1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Welche Karten sind für den Einstieg gut geeignet?

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von nursanna, 20. April 2007.

  1. nursanna

    nursanna Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2006
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Vorarlberg/Österreich
    Werbung:
    Servus ihr Lieben,

    seit Monaten lese ich nun immer mit großem Interesse, wenn ihr euch über die gelegten Blätter unterhaltet.
    Dabei habe ich mitbekommen, das es doch so manch verschiedene gibt, oder?

    Mein Interesse ist nun so groß, das ich es selber versuchen möchte, aber sagt mir bitte, welche Karten sind für den Anfang gut geeignet (evtl. mit gutem Anleitungsbuch dazu) und wo bestehen die Unterschiede bei den ganzen Decks?

    Liebe Grüße
    nursanna
     
  2. Naike

    Naike Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    235
    Ort:
    NRW
    Hallo Nursanna,

    wähle die Karten, die Dich am meisten ansprechen. Unter folgender Adresse kannst Du einige Decks anschauen, in Läden sind ja leider selten viele vorhanden, aber vielleicht hast Du ja zufällig einen gut sortieren Eso-Shop in der Nähe:
    http://www.esoterikshopping.de/index.php?cat_id=270&catname=Lenormand+Wahrsagekarten

    Bücher gibt es inzwischen eine ganze Menge, viele sind in den vergangenen Monaten erst erschienen, einige davon sauteuer. Für den groben Einstieg gibt z. B. von Erna Droesbeke ein günstiges Taschenbuch mit oder ohne Karten:
    http://www.amazon.de/Orakel-Lenormand-original-Karten-Anleitungsbuch/dp/3038193003/ref=sr_1_2/303-8996644-4357816?ie=UTF8&s=books&qid=1177139809&sr=8-2
    Das reicht für den Anfang, später kannst Du dich dann tiefer wühlen, wenn gewünscht.

    Ansonsten würde ich kräftig surfen, viele Infos gibt es im Netz, als erste Anlaufstelle kann ich Dir folgende empfehlen:
    http://www.lilith-kartenlegen.de

    Ich wünsche Dir viel Freude mit den Lenormand-Karten!

    Liebe Grüße, Naike
     
  3. nursanna

    nursanna Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2006
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Vorarlberg/Österreich
    Ich danke Dir für die Links.
    Werde jetzt am Wochenende mal in Ruhe stöbern und mich dann entscheiden. Aber komisch, schon vor längerer Zeit, noch bevor ich was von Lenormandkarten was wusste, hatte ich die "blaue Eule" mal in der Hand und war auch sehr angetan.

    Wer weiß, vielleicht sollen es die sein?

    LIebe grüße und nochmals Danke

    nursanna
     
  4. Minerva

    Minerva Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    374
    Hallo,
    wenn du schon mal die blaue Eule in der Hand hattest ist doch toll. Das waren auch meine ersten und es sind sogar die günstigsten mit nur 5 Euro. Und bis heute kann ich mit diesen am besten Deuten, warum weiß ich auch nicht. Mich irritiert schon wenn bei einem anderen Deck die Bilder etwas anders abgebildet sind. Entweder zu farbenfroh oder halt nur langweilig. Im Laufe der Zeit haben sich schon eine Menge Kartendeck bei mir angesammelt, doch die blaue Eule ist für MICH die beste.
    Aber was dich am meisten anspricht, musst du selber entscheiden.

    Gruß
    Minerva
     
  5. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    hallo ihr lieben

    ich empfehle nur die mystischen lenormand, auch in meinem shop.

    es enthält ein super buch.

    liebe grüsse pia
     
  6. ElaMiNaTo

    ElaMiNaTo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    4.582
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Hallo

    Also ich würde unterscheiden zwischen intuitiven Tarot und esoterischen oder rationalen oder mystischen Tarot, wobei die Grenzen manchmal sehr flüssig sind.

    Das Rider Waite deck zb ist ein Tarot-Deck das voll mit Symbolen ausgelegt ist die man im einzelnen Blatt kombiniert und so den Inhalt des Blattes lesen kann. Mit ihnen kann man gleichzeitig auch, wenn man will, in die zukunft schauen.

    Die Frage, die ich dir stellen muss ist:

    Was willst du vom Tarot? Was erwartest du?
     
  7. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    wenn aber dann nur ein einsteiger set. das ist sonst zu schwer erlernbar.

    hab da auch nur eins in meinem shop, auch wieder ein super buch.

    nach diesen bücher habe ich das kartenlegen gelern, habe mir dann als ich es kommte andere schöne karten geholt.

    lg pia
     
  8. respect

    respect Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2007
    Beiträge:
    52
    Hallo,

    bin zwar auch ein Neuling, aber evt. kann ich ja gerade deswegen was dazu sagen:
    Nimm die Karten in die Hand, schau sie Dir an.
    Entwickle ein Gefühl dafür.
    Wenn ich meine Karten in die Hand nehme, frage ich als Anfänger immer, wollt ihr heute mit mir arbeiten?

    Hab als erstes Ridder-Waite Tarot Karten gehabt.
    Egal wie ich mich angestrengt habe, da kam nix rüber.

    War dann ich einem Shop, wo ich alle Karten in die Hand nehmen konnte.
    Die Lenormand haben sich für mich am "geschmeidisten" angefühlt, und die Darstellungen haben mir am Besten zugesagt.
    Wie gesagt, bin selbst noch nicht weit, aber habe mit den LN in viel kürzerer Zeit mehr Durchbrüche gehabt als mit den Ridder-Waite.

    Vertrau Dir und Deiner Intuition....

    LG
     
  9. nursanna

    nursanna Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2006
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Vorarlberg/Österreich
    Servus,

    ich danke euch für die vielen Meinungen und Ratschläge. Ich werde versuchen, danach zu gehen und dementsprechend die richtiten Karten für mich zu finden.

    @ ElaMiNaTo Ich erwarte von den Karten in gewissen DIngen Entscheidungshilfen, wenn ich nicht weiterkomme. Vielleicht das sie mir Wege aufzeigen, wo ich entlang gehen soll (Handlungsweisen) und auch gewisse Themen näher erläutern, einsichtiger werden. Liege ich damit dann bei den Karten richtig oder gibt es noch andere Arten von Karten?

    Liebe Grüße
    nursanna
     
  10. ElaMiNaTo

    ElaMiNaTo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    4.582
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Mein Erfahrungsspektrum begrenzt sich auf die Rider Waite karten, weil ich mit denen gearbeitet habe.

    Ich selber habe diese Karten fast nie zum Zukunftslegen gebraucht oder zur Entscheidungshilfe. Ich weiss aber auch, dass diese Karten das bieten können.

    Wenn es um Einsicht geht, ist es vielleicht gut ein Tarotdeck zu gebrauchen, dass man an den kabbalistischen Lebensbaum anknüpfen kann.

    http://www.prosveta.ch/sephir_d.html

    Bilder bergen auch die Gefahr, dass man in ihnen ALLES hineinprojizieren kann. Wenn man die Karten nun mit dem Baum des Lebens (=kabbalistischer lebensbaum) in Verbindung bringt, werden die Gedanken in eine bestimmte Richtung geleitet. Der Baum sagt die Deutung der Karte nicht, aber er sagt sozusagen den Bereich an, in dem die Karte wirkt, so dass man nicht am Thema vorbeischlägt, weil man in den Karten was sieht, womit sie eigentlich gar nichts zu tun haben.

    Die Rider Waite tarot karten sind mystisch-spirituell ausgelegt und man kann sie mit dem Verstand aber auch mit der Intuition erfassen. Eine kombination von beidem ist ideal.

    Die Rider Waite tarot karten sind universelle Karten. Ich denke, dort ist alles enthalten, wenn ich auch sagen würde das hier das mystisch-sprituelle hervorgehoben ist.

    Wenn man die Karten einzeln liest, also gar keine Legung gemacht hat, geben sie schon viele Einsichten. Der Baum des Lebens ist die perfekte Ergänzung dazu. Die Einsichten, die aus der Zusammenarbeit des Baums des Lebens und den Tarotkarten entspringen oder die Erkenntnisse, vermitteln neue Wege, wie man handeln kann, wenn man denn will. Es ist klar, dass hier auch Themen näher erläutert werden bzw. durchleuchtet werden.

    Die Rider Waite Tarot karten sind nicht die einzigen die man mit dem baum des lebens verbinden kann. Es gibt noch andere, aber mir fällt spontan dazu jetzt keins ein.

    ich hoffe dir hilft das geschriebene hier ein wenig.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen