1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Welche Alternativen gibt es zu meinem derzeitigen Job?

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von styrian spirit, 25. September 2007.

  1. styrian spirit

    styrian spirit Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2006
    Beiträge:
    530
    Ort:
    Steiermark (Nord)
    Werbung:
    Hallo liebe Kartenleger!

    Wer kann mir ein KB legen auf meinen Beruf, welche Tendenzen gibt es, in welchem beruflichen Bereich werde ich glücklicher werden als jetzt?
    Ich bin nervlich am Ende in meinem derzeitigen Beruf?

    Danke

    LG Markus:liebe1:
     
  2. Sterni

    Sterni Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2006
    Beiträge:
    534
    Hallo Markus,

    darauf traue ich mir zu legen nicht zu, wüsste nicht wie. Aber hast Du mal überlegt, was dir Spass machen würde? Vielleicht - Du hast den doch gelernt, liegt es nur an der Firma? Der Sparte des Berufs? Vielleicht würde schon eine firmentechnische Veränderung es ändern können?

    Lieben Gruss


    Sterni
     
  3. styrian spirit

    styrian spirit Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2006
    Beiträge:
    530
    Ort:
    Steiermark (Nord)
    Hallo Sterni!
    Ja leider habe ich genau diese kaufmännische Sparte der Buchhaltung gelernt und arbeite jetzt bei einem Steuerberater.

    Ja es sind nicht vorrangig die Kollegen od. die Firma die mich belasten, es ist einfach die Angst etwas falsch zu machen.
    Ja was natürlich auch passiert, dass ich es nicht 100%ig aufs richtige Kto buche und wenn ich dann draufkomme, wieder umbuchen kann.
    Ja ich habe auch Angst vor meiner Kollegin, dass ich sie n icht zu sehr nerve, da sie sehr versiert ist und 18 J Erfahrung hat in der BH.
    Ich kann nicht mehr abschalten, nicht am Wochenende, nicht am Abend nicht im Urlaub.
    Letztens wollte ich sogar am So ins Büro um etwas fertig zu machen, damit ich nicht zu lange brauche dafür.
    Ja die Gewissensbisse machen mich fertig.

    Ich glaube die Arbeit mit Tieren oder Menschen (Sozialbereich) wäre besser für mich.
    Doch das Schicksal hat mir die Möglichkeiten dafür verwehrt.

    Mein Magen verkrampft sich am Morgen wenn ich in die Arbeit gehe, mein Herzschlag wird stärker.
    ich muss mir wirklich überlegen vielleicht mit angsthemmenden Medikamenten zu leben?

    Ja ich habe auch keine Kraft und keinen Mut wir jetzt was neues zu suchen, denn es beginnt dann wieder alles von vorne, die Eingewöhnungsphase etc. neue Menschen (Kollegen).

    Ich hoffe mir kann irgendwer die Lösung mitteilen.

    Ja und wenns dann heißt: "Die Lösung ist schon in Dir?"
    Kann ich es nicht nachvollziehen?

    Danke.

    LG Markus
     
  4. IbkE

    IbkE Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    3.430
    Ort:
    Nördliches Deutschland
    Hei Marcus,

    wenn ich deine Beiträge so lese...:escape:

    Vielleicht wäre es nun endlich an der Zeit, sich ärztliche Hilfe zu suchen. Dein Selbstvertrauen müsste aufgebaut und deine Angst vor Veränderungen (Unbekannten) sollten genommen werden.

    Alles Gute
    IbkE
     
  5. Sonnenstern26

    Sonnenstern26 Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    431
    Ort:
    Österreich
    Guten Morgen Styrian_Spirit!

    Also mit einer Legung kann ich Dir leider nicht weiterhelfen, da ich noch nicht so gut darin bin, aber ich kann DIR einen Tipp geben:

    Schau mal, es gibt soviele berufsbegleitende Umschulungsmöglichkeiten, die man locker neben einem Job machen kann, auch für soziale Berufe (sei es jetzt Altenbetreuer/pfleger, Kindergartenhelfer, Tierarztgehilfen, etc. etc. es gibt ja so vieles) schau Dich mal um, es wird soviel vom Wifi, etc. angeboten. Man muss es halt wirklich wollen und so teuer sind solche Kurse auch nicht. Überlegs Dir mal, hm!! :)

    Hoffe Dir ein bisschen weitergeholfen zu haben.

    LG Sonnenstern26
     
  6. Sterni

    Sterni Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2006
    Beiträge:
    534
    Werbung:
    Hallo Markus,

    das kommt mir irgendwie bekannt vor - ähnliches habe ich schonmal von wem gehört.

    Als erstes würde ich dir ein Gespräch mit der Kollegin empfehlen, die dir so Angst macht. Die kann doch völlig unberechtigt sein. Und Fehler sind in keinem Job toll, da sei dir sicher. Nur niemand von uns ist fehlerfrei und macht nie welche!!! Damit müssen alle Arbeitgeber leben... so wenig es ihnen und uns gefällt. :)

    Ich denke nicht, dass Du jetzt für den Rest deinen Lebens mit Medikamenten leben musst, was dir fehlt ist einfach ein wenig Selbstvertrauen. Allerdings würde ich dir auch anraten, einen Arzt aufzusuchen und mit im über dein Problem zu sprechen.

    Die Möglichkeit, etwas anderes zu tun und den Beruf zu wechseln, die versperrt dir niemand, wenn Du es wirklich machen willst. Ich bin nun nicht so firm darin, aber es gibt sicher einige Möglichkeiten, wo Du dich erkundigen kannst.... Und wenn Du unsicher bist, was das richtige ist - gerade in sozialen Berufen sollte doch ein wenig "in den Job reinschnuppern" möglich sein, und wenn es nur am WE ist... Damit bekämst Du ein Gefühl dafür, ob es dir liegt und auch die Sichherheit, wie es dir damit geht.

    Lieben Gruss


    Sterni
     
  7. styrian spirit

    styrian spirit Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2006
    Beiträge:
    530
    Ort:
    Steiermark (Nord)
    Hallo liebe User!
    Danke für Eure netten Beiträge, ganz besonderen Dank gibts für Sterni, die mich schon länger hier im Forum begleitet.

    Ja ich muss da einfach durch und wenns nicht mehr geht, wird mein Körper sich schon wehren mit einer chronischen Krankheit etc.
    Dann muss ich eh etwas unternehmen.

    LG Markus
     
  8. Sterni

    Sterni Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2006
    Beiträge:
    534
    Hallo Markus,

    ist zwar OT, aber ich denke, ein Dumortierit, versteinertes Holz oder Moqui Marbles könnten dich durchaus ein wenig unterstützen, erstmal ein wenig mehr Ruhe zu finden. Damit Du von da aus weitergehen kannst..

    Lieben Gruss


    Sterni
     
  9. Finchen75

    Finchen75 Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2007
    Beiträge:
    36
    Lieber Marcus!

    Als ich deinen Beitrag gelesen habe, sah es für mich gleich so aus, als wenn du wirklich in einem Kreislauf befindest, wo ich denke, dass dieser nicht unbedingt in erster Linie mit der Art der Tätigkeit zusammenhängt, die du ausübst (....übrigens: Hi Kollege!:)).
    Ich denke, im Vordergrund steht zuerst einmal deine Angst. Du hast Angst Fehler zu machen, visualisierst also praktisch "Ich möchte KEINE Fehler machen", wobei das Universum ja die Wörter NICHT, KEINE usw. nicht kennt. Du machst also zwangsläufig Fehler, das wiederum führt zu Ärger mit deiner Kollegin. Dieser Ärger vergrößert deine Angst vor erneuten Fehlern, und diese Angst in dir wächst und verursacht neue Fehler. Ein Teufelskreis....
    Ich glaube, bevor du den Beruf wechselst, ist es wichtig, diese Angst in dir zu besiegen und dein Selbstbewusstsein zu stärken, denn ansonsten wird dir das gleiche auch in einer anderen Firma widerfahren. Ich glaube NICHT, dass es in deinem Fall etwas mit fachlichem Wissen zu tun hast.

    Kennst du den Film "the Secret"? Spontan kam mir dieser nämlich in den Kopf als ich deinen Beitrag gelesen habe, denn er beihaltet eine ähnliche Szene, die einen Mann beschreibt, für den seine Arbeit die Hölle war. Er beherzigte dann "den Rat des Geheimnisses" und änderte seine innere Einstellung radikal. Seine Probleme erledigten sich wie von selbst, es trat einfach das universelle Gesetz von Ursache und Wirkung in Kraft.

    Ich wünsche dir alles Liebe. Stell dein Licht nicht unter den Scheffel und sei dir sicher, dass du gut bist in deinem Job. Laß dir auch von niemanden etwas anderes einreden, lass gar keine Zweifel zu, denn diese behindern das Gesetz des Universums nur. Alles wird gut.....:liebe1:

    LG Finchen
     
  10. ginosprinzessin

    ginosprinzessin Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Bremen
    Werbung:
    Hallo Styrian Spirit,

    es ist genau jetzt an der Zeit etwas neues zu tun, was Dir Spaß macht. Ein Neuanfang hat immer was mit einem Verlust zu tun, denn musst das Alte aufgeben. Aber bitte tu es. Es kann nicht falsch sein.

    Ich arbeite seit 5 Jahren in dem jetzigen Betrieb, 2005 kotzte mich alles an, ich fühlte mich unterfordert und hatte einfach das Gefühl dort nicht mehr weiter zu kommen. Also dachte ich mir ich fange eine Ausbildung als Erzieherin an und machte 1 Jahr Praktikum im Kindergarten. Das hat mir richtig gut getan, ich habe für mich persönlich total viel gelernt. Tja ich denke auch mal aus schicksalhaften Gründen, konnte ich dann die schulische Ausbildung nicht anfangen, weil ich einfach keine finanzielle Unterstützung bekam. Also musst ich zurück in meinen alten Betrieb und dort machte ich etwa zwei Monate meinen alten Job. Dann bekam ich eine neue Position und es hat was mit Pädagogik zu tun und zwar gebe ich jetzt interne Qalitätsseminare und Schulungen. Das ist total mein Ding, denn ich kann mich kreativ ausleben und arbeite selbstständig.

    Ich kann nur zu einen Neuanfang raten, denn so wie es jetzt ist, wird es früher oder später sowieso scheitern. Das geht einfach nicht, du mußt mir Spaß bei der Arbeit dabei sein.

    Ich kann gerne am Wochende für Dich die Kartenlegen und sie dir per PN zukommen lassen.

    Aber eigentlich ist die Antwort jetzt schon klar.

    TRAU DICH!!!!!:banane:

    Liebe Grüße
    Nina
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen