1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Welche Homoöpathie fürs Entgiften?

Dieses Thema im Forum "Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von Angela27, 20. März 2007.

  1. Angela27

    Angela27 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    1.333
    Werbung:
    Hallöchen zusammen,

    in letzter Zeit frage ich mich, ob es ein so genanntes Allroundmittel gibt, wo man damit den Körper entgiften kann?
    Kennt ihr ein Mittelchen was euch gut geholfen hat beim Entgiften???
    Muss einige Medikamente Tag täglich nehmen, deshalb würde ich mal sagen, dass es gut wäre, wenn ich meinen Körper mal entgifte!

    Vielen Dank
    Andrea
     
  2. auf|gefädelt

    auf|gefädelt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2004
    Beiträge:
    1.294
    Ort:
    Unterwaltersdorf
    Hallo Angela,
    wüsste da etwas - es gibt da eine ganz einfache Technik zum entgiften. Wann bist denn in Purkersdorf?
    :liebe1:
     
  3. snemelc

    snemelc Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2005
    Beiträge:
    238
    Ort:
    wien/ ma. enzersdorf
    allroundmittel sind algen (chlorella) und bärlauch. ich würde die aber individuell austesten (kinesiologisch) lassen. nicht jeder verträgt die gleiche menge und gleiche art.
    homöopatisch kenn ich nur sulfur. du must aufjedenfall aufpassen wenn du zu viele giftstoffe im körper mobilisiert die dann nicht über darm/blase ausgeschieden werden kommt es im körper zur rückvergiftung. bitte daher immer die mittelchen auf dich zuschneiden (austesten) lassen.
    alles andere sind selbstversuche wo du nicht die optimale zusammensetztung für dich herausfindest.

    lg clemens
     
  4. Aniere

    Aniere Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2004
    Beiträge:
    424
    Ort:
    NRW
    Hallo Angela,
    da du angibst auch einige Medikamente tagtäglich zu nehmen, musst du auch auf die Medikamentenwirkung während der Entgiftung achten.
    Manche Medikamente müssen reduziert werden, da ihre Wirkung sich verstärkt.
    Wenn du einfach nur etwas gutes für deinen Körper tun möchtest, dann würde ich es mal mit Basenfasten versuchen.
    Gibt ein sehr schönes Buch von Sabine Wacker, ist glaube ich bei Haug erschienen.
    Bei den homöopathischen Medikamenten sollte man auch immer schauen welche Symptomatik und dann die Entgiftungskur individuell entscheiden. Da würde ich dir dann empfehlen das mit einem Therapeuten gemeinsam zu machen.
    Gruß Aniere
     
  5. Angela27

    Angela27 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    1.333
    Hy ihr Lieben,HUHU hon ala re :banane: :weihna1

    Also das hört sich ja wild an, wenn man Therapeuten braucht und das alles getestet werden muss usw.
    HMMM wir haben eine super Apotheke hier in Garsten, vielleicht gibt es da auch ein Buch darüber.
    Aber an euch Alle, vielen Dank, werd mal gucken was das Richtige für mich ist.

    Und meine Liebe HOn ala re, also ich schätze das Dauert noch eine ganze Weile, denn Stress lass nach, habe ich am Dienstag Prüfung, am Freitag einige zum Kartenlegen usw, dann haben einige Freunde mich in Beschlag genommen, weil ich jetzt 1 1/2 jahre fast keine Zeit für sie hatte und dann.....

    hoffe ich das ich dich mal (bald!!!!!) kennen lernen darf :weihna1

    ? Die Basenkur ist das mit Basenpulver?? I Gitt! HIHI

    Dank euch nochmal recht herzlich!!#
    Angie
     
  6. Ottokar

    Ottokar Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    401
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Hallo Angela,
    mit der Homöopathie kenne ich mich leider nicht aus. Soviel ich weiß, hängt das aber von dir ab, welches Mittel geeignet ist.

    Außerhalb der Homöopathie gibt es viele Allround-Mittel und -Verfahren zur Entgiftung (und Ausleitung): Entlastung der Leber durch Fasten oder vegane Kost (am besten Säfte). Leberkur nach Hulda Clark, Sauna, Brechmittel, Abführmittel... Letztere können wahlweise abortiv oder empfängnisfördernd wirken, Ausdauersport und vieles andere. Dazu kommen noch viele spezifische Verfahren der primären Entgiftung, z.B. Amalgam- und Quecksilberentfernung...

    Geeignete Heilpflanzen sind zum Beispiel Löwenzahn, Brennessel, Erdrauch, Artischocke, Spargel, Petersilie und viele andere. Durch den hohen Kaliumgehalt wirken eigentlich alle essbaren Pflanzen (Gemüsen, Gewürze) mehr oder weniger entgiftend/ausleitend. Außerdem wirkt kochsalzarme Ernährung entgiftend und ausleitend.

    Entgiftung und Ausleitung muß man immer gemeinsam betrachten, denn das Gift muß auch den Körper verlassen, um die Entgiftung komplett zu machen. Nur im Lehrbuch trennt man diese Vorgänge.

    Schönen Gruß
    Otto
     
  7. Aniere

    Aniere Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2004
    Beiträge:
    424
    Ort:
    NRW
    Hallo Angela27
    Nur noch ergänzend, nein bei der Basenkur geht es um die Ernährung mit bestimmten Lebensmitteln, die im Körper basisch wirken.
    Unterstützt werden kann das noch mit Schüssler Salzen.

    Zum Therapeuten möchte ich einfach noch sagen, ich habe schon soviele Selbstmedikationen erlebt und hinterher war man traurig das sich nichts getan hat. Es ist ja so das Naturheilkunde individuell wirkt und nicht ein Mittel für jeden Schmerz, wie es in der Allopathie der Fall ist.
    Apotheke ist sicherlich eine gute Adresse, hoffentlich bekommst du dort auch wirklich eine kompetente Beratung, ich habe da leider einige Negativerfahrungen gemacht, gerade was eine Entgiftung angeht.
    Gruß Aniere.
     
  8. Angela27

    Angela27 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    1.333
    Naja ich gehe immer (fast :weihna1 immer) nach meinem Gefühl! Also Brennesseltee usw. sagt mir schon besonders zu.
    Ich kann ja die Hälfte nicht essen oder nehmen, da ich Histaminintoleranz habe, sprich wenn ich Obstsäfte trinke, dann schwebe ich fast, da es mich sooooooooooooo aufbläht usw.
    Deshalb bin ich auf Tees oder Homoöpathische Mitteln angewiesen.

    Lieber Ottokar, lol lach, ich will eh ein Baby, also brauch ich keine Angst haben wenn ich Durchfall erleide oder mich übergeben muss. Doch Übergeben möchte ich mich auf keinen Fall! lol lach:weihna1

    Unsere Apothekerinnen sind oft übergenau, was mich oft stört und fragen nochmal und nochmal nach. Für andere ist das sicher super, aber ich weiß meistens was ich will und deshalb nervt mich das ein wenig! :weihna1

    Naja nach meiner Schule in 2 wochen :)banane: ) werde ich mal anfangen, ein paar Tage nur Tee trinken oder so, mal gucken, aber das hat mir sofort zugesagt!
    Danke euch, ganz lieb :)
     
  9. auf|gefädelt

    auf|gefädelt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2004
    Beiträge:
    1.294
    Ort:
    Unterwaltersdorf
    Würde mich auch total freuen!!!! :liebe1:

    Es gibt nämlich ganz eine einfache Methode des Marambasystems, keine umständliche Einnahme von irgendwelchen Mitteln, also es bleibt dir der Gang in die Apotheke erspart. :party02:
     
  10. Aniere

    Aniere Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2004
    Beiträge:
    424
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    hallo Angela 27,
    fällt mir so spontan noch ein, wichtig bei deiner Histaminintolleranz wäre eine Darmsanierung, Stuhluntersuchung und dann Darmaufbau betreiben.
    ist auch eine gute Vorbereitung in Hinsicht auf den Kinderwunsch.
    Gruß Aniere
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen