1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Welche Verbindung...ziehen lassen?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von NeueEsoterikerin, 18. Mai 2015.

  1. NeueEsoterikerin

    NeueEsoterikerin Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2015
    Beiträge:
    35
    Werbung:
    Guten Morgen Ihr Lieben,

    bei mir ist zur Zeit das Thema das ich mit einem Freund (A) eine starke seelische Verbindung habe, nun ist es leider so, das das nicht immer reicht für eine Beziehung. Wegen vielen anderen Faktoren habe ich dann die Beziehung nach4 Monaten beendet.
    Als er seine Sachen geholt hat, wollte ich ihn unbedingt noch ein letztes mal umarmen. Diese Umarmung....ich kann sie gar nicht beschreiben...es war sooooooo vertraut und intensiv. Als wären wir eins.

    Vor ihm kam ich aus einer 2 1/2 jährigen Beziehung, wo der Typ (B) mich sehr schlecht behandelte und ich trotzdem nicht los kam. Durch den Freund (A) bin ich eben von dem Typ (B) weggekommen. Die Liebe zu dem Typ (B) war seit 'nem halben Jahr schon nicht mehr da.

    Nachdem die erste Verliebtheit bei Freund (A) nicht mehr da war und es in den Alltag ging, merke ich erst das diese Beziehung garkeinen Bestand hat für die Dauer. Wir hätten gekämpft aber uns nur kaputt gemacht.

    Viel zu kurze Zeit später lernte ich Freund (C) kennen. Meinen jetzigen Partner.
    Doch meine Gedanken hängen noch sehr an Freund (A) und auch mein Herz lässt ihn nicht 100 % los.
    Meinen jetzigen Freund liebe ich sehr und kann mir die Zukunft so gut vorstellen, wir haben denjenigen gefunden, mit dem wir unseren Alltag für eine sehr lange Zeit super schön vorstellen können. :D
    Es passte eben einfach alles.
    Ich muss zugeben, er ist der erste Freund, den ich nicht bemuttre....und wenn ich es will lässt er es quasi unbewusst nicht einmal zu. Das ist gut, denn meine Mama sagt auch, die Frau nimmt an und der Mann gibt, wir haben später bei den Kindern die Aufgabe, zu geben.
    (Soll jetzt nicht bedeuten das ich meinem Partner nicht auch mal was Gutes tue)

    Soviel dazu...jetzt mal mein Anliegen...kennt das jemand von euch diese Verbindung wie ich mit Freund (A)? Meine Mutter sagte auch das ich noch so sehr an ihn hänge eben wegen der spirituellen Ebene. Und das dieses EINS-Gefühl eher bei Mutter und Kind auftritt, sie glaubt unsere Seelen waren vielleicht mal Mutter und Kind.

    Auch das ich eben dieses Gefühl Mutter sein zu wollen in mir trage und es an den Partner abgebe, was falsch ist, da dieser mein Partner sein soll und nicht mein Kind, jetzt eben nicht ausleben kann, weil er die nötige Reife besitzt und es nicht zulässt. Das tief in mir geschrien wird, dass sie zurück will um zu bemuttern....

    Wie denkt ihr darüber? So was schon mal gehabt?

    LG
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Mai 2015
  2. SoulCat

    SoulCat voll Licht und Liebe Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    7.017
    Ort:
    Tirol
    Ich denke mal, Typ (A) war einfach dazu da, dass du Typ (B) loslassen konntest.



    Du hängst an einem Typen (B) der dich schlecht behandelt. Du hängst an einem Typen (A) der nicht "passend" ist ...

    Tipp: arbeite am "loslassen".

    Und natürlich das übliche: Selbstwert, Selbstliebe, davon kann man eh nicht genug haben. Dann passiert dir auch kein (B) mehr ;)
     
    Loop und NeueEsoterikerin gefällt das.
  3. NeueEsoterikerin

    NeueEsoterikerin Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2015
    Beiträge:
    35
    Wahre Worte, die mir sehr bewusst sind.....'loslassen' gaaaaaanz schwer für mich....mein Vater ist gestorben als ich 10 war.....versuche es zu lernen, jemanden gehen zu lassen... ist aber echt hart :(
     
    SoulCat gefällt das.
  4. SoulCat

    SoulCat voll Licht und Liebe Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    7.017
    Ort:
    Tirol
    Du machst das schon richtig. :)

    Wir sind ja da um uns zu entwickeln.
     
    NeueEsoterikerin gefällt das.
  5. Begone

    Begone Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2010
    Beiträge:
    58
    Ort:
    2640 Prigglitz und 9122 St. Kanzian
    Das Loslassen ist ein wesentlicher Teil aber auch ein sehr schwieriger.
    Lass dir Zeit damit,es hat alles seine Zeit.
    Bevor man etwas loslassen kann sollte man es zuerst ganz annehmen,das du dich auch annimmst mit deinen Gefühlen (sei nett zu dir,wir neigen dazu mit uns selber ins Gericht zu gehen)und auch deine Situation.
    Wenn du so gerne bemutterst ist es möglich das du gerne mehr umsorgt,bemuttert worden wärst vom Leben oder gewissen Menschen?
    Ich kann Soul Cat nur beipflichten wir sind hier um uns zu entwickeln jeder hat seinen ganz eigenen Weg.Nimm deinen Weg an :)
     
    NeueEsoterikerin und SoulCat gefällt das.
  6. NeueEsoterikerin

    NeueEsoterikerin Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2015
    Beiträge:
    35
    Werbung:
    Das kann schon möglich sein, ich habe eine Schwester, sie ist 1 Jahre älter als ich. Aber da ich immer relativ gut durchs Leben 'geflutscht' bin, sei es was Schule betrifft, Sport, Zahnarzt, Führerschein...etc. und sie eher ihre Probleme hatte und mühe brauchte, bekam sie natürlich mehr Aufmerksamkeit. Ich bekam zwar auch welche, aber die war immer anders, weil ich ja in dem Sinne alleine zurecht kam und keine Hilfe brauchte...nur das ist mir bewusst das es so ist, deswegen weiß ich nicht ob es so sehr an mir nagt, dass ich jemanden bemuttern möchte. :)
     
  7. Begone

    Begone Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2010
    Beiträge:
    58
    Ort:
    2640 Prigglitz und 9122 St. Kanzian
    Es gibt eben sehr vielen Möglichkeiten.Ich stelle immer wieder fest das wenn man schon sehr lange in einem Thema verhaftet ist es für den Menschen nicht mehr merkbar ist also kein Nagen, es ist wie ein Fluß in dem ständig wenig Wasser fließt.Der Unterschied ist dann wahrzunehmen wenn das Thema erledigt ist,wenn der Fluß wieder voll mit Wasser ist.
    Da ja alles immer mit uns selbst zu tun hat kann man sich auch immer fragen wie z.B.bei dir liebe ich mich selber so wie eine Mutter ihr Kind? Uneingeschränkt mit meinen Ecken und Kanten(ein Kind kann auch einen großen Blödsinn machen die Mutter wird es immer lieben.),ist in mir ein Teil der ständig auf Kontrolle eingestellt ist oder auf Disziplin alles Dinge die uns von unserer Eigenliebe abhalten.
    Das sind nur meine Ideen dazu :)
     
    NeueEsoterikerin gefällt das.
  8. NeueEsoterikerin

    NeueEsoterikerin Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2015
    Beiträge:
    35
    Danke dir Begone, ich werde mir darüber mal mehr Gedanken machen und fühlen wie oder ob ich mich liebe.... Mit der Disziplin kommt es hin, ich setze manchmal zu hohe Erwartungen an mich selbst.
     
  9. Begone

    Begone Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2010
    Beiträge:
    58
    Ort:
    2640 Prigglitz und 9122 St. Kanzian
    Alles Liebe auf deinem Weg zu dir SELBST:)
     
    NeueEsoterikerin gefällt das.
  10. NeueEsoterikerin

    NeueEsoterikerin Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2015
    Beiträge:
    35
    Werbung:
    Hei....ich habe Letztens eine Meditation zu meinem inneren Kind gemacht und als ich diesen langen Saal zu ihr gelaufen bin und sie umarmt und damit wieder in mich aufgenommen habe, musste ich stark an meinen Exfreund (A) denken und an die Umarmung zum Abschied, dieses EINS-fühlen und habe dabei ein paar Tränen vergossen....Mittlerweile denke ich, dass unsere inneren Kinder sind sehr verbunden.....War er vielleicht meine Zwillingsseele?
    Lustiger weise ist vom Sternzeichen Zwilling und ich vom Aszendenten her... Sein Papa ist vor 3 Tagen bei einem Unfall ums leben gekommen und heute Nacht habe ich davon geträumt, dass ich ihn umarme...

    Ich bin so verwirrt...komme irgendwie nicht los von ihm.. :(
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen