1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Spiritualität, Astrologie, Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

welche Bedeutung hat die Zeit der Zeugung für die Menschen?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von puenktchen, 12. Januar 2009.

  1. puenktchen

    puenktchen Guest

    Werbung:


    Hallihallo
    Soll man sich etwas vom Tierkreiszeichen abschauen in dessen Zeit man selber gezeugt wurde?
    Schützen wurden zum Beispiel in der Fische- Zeit gezeugt. Und ich finde es steht ihnen sehr gut wenn sie sich etwas von den Fischen abschauen, ein bißchen so sind wie sie.
    Oder die Löwen, Löwen sind mir sympathisch wenn sie ein wenig sind wie ein Skopion, dann sind sie richtig gut finde ich.
    Die Krebse können sich etwas von den Waagen abschauen, Zwillinge von der Jungfrau. Oder Widder, ich finde Widder- Mütter z.B. klasse, wenn sie so sind was man eigentlich den Krebsen nachsagt *g*, sie sind mM die besten Mütter mit.
    Ist da irgendwa "dran" oder ist es Quatsch was ich schreibe, denn ich bin ja nun kein Astrologe:tomate:, hab nur mal irgendwo was darüber gelesen vor langer Zeit.
     
  2. norbertsco

    norbertsco Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    1.637
    Medien:
    1
    Ort:
    Altena, Deutschland
    Hallo Puenktchen,

    den genauen Zeitpunkt der Zeugung kennt man nun mal nicht genau. Es lassen sich da nur Vermutungen und gröbere Schätzungen angeben.

    Es wird manches behauptet, was ich nicht unbedingt als wahr unterstützen möchte:
    Wenn der Mond zu Zeitpunkt der Zeugung in einem männlichen Tierkreiszeichen stand, so ist das Geschlecht des Kindes ein Junge.
    Umgekehrt gilt, daß es ein Mädchen wird, wenn der Mond zum Zeitpunkt der Zeugung in einem weiblichen Tierkreiszeichen stand.

    Liebe Grüße

    norbertsco
     
  3. Kayamea

    Kayamea Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2005
    Beiträge:
    5.609
    Ort:
    da, wo das Herz schlägt
    Hallo Pünktchen, :)

    "Sollen" klingt so zwingend. Ich denke mal, verkehrt ist es nicht, wenn man über den Tellerrand hinausschaut. :)

    Das stimmt auf alle Fälle *g* - Widder werden schließlich in der Krebszeit gezeugt. :banane:

    Ich finde es keinen Quatsch. Zwar ist das hier natürlich etwas unausgereift oberflächlich angeschnitten, aber es macht Sinn, zu schauen, wann der Mensch gezeugt wurde. Wo kommen wir her, wo gehen wir hin? Für mich eine selbstverständliche Frage innerhalb der Astrologie.

    Hallo norbertsco, :)

    Da wird Dir so manche Frau widersprechen.

    Liebe Grüße
    Martina
     
  4. Randalia

    Randalia Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.524
    Ich denke; die Zeit der Zeugung ist für die Eltern am interessantesten ;)
     
  5. keoma

    keoma Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2006
    Beiträge:
    1.158
    Ja, das heißt dann nämlich unter Umständen einen Besuch beim nächsten Möbelgeschäft.

    :winken1:


    Spontan würde ich sagen, dass die Zeugung, also Verschmelzung der männlichen und weiblichen Keimzelle, und dessen Zeitpunkt etwas über den Schwangerschaftsverlauf aussagt. Und da davon ausgegangen wird, dass vorgeburtliche Erlebnisse das Kindl mitunter prägen, könnte um ein paar Ecken die Zeugung und dessen Horoskopzeichnung etwas über den daraus entstehenden Menschen aussagen. Aber das ist eine These, ich habe keinen konkreten Schimmer.
     
  6. Gabi0405

    Gabi0405 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    7.488
    Werbung:


    Also ich weiß nicht.....Das Horoskop fängt erst ab Geburtszeitpunkt an zu ticken. Für die Eltern dürfte der Zeugungszeitpunkt interessanter sein, denn da wurde durch den schöpferischen Akt der Zeugung ihr 5. Haus aktiviert.
    Und zudem hat jeder Mensch alle Zeichen im Horoskop, die in unterschiedlicher Ausprägung und auf unterschiedlichen Lebensgebieten verwirklicht werden. Wieso soll nur ein Schütze sich etwas von den Fischen abschauen? Das macht für mich keinen Sinn. Wenn ein Schütze ein Fische-Thema angelegt hat, müsste sich dies folgerichtig in seinem Horoskop wiederfinden.

    lg
    Gabi
     
  7. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    28.475
    Ort:
    Wien

    Ich find diesen Absatz irgendwie witzig .....:lachen:



    Aber es gibt eh kaum Sternzeichen, die nur einseitig sind ....


    :)
    Mandy
     
  8. norbertsco

    norbertsco Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    1.637
    Medien:
    1
    Ort:
    Altena, Deutschland
    Hallo puenktchen,

    der Zeitpunkt der Zeugung ist auch im Geburtshoroskop gegeben.

    In der Münchner Rhythmenlehre (MRL) gilt der "große Rhythmus": 7 Jahre pro Haus
    Es gibt aber auch den "kleinen Rhythmus": 7 Monate pro Haus.

    Vom "großen Rhythmus" kommt man u.A. auf den "kleinen Rhythmus" durch Verkleinern mit dem Faktor 12.
    7 Jahre sind 84 Monate. 84 Monate dividiert durch 12 ergibt 7 Monate.
    Auch der kleine Rhythmus wird standardmäßig in der MRL betrachtet.

    Wenn man nun eine Schwangerschaft mit 9 Monaten annimmt, wo steht man dann im "kleinen Rhythmus"?

    Am Aszendenten ist die Geburt.
    An der Spitze des 12. Hauses sind es 7 Monate.
    An der Spitze des 11. Hauses sind es 14 Monate.
    Dann ist der Zeitpunkt 9 Monate irgendwo im 11. Haus.
    Wo genau?
    9 Monate / 7 Moante = 1,286
    D.h., 0,286 - tel bzw. 28,6 % von der Spitze des des 12. Hauses entfernt im 11. Haus.

    Beispiel: das 11. Haus sei 30 Grad groß.
    0,286 multipliziert mit 30 Grad sind 8,6 Grad.
    "Du" befindest Dich also zum Zeitpunkt der Zeugung 8,6 Grad vor der Spitze des 12. Hauses.
    (Wenn das 11. Haus eine andere Größe als 30 Grad hat, dann nimmt man selbstverständlich einen anderen Wert).

    In meinem Horoskop steht da exakt die Sonne. Die Abweichung ist kleiner als 0,1 Grad.
    Die Sonne ist bei mir der Herrscher des 10. Hauses (MC). Und der Herrscher des 10. Hauses ist der gegengeschlechtliche Elternteil.

    Nun muß an dieser Stelle nicht unbedingt ein Planet stehen. Aber es gibt viele weitere Horoskoppunkte, sodaß hier schon eine wertvolle Aussage gemacht werden kann.

    Liebe Grüße

    norbertsco
     
  9. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.185
    Medien:
    1
    Hm, ich denke mindestens die Mutter kennt den sehr genau!

    LG Loge33
     
  10. norbertsco

    norbertsco Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    1.637
    Medien:
    1
    Ort:
    Altena, Deutschland
    Werbung:


    Hallo Kayamea,
    Hallo Loge33,

    daß die Mutter den genauen Zeitpunkt der Zeugung kennt, könnte man vielleicht vermuten.
    In manchen Fällen mag das so sein.
    Ich habe schon oft gehört, daß eine Frau "einige Zeit später" zum Frauenarzt geht, um sich zu ihrer vermuteten Schwangerschaft untersuchen zu lassen.
    Ich hatte da den Verdacht, daß sie das tut, weil sie eben manches doch nicht so genau weiß.
    Aber ich bin ein Mann und vielleicht über alle Frauengeheimnisse nicht so ganz informiert.

    Liebe Grüße

    norbertsco
     

Diese Seite empfehlen