1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Welche Jenseitskontakte sind die richtigen?

Dieses Thema im Forum "Esoterik kritisch" wurde erstellt von Gida, 5. September 2012.

  1. Gida

    Gida Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2012
    Beiträge:
    1.239
    Ort:
    ALSDORF
    Werbung:
    Mein Name hier im Forum ist Gida.
    Hier im Forum habe ich schon mehrere Beiträge geschrieben. Mir ist aufgefallen, dass die meisten User ihre Art der Information als die einzig Richtige empfinden. Ich selbst habe schon seit über dreißig Jahren Jenseitskontakte, die ich aber nur mit Hilfsmitteln tätigen kann. Ich bin weder ein Medium noch empfange ich geistige Botschaften. Mit Karten kann ich auch nichts anfangen.
    Es war zuerst, dass ich mit den Tonbandstimmen experimentierte, dann das Westerwälder Tischchen und zuletzt mit dem schreibenden Gläschen.
    Dabei bin ich dann auch geblieben.
    Mit Hilfe des Gläschens habe ich bereits fünf Bücher geschrieben.
    Da gibt es hier im Forum aber einige, die das Gläschen als den Inbegriff des Bösen sehen.
    Jetzt hätte ich gerne ihre Meinung zu den Kontakten gehört. Nicht nur zum Gläschen. Schreiben sie welche Kontakte sie pflegen , wie sie von statten gehen und warum sie andere nicht anerkennen.
    Es wäre schön, wenn sich ein vernünftiger Dialog entwickeln würde.
    Liebe Grüße Gida
     
    Pollux und FireMoon gefällt das.
  2. Matos

    Matos Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2010
    Beiträge:
    78
    Tja alles Unbekannte macht einem Lebewesen Angst.

    Und wenn ein Stück Glas fünf Bücher schreibt, macht mir das auch etwas Angst. Gespräche mit dem Unbekannten ^^

    Vielleicht aber auch einfach nur übertrieben, jedenfalls haben mir meine Gläser im Schrank bisher keine Botschaften enthüllt.
     
  3. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.221
    Ort:
    Saarland
    Zu viele indirekte Hilfsmittel könnten dazu führen, dass man den angeblichen Jenseitskontakt am Ende komplett selbst kreiert. Und die Frage wäre auch warum diese Hilfsmittel nötig sein sollen?!

    Ich hatte aber selbst keine wirklich eindeutigen Jenseitskontakte. Ich konnte damals (1997) einen inneren Frieden fühlen als meine Oma starb, aber sonst ist da nichts mehr, was ansatzweise relevant ist. Und erstes ist natürlich auch kein Beweis. Kann zwar Teleempathie (Telepathie mit Emotionen), habe das aber nahezu nie bei Toten probiert, und in den extrem seltenen Fällen ohne wirklichen Erfolg. Im Grunde interessiert mich das nicht so besonders, und möglicherweise ist es vielleicht gar nicht sinnvoll, weil es eben insgesamt nicht so angelegt ist, dass es da klare Verbindungen gibt. Letztlich kann ich nicht sicher sagen, ob Individuen überhaupt als solche weiterexistieren, obwohl ich kein Materialist bin. Vielleicht vereint man sich auch direkt mit dem Universum.

    LG PsiSnake
     
    Grey gefällt das.
  4. Gida

    Gida Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2012
    Beiträge:
    1.239
    Ort:
    ALSDORF
    Hallo Matos
    Ein Stück Glas schreibt keine Bücher, und meine Gläser im Schrank haben mir auch noch keine Botschaften geschickt.
    Mit etwas weniger Häme, könnte man vernünftiger über dieses Thema reden.
    Warum so sarkastisch? Wenn man etwas nicht kennt, sollte man es nicht sofort verurteilen.
    Nach 30 jähriger Erfahrung mit Jenseitskontakten, kann ich sagen, dass diese Kontackte einen realen Hintergrund haben.
    liebe Grüße Gida
     
    semmerl12 und FireMoon gefällt das.
  5. Gida

    Gida Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2012
    Beiträge:
    1.239
    Ort:
    ALSDORF
    Hallo PsiSnake
    Es sind keine angeblichen Jenseitskontakte, und auch keine Kontakte mit Toten. Unsere Verstorbenen sagen uns immer wieder : "Wir sind nicht tot, wir leben"
    Es kommen Menschen zu mir, die mit ihren Verstorbenen in Kontakt treten möchten. Ihnen kann ich auf diese Art helfen. Da ich weder die Leute die zu mir kommen, noch die Verstorbenen kenne, kann es nicht von mir selbst "kreiert" sein.
    Ich bekomme auch kein Geld dafür, da ich weiß, dass diese Komunikation für alle Menschen zugänglich sein soll.
    Nicht jeder Mensch ist zum Medium geboren, warum also sollte es nicht möglich sein, durch ein Hilfsmittel den gleichen Effekt zu erhalten?
    Für den Kartenleger sind die Karten auch nur ein Hilfsmittel, denn die Karten selbst sagen garnichts aus.
    Ich bedanke mich für deine Antwort und sei lieb gegrüßt von Gida
     
    semmerl12 und FireMoon gefällt das.
  6. sage

    sage Guest

    Werbung:
    Tja...das gläschen ist wohl in zuvielen Horrorfilmen verbraten worden...und da...ist´s meist auf der Seite des Bösen...das Gute ist ja auch nicht so spannend...
    Die üblichen Jenseitskontakte hat wohl fast jeder...Besuch von "drüben"....ohne irgendwelche Einladung...mehr oder weniger häufig...

    Ich habe vor einigen Jahren mal ein Ouija-board geschenkt bekommen...und klar...ausprobieren muß man´s ja...habe da gesessen, bis ihc nen Krampf in den Fingern hatte....nix...keiner meldete sich....dann habe ich die Planchette gegen ein Pendel ausgetauscht...und das funktionierte? dann schon besser...letztendlich habe ich dann die Buchstaben und Zahlen im Kreis auf ein Blatt Papier geschrieben und mit dem Pendel gearbeitet...abgesehen von den üblichen "Spaßvögeln", die sich aus Langeweile melden und "dummes zeug" brabbeln, habe dann auch immer sofort abgebrochen, hatte ich...wenn ich´s richtig erinnere nur einmal einen konkreten Kontakt aufbauen können...es war wohl eine meiner Großtanten, die nie persönlich kennengelernt habe...ich kannte sie nur aus Erzählungen und da auch nur mit ihrer namenskurzform...von daher konnte ich sie nicht gleich einordnen...fiel mir erst ein paar Tage später ein...
    Da es sehr anstrengend ist, das pendel die ganze Teit zu halten...und der kontakt meist erst dann kam, wenn der Arm schon fast abfiel, habe ich die ganze Sache eingestellt.
    Schätze, wenn jemand sich melden will...wird er/sie es auch so schaffen, mich zu kontaktieren.


    Sage
     
    FireMoon gefällt das.
  7. Palo

    Palo Guest

    Der Großteil dessen, was hier im Forum so als Kontakt veräußert wird, ist reines Kopfkino/Wunschdenken.
    Die Gründe dafür sind vielfältiger Natur. Sei es Trauer, magisches Denken, psych. bedingte Geschichten, mitunter ne Kombination aus allem.
    Mal von Allmachtsphantasien mit und ohne relig. Wahn ganz abgesehen.

    Ich seh das zwischenzeitlich recht gelassen. Jede(r) so wie er/sie's braucht.
    Es sind die Ergebnisse im Leben die zählen, wofür für mich auch die eigene Zufriedenheit zählt.
    Dazu brauch ich weder zu rückende Tische, Gläser, Pendel oder Karten.
    Es mag Situationen im Leben geben, wo das ein oder andere durchaus schonmal hilfreich sein kann.
    Hier macht's dann die Dosis.
     
    Bougenvailla gefällt das.
  8. Gida

    Gida Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2012
    Beiträge:
    1.239
    Ort:
    ALSDORF
    Zitat von Sage
    Tja...das gläschen ist wohl in zuvielen Horrorfilmen verbraten worden...und da...ist´s meist auf der Seite des Bösen...das Gute ist ja auch nicht so spannend...
    Die üblichen Jenseitskontakte hat wohl fast jeder...Besuch von "drüben"....ohne irgendwelche Einladung...mehr oder weniger häufig...
    Ich habe vor einigen Jahren mal ein Ouija-board geschenkt bekommen...und klar...ausprobieren muß man´s ja...habe da gesessen, bis ihc nen Krampf in den Fingern hatte....nix...keiner meldete sich....dann habe ich die Planchette gegen ein Pendel ausgetauscht...und das funktionierte? dann schon besser...letztendlich habe ich dann die Buchstaben und Zahlen im Kreis auf ein Blatt Papier geschrieben und mit dem Pendel gearbeitet...abgesehen von den üblichen "Spaßvögeln", die sich aus Langeweile melden und "dummes zeug" brabbeln, habe dann auch immer sofort abgebrochen, hatte ich...wenn ich´s richtig erinnere nur einmal einen konkreten Kontakt aufbauen können...es war wohl eine meiner Großtanten, die nie persönlich kennengelernt habe...ich kannte sie nur aus Erzählungen und da auch nur mit ihrer namenskurzform...von daher konnte ich sie nicht gleich einordnen...fiel mir erst ein paar Tage später ein...
    Da es sehr anstrengend ist, das pendel die ganze Teit zu halten...und der kontakt meist erst dann kam, wenn der Arm schon fast abfiel, habe ich die ganze Sache eingestellt.
    Schätze, wenn jemand sich melden will...wird er/sie es auch so schaffen, mich zu kontaktieren.



    [COLOR="MediumTurquoise"]Zitat von Palo
    Der Großteil dessen, was hier im Forum so als Kontakt veräußert wird, ist reines Kopfkino/Wunschdenken.
    Die Gründe dafür sind vielfältiger Natur. Sei es Trauer, magisches Denken, psych. bedingte Geschichten, mitunter ne Kombination aus allem.
    Mal von Allmachtsphantasien mit und ohne relig. Wahn ganz abgesehen.
    Ich seh das zwischenzeitlich recht gelassen. Jede(r) so wie er/sie's braucht.
    Es sind die Ergebnisse im Leben die zählen, wofür für mich auch die eigene Zufriedenheit zählt.
    Dazu brauch ich weder zu rückende Tische, Gläser, Pendel oder Karten.
    Es mag Situationen im Leben geben, wo das ein oder andere durchaus schonmal hilfreich sein kann.
    Hier macht's dann die Dosis.
    __[/COLOR]
    ________________

    Hallo Sage und Palo
    Mit Intresse habe ich eure Beiträge gelesen. Ihr habt beide recht, wenn ihr vor dem Kontakt warnt. das tue ich auch immer wieder. Denn diese Kontakte sollten auf keinem Fall dem Vergnügen dienen. Diese Hilfsmittel, Gläschen, Pendel, Tischchen, Karten, wirken für die jenseitigen Geistwesen wie eine öffentliche Telephonzelle, in der sich jeder gratis bedienen kann. Da werden also ganz sicher auch negative Wesenheiten die Möglichkeit der Kontaktsuche haben. Da muß man aufpassen aufpassen und noch mehr aufpassen.
    Man hat aber auch die Möglichkeit der Kontrolle. Wenn man zum Beispiel einen Verstorbenen kontaktieren will, bittet man denjenigen ein par Testfragen zu beantworten, Namen, Begebenheiten u.s.w. Kann er das nicht, ist es mit Sicherheit nicht der Gewünschte. Wenn man schlau ist, beendet man sofort den Kontakt.
    Die Wesen die den Kontakt stören, können mit Sicherheit die Fragen die man stellt nicht beantworten. Sie tun es aber, nur, es ist nicht die Wahrheit, denn wo diese Wesen herkommen, haben sie überhaupt keine Möglichkeit der Information.
    Also, es hat schon seine Richtigkeit, wenn man vor dem Gebrauch der Hilfsmittel warnt, aber man sollte sie nicht in Grund und Boden verdammen.
    Mit der richtigen Einstellung und der nötigen Vorsicht, sind sie eine wunderbare Möglichkeit, mit dem positivem Jenseits in Kontakt zu treten.
    Wir können so vieles erfahren, was uns in diesem Leben von Vorteil reicht.
    Das heißt aber nicht, dass sie uns die Zukunft vorhersagen. Dann würden sie in unser Karma eingreifen, und das müssen wir alleine bewältigen.

    in Liebe Gida
     
    semmerl12 und FireMoon gefällt das.
  9. Gida

    Gida Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2012
    Beiträge:
    1.239
    Ort:
    ALSDORF
    Zitat von Sage
    Tja...das gläschen ist wohl in zuvielen Horrorfilmen verbraten worden...und da...ist´s meist auf der Seite des Bösen...das Gute ist ja auch nicht so spannend...
    Die üblichen Jenseitskontakte hat wohl fast jeder...Besuch von "drüben"....ohne irgendwelche Einladung...mehr oder weniger häufig...
    Ich habe vor einigen Jahren mal ein Ouija-board geschenkt bekommen...und klar...ausprobieren muß man´s ja...habe da gesessen, bis ihc nen Krampf in den Fingern hatte....nix...keiner meldete sich....dann habe ich die Planchette gegen ein Pendel ausgetauscht...und das funktionierte? dann schon besser...letztendlich habe ich dann die Buchstaben und Zahlen im Kreis auf ein Blatt Papier geschrieben und mit dem Pendel gearbeitet...abgesehen von den üblichen "Spaßvögeln", die sich aus Langeweile melden und "dummes zeug" brabbeln, habe dann auch immer sofort abgebrochen, hatte ich...wenn ich´s richtig erinnere nur einmal einen konkreten Kontakt aufbauen können...es war wohl eine meiner Großtanten, die nie persönlich kennengelernt habe...ich kannte sie nur aus Erzählungen und da auch nur mit ihrer namenskurzform...von daher konnte ich sie nicht gleich einordnen...fiel mir erst ein paar Tage später ein...
    Da es sehr anstrengend ist, das pendel die ganze Teit zu halten...und der kontakt meist erst dann kam, wenn der Arm schon fast abfiel, habe ich die ganze Sache eingestellt.
    Schätze, wenn jemand sich melden will...wird er/sie es auch so schaffen, mich zu kontaktieren.



    Zitat von Palo
    Der Großteil dessen, was hier im Forum so als Kontakt veräußert wird, ist reines Kopfkino/Wunschdenken.
    Die Gründe dafür sind vielfältiger Natur. Sei es Trauer, magisches Denken, psych. bedingte Geschichten, mitunter ne Kombination aus allem.
    Mal von Allmachtsphantasien mit und ohne relig. Wahn ganz abgesehen.
    Ich seh das zwischenzeitlich recht gelassen. Jede(r) so wie er/sie's braucht.
    Es sind die Ergebnisse im Leben die zählen, wofür für mich auch die eigene Zufriedenheit zählt.
    Dazu brauch ich weder zu rückende Tische, Gläser, Pendel oder Karten.
    Es mag Situationen im Leben geben, wo das ein oder andere durchaus schonmal hilfreich sein kann.
    Hier macht's dann die Dosis.
    ________________

    Hallo Sage und Palo
    Mit Intresse habe ich eure Beiträge gelesen. Ihr habt beide recht, wenn ihr vor dem Kontakt warnt. das tue ich auch immer wieder. Denn diese Kontakte sollten auf keinem Fall dem Vergnügen dienen. Diese Hilfsmittel, Gläschen, Pendel, Tischchen, Karten, wirken für die jenseitigen Geistwesen wie eine öffentliche Telephonzelle, in der sich jeder gratis bedienen kann. Da werden also ganz sicher auch negative Wesenheiten die Möglichkeit der Kontaktsuche haben. Da muß man aufpassen aufpassen und noch mehr aufpassen.
    Man hat aber auch die Möglichkeit der Kontrolle. Wenn man zum Beispiel einen Verstorbenen kontaktieren will, bittet man denjenigen ein par Testfragen zu beantworten, Namen, Begebenheiten u.s.w. Kann er das nicht, ist es mit Sicherheit nicht der Gewünschte. Wenn man schlau ist, beendet man sofort den Kontakt.
    Die Wesen die den Kontakt stören, können mit Sicherheit die Fragen die man stellt nicht beantworten. Sie tun es aber, nur, es ist nicht die Wahrheit, denn wo diese Wesen herkommen, haben sie überhaupt keine Möglichkeit der Information.
    Also, es hat schon seine Richtigkeit, wenn man vor dem Gebrauch der Hilfsmittel warnt, aber man sollte sie nicht in Grund und Boden verdammen.
    Mit der richtigen Einstellung und der nötigen Vorsicht, sind sie eine wunderbare Möglichkeit, mit dem positivem Jenseits in Kontakt zu treten.
    Wir können so vieles erfahren, was uns in diesem Leben von Vorteil reicht.
    Das heißt aber nicht, dass sie uns die Zukunft vorhersagen. Dann würden sie in unser Karma eingreifen, und das müssen wir alleine bewältigen.

    in Liebe Gida
     
  10. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Werbung:
    Wenn du mir Dinge über meine Verstorbenen sagen könntest, die nur sie und ich wissen, wäre ich geneigt dir zu glauben.
    Erzählst du nur allgemeines, bist du eine von vielen, unter denen ich persönlich noch keine Ausnahme fand.
     
    FireMoon gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen