Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Welche Lektionen im Leben habt ihr schon gemacht (spirituell und Persönlichkeitsentwicklung?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von mougatti, 28. März 2020.

  1. mougatti

    mougatti Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2019
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Und was habt ihr daraus gelernt?

    Ich zum Beispiel:

    Was man aus diesen Dingen lernen kann, dürft ihr auch gern ergänzen!

    ● Verzeihen(Verzeihungsarbeit) löst innere Konflikte auf und löst schwierige Beziehungen zu Personen im eigenem Umfeld
    ● Machtlosigkeitsgefühle und das ausüben von Macht, kann man überwinden, indem man sich von beidem distanziert
    ● Krankheiten (körperlich und psychische) dienen zum lernen, wie man diese Lebensphase erfolgreich beschreitet und durchlebt, um seinen Weg, eigene Wahrheit zu finden und sich selbst kennenzulernen (wie gehe ich mit was um, was erfahre ich dabei über mich)
    ● Mobben und gemobbt werden, dient dazu sich selbst und die eigenen Defizite kennenzulernen und sich durch selbstbewusstes Handeln, Verhalten und Denken, dieses mobben zu überwinden und aus der Opferhaltung zu befreien und schließlich für sich selbst Selbstwertgefühl aufzubauen
    ● Trauern bei eine Beziehungstrennung, dient der Freimachungen von Anhaftungen (Sehnsucht) und Ableitungen (Hassgefühle)
    ● Verlassen einer Beziehung und verlassen werden, dient der Neuorientierung und Bewusstwerdung, ob man diese letzte Art der Beziehung (dramatisch usw.) noch brauch im eigenem Leben und ob man diese noch haben will und man erkennt was man will und nicht will in einer Beziehung/Partnerschaft, im eigenem Leben und für Arten von Menschen und deren eigenem Verhalten, man in seinen Leben haben will (gilt auch für Freundschaften)
    ● Verlieren einer Beziehung, dient dem Weg zum Buddhisten und zur Erleutung, da man sich selbst über sich bewusst wird und man einen bewussteren Lebensstil und Weg gehen könnte
    ● Schlecht in der eigenen Muttersprache und in der Schule zu sein, dient dessen Überwindung und Verbesserung und Erfolg des zu trotz der Umstände zu erleben und persönlich und im Selbstwertgefühl zu wachsen, lernen sich zu bemühen (Kompetenz für das ganze Leben gelernt zu haben) und durch eigenes Handeln und Entscheidungen, das eigene Leben beeinflussen zu können und Gefühl etwas erreichen zu können auf der Welt
    ● Wunschlos zu sein, dient der Achtsamkeit (Ich lebe in der Fülle und habe alles (Charakterlich und Materiel) und noch viel mehr) und dem akzeptieren der Umstände und derer richtigen Bewertung
    ● Wünsche zu haben, dient der Zielorientierung (auf was arbeite ich hin) und dem Bestätigungsgefühl, wenn man diesen erreicht hatKompensation (Umwandlung von defiziten in bestenfalls Stärken und Neigungen
    ● Schüchternheit, dient dem Weg und der Findungung der Überwindungskräfte und unabhängig von äußeren Einflüssen sich selbst zu finden und sich zu steigern
    ● Freunde sagen: kulturelles Interesse ohne Vorurteilungsbewusstsein (Förderung der sozialen Kompetenzen); Kritikfähigkeit; Isolation, dient der Auseinandersetzung mit sich selbst und daran nicht zu scheitern, sondern Kraft und Motivation zu ziehen;
     
    upgrade gefällt das.
  2. Wellenspiel

    Wellenspiel Guest

    Oh ich denke, das kann man täglich erweitern in einem niemals endenden Buch.

    Und dann jedoch sterben wir und die Erkenntnis vermodert.
    Denn was nutzen Worte allein?

    Meiner Erfahrung nach baut eine Bewegung auf die andere auf. Was immer geschieht. Aber nicht alles - ich kann nicht alle Leben leben, nur ein einziges.
    Und ich hüte mich der Illusion zu erliegen, dass es mich klüger machte, Erinnerungen zu sammeln wie Gold vom Wegesrand.
    Das wahre Gold liegt nicht am Weg, und die Schritte führen in den Nebel, so ich ihn nur in Klarheit zu gehen vermag.

    Wir kommen mit nichts, wir gehen mit nichts. Gibt es ein größeres Wunder als dieses?
     
    upgrade und Marlen1985 gefällt das.
  3. mougatti

    mougatti Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2019
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Berlin
    Aber glaubst du am Leben nach dem Tod oder Existenz als Seelen/Geistwesen in den Astralebenen und höheren Lichtwelten? Das höhere Selbst, mit dem ich mich unter anderem austausche, ist die Summe aller Leben, in der Vergangenheit und Gegenwart eventuell auch. Also haben wir noch offene Rechnungen (Erfahrungen, Erlebnisse und Erkenntnisse), die wir in der Vergangenheit-Leben noch nicht gemacht haben und deshalb entschieden haben, diese unerkannten, unentdeckten und unerfüllt ausgelebten neuen Dinge wahrzunehmen und zu transformieren, dass jede Seele eines Menschen so vielfälltige Erfahrungen gemacht hat, wie nur möglich, um gewappnet zu sein für die Geistige Welt danach oder zukünftige Leben, oder nicht? Wenn sich eine Seele entscheidet zu inkarnieren, hat sie vorher Pläne und Entwürfe und Aufgaben für das kommende Leben kreiert, um diese dann dort auf einen X-beliebigen Planeten in einem zuvor bestimmten festgelegten Körper, bestmöglich umzusetzen und zu erfüllen, oder? Sind wir nicht hier die härteste Schule des Universums zu leben, fühlen, erlernen und zu überwinden/steigen, um reifer, weiser, wissenden und besonders bewusster zu sein und zu werden? Alles, jede Tat, jeder Blick(-feld), jeder Gedanke ist von jedem Wesen in diesem einzig existierenden Universum im kollektivem höheren Selbst und auch in der Akashakronik aufgezeichnet, unzerstörbar! Ich weiß mehr als so mancher religiöser oder spiritueller Mensch über das Jenseits, durch regen Austausch mit meinem Geistführer und Höherem Selbst, dem Steinreich und "Dritte-Augen-Reisen". Ich habe sehr viel gefragt und habe ziemlich genaue Antworten erhalten und selbst sehen können/dürfen. Danke
     
    Marlen1985 gefällt das.
  4. Marlen1985

    Marlen1985 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2018
    Beiträge:
    1.717
    Leider zu vielr
     
  5. Marlen1985

    Marlen1985 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2018
    Beiträge:
    1.717
    Viele
     
  6. Wellenspiel

    Wellenspiel Guest

    Werbung:
    Dies ist keine Lektion, die das Leben bereithält, wenn nach etwas gesucht wird, dass erst den Tod voraussetzt.
    Ich bemerke jedoch, dass ich nach jedem Schlaf wieder aufwache. Ich weiß, dass er irgendwann so tief sein wird, dass ich gehe. Letztendlich ist es nur eine Frage der Tiefe.


    Ich glaube an die Unvergänglichkeit des Lebens.
    Ich glaube nicht an die Unvergänglichkeit der Identität.
    Diese Unterscheidung ist wichtig zu treffen.


    Und Astralebenen? Höhere Lichtwelten?
    Hierarchien sind für Suchende. Sensationen im Speziellen für Trostsuchende.
    Ich begnüge mich damit, zu sein, wo ich bin. Mein ganzes Hiersein ist mehr als die Summe meiner Vergangenheit und das ist wirklich spektakulär genug, es ist nicht zu erfassen.

    Nein.
    Du kannst dir alles mögliche zusammendenken. Denken ist eine der Lieblingsbeschäftigungen des Menschen.
    Ich wiederum dachte, es sollte thematisch um Lektionen im Leben gehen.

    Du hast doch keine Vergleiche. Deine Bewertung ist abhängig von deinen Vorstellungen. Deine Vorstellungen sind dein Film, den du dir kreierst.

    Diese Erde antwortet nur, sie ist ein Echo.
    Du rufst, sie sei hart; und sie schallt hart zurück.
    Ich rufe, ich liebte sie; und sie liebt mich.
    Und egal, wie viel Gefühl wir freilassen und wieviel Gefühl sie uns schenkt, sie bleibt dabei stets objektiv. Das Maß des Umgangs mit der Welt ist das Maß des Umgangs der Welt mit einem selbst.


    Das Maß des Aufstiegs ist das Maß des Abstiegs. Ruhe ist Mitte, Mitte bin ich.
    Es gibt keinen Grund, reifer, weiser, wissender oder bewusster zu werden.
    Frieden findest du darin nämlich nicht.

    Nichts für ungut, aber du verwechselst Wissen mit Informationsvielfalt.
    Ungeprüft bleibt, ob die Informationen stimmen oder nicht. Sie sind übernommen, und was übernommen ist, gründet nicht im eigenen Leben.
     
  7. Romulus

    Romulus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2012
    Beiträge:
    36.253
    Ich muss zur Zeit mit der Lektion "Coronavirus" klarkommen und ich weiss nicht warum ich das auferlegt bekommen habe. Aber ich muss es fressen weil diese Welt so ist wie sie ist.
    Wer hat mir diese Lektion geschickt ?
     
  8. mougatti

    mougatti Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2019
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Berlin
    Für alle die Corona als Chance sehen wollen, Angst als Schadenmacher sehen und bewusster werden wollen, in der Kriese! : und für die, die diese 2 Videos interessant fanden und in den die Neugier geweckt wurde können jetzt seine Seele mit diesen 2 Videos zum gleichen Thema füttern.:
     
  9. upgrade

    upgrade Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2017
    Beiträge:
    1.223
    kannst du dazu mehr sagen? Das ist meine Baustelle.... :oops:
     
  10. mougatti

    mougatti Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2019
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Eine spirituelle Freundin hat mir dazu auch geholfen:

    "Für dich habe ich eine klare Aussage empfangen: Loslassen Auf allen Ebenen Thema sakral chakra= Ohnmacht Solarplexus= selbstermächtigung Trainiere : Gesundes Ego
    ICH WILL ODER ICH WILL NICHT
    ICH BESTIMME MEIN LEBEN
    ICH HABE DIE KRAFT
    ICH HABE DIE MACHT
    ICH BIN SCHÖPFER
    Du bist stark. Du schaffst das;) Niemand wird dir helfen können, ausser du dir selbst. Das ist deine Aufgabe."
     
    upgrade gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden