1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Welche Botschaft hat mein Gefühl?

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Gaia, 17. Oktober 2008.

  1. Gaia

    Gaia Guest

    Werbung:
    Guten Morgen Ihr Lieben,

    hatte eine sehr harmonische Nacht heute, allerdings mal wieder geträumt. Ich war sehr glücklich in diesem Traum, mit mir und meinem Hund alleine in der Natur unterwegs. Der Hund gehörte zwar zu mir, dennoch war es wie mein Wegbegleiter (Rüde), er war schwarz und groß, sehr gesundes Tier. Wir unterhielten uns im Schweigen, jedoch wollte er nur auf Sandboden laufen, dort wo Steinweg war, bat er darum den anderen Weg zu gehen, was wir auch taten. Fand ich bissl wunderlich, doch hatte ich das Gefühl, dass hat etwas mit ihm direkt zu tun. Ich fühlte mich wohl in seiner Nähe, er war so eine alte Seele, wie so ein Wegweiser...loool..und als ich heute früh aufwachte, hatte ich ein eigenartiges Gefühl, dennoch absolut vertraut. Ich kenne dieses Gefühl, ich kann es nur noch nicht einordnen. Zwischen ganz viel Liebe und Abschied/Traurigkeit.

    Hab dazu jedenfalls heute früh ein Blatt gelegt und wollte wissen, welche Information dieses Gefühl für mich hat??

    Folgendes Blatt entstand:

    Lilie - Ring - Reiter
    Störche - Schiff - Sarg
    Turm - Buch - Berg

    1. Reihe QS: Sense/Reiter
    2. Reihe QS: Herr/Sarg
    3. Reihe QS: Eule/Schiff

    GQS: Baum

    Da Baum mit drin liegt und auch für Leben steht. Könnte es sich um ein altes Leben handeln?? Welches in Erinnerung kam??

    Danke schon mal für eure Unterstützung.

    LG
    eure Gaia:)
     
  2. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Hallo Gaia,

    mit dem Schiff an zentraler Stelle geht es um eine ganz große Sehnsucht, eine die schon ganz lange andauert und mit weiten Entfernungen zu tun hat. Dort gab es einen Stillstand und Verletzungen. Und dann Rückzug, um den Überblick zu behalten und nicht wieder verletzt zu werden. Ein Schutz wurde damals aufgebaut.

    Alles hat mit einer familiären Bindung zu tun. Und mit einem jungen Mann, der jetzt Bruder sein kann, sohn sein kann oder auch einfach ein Mann, der dir gefallen hat, da aber der Ring daneben liegt, könnte er verheiratet gewesen sein und das war ein großes Hindernis. Ihr kamt also nicht zusammen.

    Damals gab es auch vieles, das nicht ausgesprochen wurde. Es ist bis heute ein Geheimnis geblieben.

    Was ich nicht ausschließen möchte, ist dass dies mit einem Todesfall zu tun hat, bei dem ein geliebter junger Mann gestorben ist und das bis heute nicht verarbeitet wurde.

    Soviel erstmal von mir.

    Liebe Grüße Pluto
     
  3. Gaia

    Gaia Guest

    Ich ahne liebe Pluto und was du schreibst, ist sehr treffend derzeit. Sprichst du von einem früheren Leben?? Wenn du den Mann meinst, an den ich gerade denken, dann ist hier derzeit eine Begegnung, die ähnlich ist, wie du sie siehst. Es geht um Verletzungen, beidseitig. Ich weiß um eines unserer früheren Leben und er hat mich damals mit meinem Kind alleine gelassen, allerdings hab ich das damals mit mir geklärt, ich verstand warum und konnte dadurch ihn gehen lassen. Er wusste nichts von seinem damaligen Kind, ich hab es alleine groß gezogen, irgendwo im Ausland, Süden, wo Sonne ist.*g* Unsere Kind ist auch inkarniert, es ist seine Nichte, ich hab sie damals übers Telefon gehört als ich ihn sprach vor etwas längerer Zeit, mir liefen sofort die Tränen und ich bekam diese Bilder rein. Die Bilder fügten sich dann zusammen. Er schwor sich damals, keine Frau mehr zu enttäuschen und hatte somit ein Problem, die Frauen gehen zu lassen, jedoch ist das auch nicht gerade förderlich für ihn, ebenso wenig für mich. Loslass Thematik. hmm Kannst du damit etwas anfangen??

    Er war verheiratet in diesem Leben....ich seh hier dennoch einen anderen Mann, der ebenfalls Familie und Kinder hat. Er war in einem Leben mein Bruder, so fühlt es sich auch für mich heute an. Er ist da, allerdings ohne Schmerz. Wir akzeptieren das Leben des anderen und sind trotz allem da, kein Brauchen mehr. Hmm....verwirrend....die Strukturen sind mir sehr bekannt.

    Jaaa. Trifft besonders auf den mit der eigenen Familie zu. Vieles ist bei ihm unausgesprochen. ich weiß, er liebt und ich weiß, er sehnt sich sehr, würde er nur nie zu geben.

    Todesfall...hmm..wie kommst darauf?? Hab da keinen Zugang zu...

    Danke dir ganz lieb.

    deine Gaia:umarmen:
     
  4. leseratte357

    leseratte357 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    2.136
    Hallo Liebes,

    mag im moment noch garnichts zu den Karten sagen.
    Ich kann mich an einen Traum erinnern, den Du vor längerer Zeit schonmal reingestellt hast, wo auch ein Hund vorkommt.
    Der Hund- ich glaube das ist das Thema.
    Hast Du schonmal daran gedacht, das Du in deinem Träumen deinem Krafttier begegnest- der dir etwas sagen möchte.
    Schreib dir mal nur auszugsweise was dazu:
    Die Kraft des Hundes enthält die liebenswerte Freundlichkeit des, des besten Freundes, aber auch die halb wilde Beschützer- Energie der territorialen Imperative......
    Die kraft des Hundes verlangt, daß sie bei sich nachforschen, inwieweit Ihr Sinn für Loyalität jederzeit von dem Bedürfnis nach Bestätigung widerrufen werden kann.......
    Noch vieles Mehr, aber ich glaube es geht eher in diese Richtung

    Knutscha
    Isa
     
  5. Gaia

    Gaia Guest

    Hey Isa, Liebes,

    das war allerdings ein anderer und der von damals symbolisierte vielmehr Aspekte meiner. Dieser von heute Nacht, hat etwas eingenständiges. Eine eigene Individualität irgendwie, eine Seele. Du weisst schon. Ich nehme solche Unterschiede sehr wahr, das hat mir schon viel geholfen beim differenzieren und zusammenfügen am Ende der einzelnen Teile.


    Nö, aber jetzt ja!:D

    Ich ließ mich führen von ihm. Hab nichts hinterfragt heute Nacht bei dieser Begegnung. Kannst du zum Thema Sand etwas sagen? Das schien eine größere Bedeutung zu haben.

    Wenn ich denn noch wüsste wie der gute heisst.:zauberer1

    Danke Schatzle.

    kiss, kiss
    deine Gaia:kiss4:
     
  6. leseratte357

    leseratte357 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    2.136
    Werbung:
    So Liebes nund der weitere Text aus den Büchern wie versprochen zum Hund:

    Wenn Du den Hund siehst, gibt es ein paar Fragen die Du dir stellen solltest, entsprechend der Situation:
    1. Habe ich vergessen, das ich der Wahrhaftigkeit meiner Person die Treue schulde?
    2. Ist es denkbar, daß das Geschwätz oder die Meinungen irgendwelcher Leute meiner Loyalität zu einem Freund oder einer Gruppe Abbruch getan haben?
    3. Habe ich jemanden unbeachtet gelassen oder abgewiesen, der versucht hat mir ein loyaler Freund zu sein?
    4. War ich meinen eigenen Zielen gegenüber loyal und wahrhaftig?

    So das erstmal dazu.
    Das wichtige was der Hund alles sagen will und wofür er steht im nächsten ...

    Drück dich
    Isa
     
  7. leseratte357

    leseratte357 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    2.136
    der Hund bringt die Medizin, welche man braucht um sich selbst zu finden und seinem Weg zu folgen.
    Er geht mit uns durch tiefe menschliche Emotionen wie Trauer, Leid, Schmerz und tiefsitzende Ängste. Er ist immer da und erfüllt seine Aufgabe: uns zu schützen, bedingungslos zu lieben, zu wärmen, zu begleiten, zu retten, unser Revier zu bewachen.
    Er appeliert an uns, uns nicht zu vergraben, sondern vor die Tür zu gehen, die Natur wahrzunehmen und zu akzeptieren.
    Er gibt uns Kraft, weiterzumachen, an uns und unseren Weg zu glauben und uns zu akzeptieren, wie wir gerade sind.
    Er lehrt die Kunst im Hier und Jetzt zu sein, jeden Tag seinen Aufgaben und Pflichten nachzugehen und seinem gewohnten Rhytmus zu folgen, was immer auch im Inneren arbeiten mag.
    Dank seiner Ausdauer, seines Rhythmus und seines Schutzeskann er große Heilung bringen, indem er uns beim Durchleben und Durchleiden von Emotionen hilft, bis wir uns schließlich von ihm lösen können. Er zeigt und den Weg zu unserer Lebensqualität!

    .....Der Hund trägt unbemerkt einen Teil deiner Last, treu nimmt er die Bürde auf sich, damit Du heilen kannst. Er hütet deine Energie vor den Kräften, welche versuchen, an dir zu zerren, und bewahrt und beschützt dich in der Dunkelheit.. Er hält deine Energie sauber, zeigt Dir wie Du dich von der Welt auf gesunde Weise abgrenzen und so zu dem finden kannst, was im Leben für dich wichtig ist, egal was andere dazu sagen und meinen mögen. Er hilft Dir dich frei zu machen.

    Aber der Hund verweist auch auf gedankenlose Befehlstreue, Verschlossenheit, Pessimismus, Mürrischkeit, Starrheit, Angst vor Strafe, starke Abgrenzung, versteckte Aggressionen, hemmungslosen Zorn sowie auf Neigungen sich vorschnell in Angelegenheiten einzumischen, welche einen nichts angehen, und mehr auf andere als auf sich selbst ausgerichtet zu sein. Er kann auf Energieraub und dämonische Kräfte hinweisen, auf Besetzungen, welche aus der Sippe, der Ahnenwelt und der Unterwelt bis ins Leben hineinwirken.

    Im Traum symbolisiert der Hund das Bewußtsein des Menschen.
    Je nachdem wie er sich zeigt kann er auf stabile, auf das Ende einer Beziehung oder auf treue, feste Beziehungen hinweisen, weiterhin auf Energieräuber, auf verdrängte Aspekte im Unterbewußtsein, tiefsitzende Ängste, Tod und das Ahnenreich.

    Ich glaube da ist eineiges drin was so auch passt.
    Melde dich
    Isa
     
  8. Gaia

    Gaia Guest

     
  9. Gaia

    Gaia Guest

    Ja, ohne Worte!:zauberer1

    Ja, ich weiß. Ich könnte schon wieder weinen! Es stimmt und ich verbinde ihn auch mit ein, zwei Personen diesbzgl. Mich hat das zutiefst berührt als ich das erkannte. Ich würde sagen, er geht mit mir gemeinsam durch die Dunkelheit, teil sie mit mir. Sprachlos.

    Macht sie sichtbar, würde ich sagen. ja, auch das ist so gewesen.

    Danke Liebes......ich hab keine Worte derzeit.....ich weiß, du verstehst...


    :umarmen::kiss4:
    deine Gaia
     
  10. leseratte357

    leseratte357 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    2.136
    Werbung:
    Hallo Liebes,

    ich denke es hat was mit letzterem zu zu...Energie und Ahnen.
    Hab deshalb auch nochmal zum Sand geschaut.

    Sand: Zeit und Vergänglichkeit, die Angst stecken zu bleiben und zu versinken.
    Der Sand verweist auf das Element Erde und damit auf die Erdung des Träumers.
    Ihr Unbewußtes möchte einen Plan mitteilen, den Sie in Ihrem alltäglichen Leben anwenden sollten.

    Kopf hoch
    Isa
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen