1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Welche Karte deutet auf Drogenkonsum?

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Paula81, 10. September 2007.

  1. Paula81

    Paula81 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    ich habe eine Frage die sich aus akutellem Anlaß für mich stellt...

    Welche Karte deutet auf Drogenkonsum hin? Gibt es da eine spezielle Karte dafür? Kommt es auf die Kombination an?

    Gibt es Karten für Sucht allgemein?

    Vielleicht kann mir ja jemand eine Erklärung geben?!

    Vielen lieben Dank im Voraus.

    :danke:

    Liebe Grüße
    Eure Paula
     
  2. Alika

    Alika Guest

    Liebe Paula,


    ich weiß nur das die Fische für Alkoholsucht stehen können. Mehr weiß ich leider auch nicht darüber.
    Aber es sind wahre Profis hier und der eine oder andere kann dir deine Frage sicherlich beantworten.

    Liebe Grüße Alika
     
  3. Potter

    Potter Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    76
    Ort:
    NRW
    Hallo liebe Paula,

    Also Baum-Sarg-Sterne steht für Medikamentenmissbrauch, Baum-Sarg-Fische für Alkoholmissbrauch. Über Drogen habe ich leider nichts gefunden.
    Aber ich denke Baum-Fuchs (Fuchs schaut in den Baum), müßte bei Drogenmißbrauch schon fast in der Legung zu sehen sein, denn es bedeutet Raubbau mit dem Körper und würde ja dahin gehend schon etwas aussagen. Ansonsten sind die umliegenden Karten wichtig und in welchen Häusern sie liegen.

    Liebe Grüße
    Susanne
     
  4. Sterni

    Sterni Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2006
    Beiträge:
    534
    Hallo,

    Mäuse und Mond könne auf Drogen hinweisen, aber auch auf andere Süchte. Allerdings scheint da keine Reihenfolge festgelegt zu sein, sie können als Mäuse - Mond und als Mond - Mäuse auftreten. Selber hatte ich das aber noch nie in einem Blatt.

    Lieben Gruss


    Sterni
     
  5. Sonne 2

    Sonne 2 Mitglied

    Registriert seit:
    15. Oktober 2005
    Beiträge:
    46
    Hallo ,
    Sense (für Spritze ) und Berg (für Schnee) also harte Drogen oder mit den Wolken ,Rauch ,Nebel
    Gruß Sonne 2
     
  6. Paula81

    Paula81 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    Hallo ihr :)

    vielen Dank für Eure Antworten... Das hilft mir doch schon mal weiter...!

    Liebe Grüße und einen schönen Abend wünsch ich euch noch!

    Eure Paula

    :flower2:
     
  7. venice

    venice Guest

    Sarg-Wolken-Fische
     
  8. Sunna

    Sunna Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2007
    Beiträge:
    1.293
    Ort:
    Bayern
    Bei mir sind es oft Kombinationen mit Berg (etwas festgefahrenes, blockierendes) und Sarg (als Krankheitskarte), die auf eine Sucht hinweisen, verstärkt noch wenn die Wolken auch dabei liegen.

    Liegen bei einer solchen Kombi die Fische in der Nähe, kann das ein Hinweis auf Alkohol sein, ist es die Schlange (die ja auch ein Symbol der Heilkunde ist), eher eine Medikamentenabhängigkeit. Auf Drogen könnte der Mond hinweisen.
     
  9. dmfmillion

    dmfmillion Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2003
    Beiträge:
    1.557
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Hallo zusammen

    Ich möchte ergänzend auch noch etwas zur Sucht sagen.
    Man sollte vom eigentlichen Thema - der Sucht - ausgehen und dann dies auf die Karten projizieren - nur einmal rein logisch.

    Warum was streben die Süchtigen, was "suchen" sie - denn Sucht ist ein Suchen - egal in welcher Form. Es ist der ungestörte Friede die absolute Harmonie - das Paradies.
    Aber wozu das eigentlich? Es ist ein Gegenpol zu einem Teil einer Blockade die ein unüberwindbares Hindernis darstellt - und wer sich über Süchtige die Karten legt - wird als tiefere Bedeutung die Liebe finden. Sucht ist ein psychisches Problem - hat also immer mit dem Mond zu tun. Der Mond sagt mir warum es dazugekommen ist.

    In den Karten sind Lilie (Die Reinheit, Harmonie; nie verletzen) Sterne (Der Himmel) die Anzeichen für eine Sucht. Aber es gibt ja verschiedene Stufen von Sucht - von dem gelegentlichen Konsum bis zu der zerstörenden und totalen Abhängigkeit. Auch das ist in den Karten sichtbar.


    Lilie Sterne = der Anfang, die Versuchung es einmal zu probieren
    Maus = es geht an die Substanz
    Wolke = der Break even - (dunkle Seite) ab diesem Punkt gibt es kein zurück
    Kreuz = das Ende

    Es gibt verschiedene Arten von Sucht:

    Alkohol = Fische
    kiffen = Klee
    Blumen = Marihuana
    Schnee Kokain = Berg
    an der Nadel hängen (Heroin) = Sense
    Workaholic = Anker
    Magersucht = Maus
    Spielsucht = Klee Fische meist mit Park = Spielbank

    Aus diesen Angaben lässt sich eine "Suchtmatrix" bilden.
    Es ist aber weniger wichtig eine solche Krankheit zu erkennen, als vielmehr zu wissen, wer der Auslöser ist. Warum hat Jemand diesen Weg gewählt? Wie kann ich ihm helfen?

    Deshalb ist der Mond so wichtig. Er steht immer in Verbindungzu den Suchtkarten. Wo er in der Legung liegt; und in welcher Verbindung er zu den Suchtkarten steht, denn die Sucht ist immer ein "Ausgleich" für ein Defizit welches ich habe.

    Wer das bei seinen Kindern sieht, sollte sie nicht verurteilen und schon gar nicht beschimpfen, sondern sich fragen was ich als Elternteil falsch gemacht habe. Warum hat das Kind von mir nicht die nötige Liebe empfangen können, denn das "sucht" das Kind.

    Sehr deutlich ist das an jungen Mädchen zu sehen die sich früh in eine Beziehung flüchten - sie suchen eigentlich nur "Liebe" und meinen mit dem "Freund" wird alles besser. Sie werden damit "unterentwickelt " in die Rolle der (geistig) voll entwickelten Frau gestoßen - das zieht später Partnerprobleme nach sich.

    Bei den Jungen ist es wichtig, dass vor allem der Vater seinen Kindern die Liebe zeigt - grade in der Pubertät, wenn sie oft ungenießbar sind. Die Auseinandersetzung mit der Autorität ist für einen heranwachsenden jungen Mann wichtig, aber er muß auch fühlen, dass er bei seinem Vater immer einen Rückhalt findet und geliebt wird - damit haben Drogen keine Chance, denn der Junge hat gefunden was er suchte - die Liebe.

    In diesem Sinne wünsche ich allen die sich damit befassen, das "Richtige" zu deuten, das Symptom erkennen, aber auch bereit sein den Grund zu suchen - vor allem auch diesen Menschen helfen und sie nicht verurteilen, denn sie sind Gott oft sehr viel näher als wir selbst.

    In diesem Sinne wünsche ich einen schönen Tag!

    lg Dieter
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen