1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Welche Legeart?

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von winterblume, 9. März 2005.

?

Welche Legemethode verwendet ihr?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 17. Juni 2005
  1. 4 Reihen à 9 Karten

    17 Stimme(n)
    33,3%
  2. 5 Reihen, 4 mit 8 Karten, letzte Reihe mit 4 Karten

    33 Stimme(n)
    64,7%
  3. eine ganz andere Legeart

    1 Stimme(n)
    2,0%
  1. winterblume

    winterblume Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2005
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Am Wasser
    Werbung:
    Hallo ihr lieben, :)

    Habe mal bezügl. der Legemethoden eine Frage, weil es da ja verschiedene Varianten der großen Tafel bei Lenormandkarten gibt..

    1) 4 Reihen mit 9 Karten
    2) 5 Reihen mit 8 und 4 Karten
    3) 6 Reihen mit 6 Karten

    Welche Legeart bevorzugt ihr?
    Worin liegt denn der wesentliche Unterschied

    Über Antwort würde ich mich freuen
    Lieben Gruß,
    winterblume ;)
     
  2. Pferdeflüsterer

    Pferdeflüsterer Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    372
    Ort:
    in der Nähe von Ludwigshafen
    Hallo winterblume,
    es gibt eine sehr große Anzahl von Legearten, ich selbst kenne ca.25 verschiedene, aber das sind mit Sicherheit noch nicht alle.
    Du musst die für dich aussagekräftigste Art finden und das kann eine Weile dauern.
    Gruß
     
  3. winterblume

    winterblume Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2005
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Am Wasser
    25?! Hui das sind ja ganz schön viele...

    aber anscheinend ist die legeart mit den 5 reihen die beliebteste, obwohl die Madame dmals ja in 4 reihen legte..

    da muss ich ja noch wirklich sehr sehr viel lernen :rolleyes:
     
  4. DeepBlue

    DeepBlue Guest

    also,mich würde das auch sehr interessieren,worin der wesentliche Unterschied besteht.

    Ich selbst bevorzuge die Legemethode

    4 Reihen mit 9 Karten.

    lg - DeepBlue :)
     
  5. magiclife

    magiclife Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    178
    Ort:
    Hartberg
    Ich bevorzuge das Legesystem 4 x 8 und letzte Reihe 4 Karten. Gerade in den 4 unteren Karten kann man eindeutig erkennen, was demnächst mit Sicherheit eintreffen wird, weil es die 4 Schicksalskarten sind.
    Habe von Anfang an damit gearbeitet und bleibe dabei.

    LG
    magiclife
     
    merlin0411 gefällt das.
  6. onemystery

    onemystery Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2004
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Soest
    Werbung:
    Also ich lege 4x8 und lege die letzten vier Karten auf die Karten die ich weiter hinterfragen möchte also zB das Herz oder der Anker.

    Lg Mystery
     
  7. tweety33

    tweety33 Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2004
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ich bevorzuge die 4x9 Legung. Habe mit der 4x8 angefangen und habe dann gemerkt, das ich mit den 4x9 besser zurechtkomme :)
     
  8. dmfmillion

    dmfmillion Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2003
    Beiträge:
    1.557
    Ort:
    Hamburg
    Hallo zusammen

    Nach meiner Ansicht sollte das Ganze aus Sicht der Numerologie betrachtet werden, dann bekommt es mehr an Klarheit:

    Die ersten 8 Zahlen ergeben aufaddiert die Summe 36.
    Man beachte die 8, denn wir legen 4x8+ 4
    Da ist der erste Punkt - obwohl wir 8 Ziffern aufaddieren, erscheint bei einer Divsion durch 4 noch eine weitere Ziffer - nämlich die 9 - denn 4x9=36

    Legen wir in 4 Reihen a 9 Karten aus so fällt auf, dass die Quersummen der Kartennummern in jeder Spalte gleich sind.
    Beispiel 1. Spalte:

    Reiter (1) = Qs = 1
    Sense (10) = 1+0 = 1 -- QS =1
    Turm (19) = 1+9 = 10 = 1 Qs =1
    Herr (28) = 2+8 = 10 = 1 --- QS=1

    so geht es mit allen 9 Spalten. Nun muss man wissen dass die 9 zwar vorhanden ist aber nie eine Quersumme beeinflusst, Beispiel:

    19 = 1+9 = 10 =1 Die 9 verschwindet
    29 = 2+9 = 11 = 2 die Zwei bleibt- die 9 verschwindet

    Zieht ihr die Summe über alle 36 Zahlen so kommt als Ergebnis 666 heraus
    und was ist das ? Quersumme: 6+6+6 = 18 = 9 Sie ist also doch da, die Neun. Es wird klar warum sie auch die "magische Zahl" genannt wird.

    Bildet ihr die Quersummen für jede Zeile kommt nach der Reduktion immer die 9 heraus (z.B. 1. Reihe: Summe = 45 = 4+5 = 9 )

    Werden die Summen in der 4x9-Legung von jeder Spalte gebildet so wechseln die Endzahlen ihre Plätze - mit Ausnahme der 9 - sie bleibt auf Platz 9 - sie ist unverrückbar.

    Damit war es naheliegend 8 Karten in einer Reihe auszulegen, und die letzten 4 Karten als "Neuner-Karten" zu betrachten, die mehr so einen Ausblick auf die Zukunft geben

    Es ist aber noch mehr zu sehen. Betrachtet ihr Diagonal von links oben nach rechts unten die Zahlen, so sind die Endziffern immer gleich. (z.B: Endziffer 1 Diagonale : 1, 11, 21, 31)
    Betrachtet man die andere diagonale Richtung - von rechts oben nach links unten so sind immer die geraden Zahlen in einer Diagonalen und die Geraden Zahlen in der nächsten.
    Die ungeraden Zahlen sind männlichen und die geraden die weiblichen Zahlen.


    Aus all diesen Erkenntnissen kann nun die numerologische Ebene für die Deutung zu Hilfe genommen werden. Dadurch lassen sich "Verbindungen" und Zusammenhänge finden die so nicht sichtbar sind. Es ist sozusagen das Spiel im Spiel.

    Bei 4x8 - fehlt also die Neunerreihe und wird separart betrachtet.
    Hier hinkt das numerologische System.
    Bei 4x9 ist es ein in sich geschlossenes System und ich kann dies auch entsprechend anwenden.

    6x6 - hat nicht diese Gesetzmaäßikeit - dort muss ich aufteilen in 4 Systeme zu 3x3 Karten.

    Ich weiß - eine Antwort und wieder 10 Fragen. Ja die Numerologie hat ihre Reize, und ich stehe da auch noch ganz am Anfang.
    Ich hoffe aber ich konnte ein bisschen die Anordnungen erklären.

    lg Dieter
     
  9. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Hallo mal in die Runde,

    was ist der Unterschied zwischen der 8er und 9er-Legung?

    Ich habe beide Systeme ausprobiert und komme mit der 9er-Legung besser zurecht.

    Liebe Grüße pluto
     
  10. Titania

    Titania Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2005
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Bayern/Oberpfalz
    Werbung:
    Hallo an Alle!

    Ich verwende die 4x9-er Legung weil ich mit der Zeit gemerkt habe, dass ich damit besser zu recht komme. Mit der 4x8+4 hab ich zwar angefangen, aber ich fand diese Legung irgendwie nicht so "richtig" für mich. Das Wiederfinden der Häuser etc. geht mit der 4x9-er für mich leichter und auch die Zusammenhänge sind schlüssiger...

    Liebe Grüße von Titania
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen