreise mit großem esoterischem Wissen und ebenso großer wirtschaftlicher Macht, aber daß sich dahinter echsenartige Wesen verbergen, glaube ich weniger.

    Auch an Seelenverwandtschaften glaube ich, dennoch bin ich der Ansicht, daß viele mit diesem Begriff, oder gar Dualseele, zu schnell bei der Hand sind, ja manche sogar glauben, sie hätten mehrere Dualseelen. Ich glaube eher, daß es sich dabei meist um karmische Verbindungen handelt, die nicht weniger Anziehungskraft haben, aber eher für eine gemeinsame Aufgabe oder Auflösung eines Themas zusammenfinden.
     
  6. Pool of Peace

    Pool of Peace Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2007
    Beiträge:
    764
    Werbung:
    Ich stehe erst einmal allem kritisch gegenüber. Manche Geschichten möchte ich gern glauben, andere nicht, aber für völlig wahr halte ich nur Dinge die ich aus erster Hand von Bekannten weiß, die nicht finanziell davon profitieren dass ich ihnen Glauben schenke.

    Besonders misstrauisch bin ich Leuten gegenüber die von sich selbst etwas behaupten - ob inkarnierte Engel, Außerirdische oder Leute die meinen sie könnten durch Handauflegen heilen. Der Verdacht liegt nahe, dass sie nur Aufmerksamkeit wollen.
     
  7. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.485
    Ort:
    Wien
    Ich glaub auch erstmal gar nichts und stehe allem kritisch gegenüber.

    Aber wie schon einige vor mit, am schlimmsten find ich diese rosabebrillten Engelsgläubigen, die ohne Engel gar nirgends mehr hingehen, oder die, die ständig was getschännelz bekommen, ja und nicht zu vergessen, jene die aus Liebeskummer an Dualseelen festhalten.
    Und ganz nervig find ich die Licht und Liebe Spender, und Mütter von Indigoskindern.


    Love
    Mandy
     
  8. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.783
    :escape:

    um es kurz zu machen, alle die auf irgendwelche "überirdischen" Phänomene austrippen..
     
  9. Pool of Peace

    Pool of Peace Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2007
    Beiträge:
    764
    Was genau nervt Dich an den Licht und Liebe Spendern?
    Mich nervt, dass "Liebe" ein so inflationär gebrauchtes Wort ist.
     
  10. Colchicum

    Colchicum Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Franken
    Werbung:
    Besonders misstrauisch bin ich Leuten gegenüber die von sich selbst etwas behaupten - ob inkarnierte Engel, Außerirdische oder Leute die meinen sie könnten durch Handauflegen heilen. Der Verdacht liegt nahe, dass sie nur Aufmerksamkeit wollen.[/QUOTE]

    Wie kommen die Leute, die nur durch Handauflegen heilen können, in Deine Aufstellung? Ich würde eher sagen, dass jeder durch Handauflegen in einem gewissen Maße heilen kann, wenn er nur genügend Vertrauen in Gott hat. Natürlich darf man dabei nicht erwarten, dass mit einmaliger Handauflegung ein auskurierter Krebskranker fit wird. Ein Kranker jedenfalls ist für jede Besserung dankbar und nutzt die heilenden Hände der anderen nur zu gerne. Und wie gesagt, das können wesentlich mehr Leute, als es glauben. Vielleicht deswegen, weil es solche Skeptiker wie Dich gibt. Ich habe nichts gegen Skeptiker, bin selbst skeptisch, aber ich dränge meine Skeptik nicht anderen auf. Ich probiere es lieber selbst aus, übe an mir, um es vielleicht doch überprüfen zu können.

    Liebe Grüße

    Colchicum
     

Diese Seite empfehlen