1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Welche systemische Bedeutung...

Dieses Thema im Forum "Familienaufstellung" wurde erstellt von baubeau, 2. Oktober 2008.

  1. baubeau

    baubeau Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    635
    Ort:
    Ich nenne es das Santa Fé von NRW...
    Werbung:
    Welche Bedeutung mag das für mich haben? Habe dauernd damit zu tun ausgeschlossen zu sein aus dem weiteren familiären System. Mein Vater z.B. will keinen Kontakt zu mir und hat sich auch sehr aus der Familie zurückgezogen, was ich teilweise verstehen kann...
    Wollte Kontakt zu meinen Halbgeschwistern, doch da scheint mein Vater vor.
    Zu meiner Mutter habe ich guten Kontakt, zu meiner Schwester auch, meine Mutter hat sich aber aus ihrer Familie auch sehr zurückgezogen, den Kontakt abgebrochen.
    Ich hab null Impuls den Kontakt zu den Eltern meiner Eltern aufzubauen, is ja nich mein Job, finds aber einfach schade...
    Meine Freundin wollte Kontaktmäßig zu Ihrer Mutter ne pause machen, woraufhin Ihr jüngerer Bruder sie von seiner Hochzeit ausgeladen hat,... Für mich (und auch für sie) das Gefühl: rausgekickt aus dem System.
    Frage mich , was hab ich damit zu tun, teilweise find ichs nicht schlimm, weil die auch alle anders drauf sind als man selber, aber immerhin ist es ja die Familie!
    Habe abgesehen davon das Gefühl, wo ich lebe manchmal ein Fremder zu sein, meine Freunde sind nicht grade in meinem nächsten Umfeld...
    Habe aber auch nicht das Gefühl, von hier weg zu müssen, im Gegenteil.

    Kann mir wer was dazusagen?

    Liebe Grüße, Gerhard
     
  2. Evian

    Evian Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2006
    Beiträge:
    309
    Ort:
    Lüneburg
    hallo baubeau,

    warst du schon mal bei einer fa?

    hier wirst du keine antworten erhalten................wenn du es schon mal erlebt hast, weißt du auch warum.


    alles gute für euch


    evian
     
  3. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Hallo Gerhard,

    solche Dynamiken erscheinen in Familien, in denen einer (oder auch mehrere) ausgeschlossen sind vom System. In welcher Art oder wer das ist, zeigt sich erst in einer FA.

    zu den Ausgeschlossenen gehören:
    - nicht betrauerte verstorbene Kinder (od. andere Verwandte)
    - Kinder von früheren Partnern, die verschwiegen wurden
    - frühere Partner
    - Täter (jemand, der etwas schlimmes getan hat wie z.b. Mord)

    Mehr fällt mir gerade nicht ein.

    Zu einem Familiensystem gehören alle, auch die toten und verflossenen.

    LG Pluto
     
  4. baubeau

    baubeau Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    635
    Ort:
    Ich nenne es das Santa Fé von NRW...
    Hallo,

    vielen Dank für Eure Antworten! Ich hatte schon ein paar Aufstellungen, jedoch nicht zu diesem Thema. Es brennt mir auch nicht direkt unter den Nägeln, ist aber untergründig irgendwie da.

    Vielleicht ist es ja wieder Zeit für eine FA.

    Denke spontan irgendwie oft an das Thema "Vertreibung", "Landklau"...

    Grüße, Gerhard
     
  5. A.1526

    A.1526 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2006
    Beiträge:
    515
    Ort:
    Am Unterwasserschiff...
    ...ganz genau! Und vor allem gehören auch die Verteufelten dazu!
     
  6. A.1526

    A.1526 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2006
    Beiträge:
    515
    Ort:
    Am Unterwasserschiff...
    Werbung:
    Lieber Gerhard,

    auch ich meine, dass hier nur eine Aufstellung selbst zeigen kann, in welcher Verstrickung Du Dich da befindest und wem zuliebe du das machst. Das lässt sich nicht Diskussionsweise klären. Es ist ein typisches Aufstellungsanliegen.

    Such Dir eine/n zumutende/n und seriös arbeitende/n Aufsteller/in in und schau das an. Allerdings habe ich aus Dienen Äußerungen hier, ein wenig den Eindruck, Du willst es gar nicht wirklich lösen. Du scheinst mit Deiner Verstrickung ganz gut im Einklang zu sein (zumindest oberflächlich). Leiden ist halt leichter als Lösen. Denn wir übernehmen Fremdes, weil wir glauben, dass wir dann mehr dazugehören dürfen, als ohne die Übernahme. Es ist schon absurd: da übernimmt es einer, ausgeschlossen zu werden (wie ein Vorgänger im System), WEIL er dazu gehören will...

    Alles Gute für Dich!
    A.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen