1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Welchen Stein bei Neurodermitis

Dieses Thema im Forum "Edelsteine und Mineralien" wurde erstellt von starlet84, 9. Oktober 2005.

  1. starlet84

    starlet84 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2005
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    Hallo!

    Ich brauche dringend eure Hilfe!
    Meine Schwester hat sehr schlimme Neurodermitis an den Händen und sie ist sehr oft verzweifelt. Sie hat schon einiges ausprobiert, was aber alles nicht geholfen hat!
    vor wenigen tagen bin ich auf die Heilsteine gestoßen und frage mich nun, welche steine denn dabei helfen könnten?
    Wie muss man dann die steine anwenden? Streichelsteine, als Kette oder Armband?
    Wie müssen die Steine dann entladen und wieder aufgeladen werden?

    Es sind ziemlich viele fragen, die ich da habe!

    Wäre euch wirklich sehr dankbar, wenn ihr mir und ich dann meiner Schwester helfen kann!!

    Gruß
    starlet84
     
  2. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Gerade bei Neurodermitis würd ich zu einer Familienaufstellung raten - wirkt, wenn, dann meist unendlich schneller als sonst was ;-)

    Gilt für unterschiedliche Formen von Hautallergie - und ich sprech aus Erfahrung - ich hatte Hautallergie, deren Ursache ich durch eine Aufstellung lösen konnte.

    Und es gibt eine Hypothese in Bezug auf Hautallergien - die auf eine Person zutrifft, die mir mal sehr nahe stand - wo ich aber von keinen Erfolgen berichten kann, weil er noch nicht bereit war, auf dieses Thema zu schauen.
     
    sascha3k gefällt das.
  3. Chakrasonne

    Chakrasonne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Unterfranken
    Hallo starlet84,

    ich gehe mal davon aus, daß deine Schwester auch in ärztlicher Behandlung deswegen ist und nicht nur "ausprobiert" wie du geschrieben hast.
    Heilsteine können zwar sehr gut unterstützen, ersetzen aber nicht den Arzt oder Heilpraktiker.
    Als Steine für die Haut würde ich zu Aventurin (grün) oder Amethyst raten und persönlich zu Aventurin tendieren, aber das ist natürlich auch immer eine individuelle Entscheidung.
    Da sie die Probleme an den Händen hat, wäre die Variante als Armband wohl die praktikabelste und wirkungsvollste Anwendung. Da die Steine im Normalfall unter fließendem Wasser gereinigt werden sollten, würde ich beim Kauf drauf achten bzw. nachfragen, daß auch das Material des Bandes die Reinigung verträgt.
    Wenn ihr die Variante Armband nicht zusagt, dann kann sie natürlich auch Trommelsteine (Handschmeichler/Daumensteine) nehmen. Diese sollte sie aber auch so oft wie möglich, oder wenn nicht so oft möglich, dann zumindest "bewußt", in die Hand nehmen.
    Reinigen sollte sie die Steine dann denke ich schon täglich bzw. auf alle Fälle nach der Anwendung. Am besten unter fließendem, kaltem Wasser abwaschen, wobei ich nicht weiß, ob das für ihre Hände so gut ist (?).
    Eine weitere Alternative könnten auch Steinöle oder Steincremes sein, aber da habe ich selbst noch keine praktische Erfahrung. Vielleicht kann ja dazu noch jemand anderes was schreiben, oder du gehst einfach mal im Internet danach auf die Suche.
    Zum Auf- bzw. Entladen gibst unterschiedliche Ansichten. Ich halte das entladen der Steine auf Hämatitsteinchen für unnötig, da dies den Stein meiner Ansicht nach auf Dauer eher schwächt. Eine gründliche Reinigung und wieder aufladen am Morgen im Sonnenlicht halte ich für durchaus ausreichend.
    Falls es ein Geschenk werden soll, würde ich noch empfehlen, beim Armband ja, bei den Trommelsteinen, Schwesterchen einpacken, mitnehmen und selber "fühlen" lassen. :)
    Außerdem sollte sie ihren Stein oder Steine dann "besprechen", also gedanklich mitteilen, welche Wirkung/Unterstützung sie sich von dem Stein erwartet.

    Ich hoffe die Tipps helfen dir, ansonsten einfach nochmal nachfragen!
    Viele Grüße
    Stefan
     
  4. Engelslicht

    Engelslicht Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    505
    Ort:
    Graz
    Hallo!
    Aventurin und Amethyst sind auf alle Fälle für Neurodermitis zu empfehlen. Ich persönlich kann den Wasserachat empfehlen. Anwendungsmöglichkeiten gibt es viele. Sie kann die Steine als Ketten und Anhänger tragen, als Handschmeichler einstecken, unter das Kopfkissen legen, in die Badewanne mitnehmen, Essenzen davon einnehmen. Die Möglichkeiten sind viellälltig.
    Da Neurodermitis immer mit der Psyche zu tun hat, würde ich zu den Steinen zusätzlich Bachblüten empfehlen. Und nicht vorschnell aufgeben, Heilung braucht Zeit.
    Außerdem fällt mir noch ein, die Boji Steine, sind sehr starke Heilsteine für viele Krankheiten. Beim Einschlafen in den Händen halten und morgens damit aufwachen.
    Alles Liebe
    Gertrud
     
  5. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Lieber Rotpunkteverteiler,

    sorry, wenn ich persönlich grad bei Neurodermitis wirklich keinen Stein empfehlen kann - weil ich persönlich noch keinen mit Neurodermitis kennen gelernt hätte, den auf Dauer eine Symptombehandlung - auch nicht mit Steinen - geholfen hätte - und ich persönlich habe die Uneffizienz unterschiedlichster Mittelchen in Bezug auf schwere Neurodermitis über 16 Jahre lang mit verfolgen dürfen.

    Es ist schön, wenn du mir nicht zustimmst - ich frage mich aber, woher du die Gewissheit nimmst, dass das, was ich hier schrieb - nicht stimmt - oder gings nur generell gegen Familienaufstellung - und gar nicht so sehr um die von dir vermutete oder bewiesene nicht nachweisbare Effizienz von Familienaufstellungen speziell im Fall von Neurodermitis?

    Schade, dass es ein Rotpunkt ohne Kommentar ist - würde hier sicher auch noch andere interessieren, was du für Erfahrungen über die Effizienz von Familienaufstellung in Bezug zu Neurodermitis gemacht hast.
     
  6. Destomona50

    Destomona50 Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2005
    Beiträge:
    333
    Ort:
    Californien-Palm Springs
    Werbung:
    Hi starlet84,

    meine vorreiter haben ja schon paar dinge treffsicher dukumentiert z.b. das neurodermitis vielmals eine seelische oder eben einer phsychisches problem darstellt.Habe einer freundin ca vor 10 wochen,paar steine empfohlen mit schlimmer neurodermitis.
    1.Aventurin gruen
    2.roter achat
    3.chrysopras
    Sie hat alle 3 steine aufgefaedelt auf einer kette und sie getragen.Jede woche mit lauwarmen wasser entladen und an der sonne wieder aufgeladen.Nach ca. 8 wochen rief ich sie wieder mal an wegen einer anderen sache und siehe da,sie hatte ihre neurodermitis schon fast vergessen,weil sie nur noch an den haaransaezten paar stellen hatte.
    Wichtig war aber auch eine nahrungsumstellung -z. south beach diaet
    low carb ernaerung oder weniger eiweisse und mehr gemuese obst usw.Muss jeder selber ausprobieren was einem liegt.Jedenfalls diese kombination hilft gegen neurodermitis.
    Was ich noch empfehlen kann diese 3 steine in einen filterwasserbehaelter zu legen und am tag sein wasser daraus trinken.Oder minimum 300ml am tag.Also innerlich und ausserlich.
    Salben und cortison haben jahrelang keinen erfolg gezeigt.
    So dass sind meine erfahrungen nicht blos aus einem fall dukumentiert.
    sonnige gruesse
     
  7. Nebel

    Nebel Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2004
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Stratford-On-Slaney, Co. Wicklow
    Hallo,

    als Neurodermitikerin gebe ich den Ärzten recht die sagen bei Neurodermitis gibts immer wieder mal Spontanheilungen. Wer da dann grad als letzter eine Salbe, einen Stein, eine Diät oder sonst was empfohlen hat ist dann der Held... Das hab ich auch schon erlebt und war eine Zeit lang begeistert.

    Meiner Erfahrung nach kann man außerhalb von Spontanheilungen nur lindern, und das mit allen Methoden. Steinkombinationen helfen recht gut, Diät hilft bei vielen, Besprechen hilft zeitweise muß aber meist wiederholt werden, usw.

    Gesund wird man wenn man das, was krank gemacht hat aus seinem Leben zu verbannen schafft. Das ist leider meist nicht so ganz einfach.

    Liebe Grüße Nebel
     
    Engelslicht gefällt das.
  8. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Ich bin vom exakten Gegenteil überzeugt - denn solange ich den Anlass - die Ursache der Krankheit - aus dem Leben verbanne - was für mich so viel heißt wie ablehnen und verleugnen - drückt sich dieses Leugnen körperlich aus - indem es juckt und beisst und manchmal sogar das Leben zur Hölle macht.

    Ich hab mir jetzt Louise L. Hays "Heile deinen Körper" auch noch her geholt - leider ist in dieser kleinen Übersicht keine Neurodermitis im Speziellen angeführt - aber folgendes hab ich gefunden:

    Bei Hautproblemen allgemein ==> Furchtsamkeit, Angst, Alter, vergrabener Mist. Ich werde bedroht.

    Bei Hautausschlag allgemein ==> Irritiert wegen Verzögerungen. Kleinkindlicher Versuch, Aufmerksamkeit auf sich zu lenken.

    Bei Psoriasis ==> Angst, verletzt zu werden. Abtöten des Selbstempfindens. Weigert sich die Verantwortung für die eigenen Empfindungen an zu nehmen
     
  9. Utopia

    Utopia Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2005
    Beiträge:
    57
    Hallo,
    hab in meinem Lexikon nachgeschlagen. Unter.....

    Neurodermitis:

    Flintstein
    Hessonit
    Silberauge

    Hautauschlag:

    Amethyst, Australischer Amulettstein, Blutachat, Botswana-Achat, Bronzit, Buntachat,grünlich blauer Andenopal, Hyazinth, Speckstein


    Viel Licht und Liebe
    Utopia
     
  10. Destomona50

    Destomona50 Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2005
    Beiträge:
    333
    Ort:
    Californien-Palm Springs
    Werbung:
    Hi,

    hm,nachdenk!!!Ist was dran was christina schreibt!
    Wenn hier von jucken und beissen geschrieben wird,so verhaelt sich ja auch neurodermitis -faellt mir dazu ein,das man ein verlangen hat,was einen aber von natur aus zuwider ist,aber man es trotzdem macht,-macht der gewohnheit,oder ohne ueberlegung!!!
    Man ist unzufrieden-egal was!!
    Mir faellt reue ein!!
    Jucken um hinaus-oder fortzukommen
    Das sind gedankenmuster die man in sich traegt-natuerlich unbewusst.
    Und diese jetzt loszulassen ist sehr schwer- aber man sollte es probieren!
    Ich denke das schwerste ist hinter den grund zu kommen,"das warum habe ich das"?
    Hab heut erst mit meiner mum gesprochen-sie hat diagnose krebs.
    Als ich ihr sagte sie solle doch mal in sich gehen,wem sie noch grollt,oder sogar hasst um dieser person zu verzeihen.Wer hat sie so sehr verletzt,das sie krank wurde?Oder empfindet sie trauer und sieht das leben sinnlos?
    das sind alles fragen die zu dieser Krankheit fuehren.Sehr interessant ,sagte meine mum blos und fing ernsthaft an zu ueberlegen.So das war der 1.schritt,schon mal ganz gut.
    Wenn man dann dahintergestossen ist was der grund ist,sollte man dann eben andere gedankenmuster anwenden-ist schwer,weiss ich aus bester erfahrung,hab es durch!!! Mit meinem fersensporn und sodbrennen!!
    Hab es in den griff bekommen mit reiki und neue gedankenmuster!
    Wenn man es sich etwas wuenscht oder betet,dann nur in dem jetzt formulieren -also so visualisieren das es bereits passiert ist.Das man dankbar ist fuer seine schoene haut (in deinem falle),das man betet das es so bleibt und das du dich wohlfuehlst in deiner haut.Du weisst das alle beduerfnisse und wuensche die du hast in erfuellung gehen.Du bist im frieden mit dir usw.lass dir selber was dazu einfallen.
    Klingt zwar etwas abgehoben,geb es selber ehrlich zu,war schwer fuer mich dass alles so zu akzeptieren und mit mir und meinem unterbewusssein so zu reden-aber der erfolg hat es mir gezeigt,das es so geht.
    Dank luise L.hay "Gesundheit fuer koerper und seele"

    Und hier noch paar symtome von gienger hausapoteke der steine-
    Neurodermitis tritt sehr haeufig auch bei sonstigen allergien auf ,wie heuschnupfen usw.-moeglicher grund: Verlust von geborgenheit,was sogar vorgeburtliche Hintergruende haben kann!Sorgenvolle zeiten durch schwangerschaft!Trennungen!und natuerlich zukunftsaengste -was natuerlich in deutschland zur zeit nicht schwer nachvollziebar ist!
    Was ich schon vorher beschrieben habe,bezueglich meiner bekannten-ernaehrungsumstellung-entgiftung und entschlackung -darmsanierung wichtig!!!!
    Kuhmilch und mikrowelle verbannen!!!
    Er schreibt von 5 steinen die man alle tragen soll ,als kette oder armband!
    Auch kann man sie ueber nacht ins wasser legen und am tag verteilt ca. 300ml trinken!
    Amtethyst hilft den juckreiz zu beseitigen-nach hildegard von bingen steine ueber wasserdampf halten und abtropfen lassen und mit diesen wasser waschen!
    Aquamarien hielft bei neurod.und in verbindung mit anderen allergien
    chrysopras er entschlackt und entgiftet - der beste stein
    Ozeanjaspis-achat ist ein chalcedon aus madagaskar - er kraeftigt das imunsystem und klaert konflikte die du in dir traegst - er hilft dir die neuen gedankenmuster einzusetzen usw
    Smaragd -etwas kostspielig -aber es reicht auch ein rohstein hab einen hier!
    Er hilft ebenfalls wie der chrysapras jedoch hilft er noch zusaetzlich die darmsanierung wieder in den griff zu bekommen und seelisch hilft er die Ratlosigkeit,verwirrung und verzweiflung besser in den griff zu bekommen und bringt kraft und neue hoffnung um unertraegliches durchzustehen!!!
    Ich denke das seelische ist ja mit der hauptfaktor das wieder in den griff zu bekommen !
    So jetzt lass dir mal alles auf der zunge zergehen und denk ein wenig darueber nach. Soll helfen:schaukel: Und lass dich nicht so schnell ins boxhorn jagen,ok!
    Ich bin auch keine 104 j und hab die weissheit mit loeffeln gefressen,sondern das sind stinknormale erfahrungen.
    Lass es dir besser gehen,liebe sonnige gruesse destomona
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen