1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Welche Abstände hattet ihr zwischen den Einweihungen?

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von Sindy29, 15. Januar 2012.

  1. Sindy29

    Sindy29 Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2012
    Beiträge:
    551
    Werbung:
    Hallo zusammen!

    Ich habe Reiki 2 im Jahr 2004 erhalten und habe dann längere Zeit nichts gemacht! Habe seit 2011 wieder ganz intensive damit begonne (jedoch vorher immer Behandlungen an mir durchgeführt ohne es gesteuert zu haben). Jetzt würde mich interessieren, wielange ihr mit jeder Einweihung gewartet habt bzw. wie ihr zu eurer Entscheidung des nächsten Grades gekommen seit! Hab ihr mit den 2 Grad regelmäßig andere behandelt, oder Fernreki gemacht etc. ! Ich würde gerne den Meister machen aber bin mir nicht so sicher ob ich das scho machen kann oder noch warten soll (zu früh?). Heißt aber nicht das ich mir unsicherr bin, würd eher meinen vorsichtig! Wünsch mir eure Meinungen dazu bzw. eure Erfahrungen bis zum 3 Grad. Was war alles bei euch? Wie seit ihr damit umgegangen? Wie oft habt ihr es angewendet etc?

    Vielen Dank

    LG
     
  2. Alfred60

    Alfred60 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2012
    Beiträge:
    1
    Liebe Sindy,
    die Einweihung zum 2. Reiki Grad habe ich 2003 erfahren dürfen. Habe aber bis heute noch nicht den Meister gemacht, fühle mich noch nicht bereit dafür. Tut aber meinen Aktivitäten keinen Abbruch.
    Alles liebe
    Alfred
     
  3. ZAUBERHEXERL

    ZAUBERHEXERL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.749
    Ort:
    in wien
    hallo sindy,du wirst es spüren,wenn es soweit ist.aber du solltest vorher noch viel mit anderen menschen,mit tieren usw.arbeiten.denn nur der name "meister"maht es nicht aus.ich hatte die beiden ersten einweihungen ziemlich knapp hinter einander,was aber nichts ausgemacht hat,aber die meistereinweihung,da hat es schon gedauert und es war auch irgendie entweder hatte ich keine zeit oder mein meister usw.aber dann war plötzlich alles ok.alles gute für dich.
     
  4. Sindy29

    Sindy29 Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2012
    Beiträge:
    551
    Vielen Dank euch beiden!

    Ich möchte ja nicht gleich heute oder morgen! Es kam mir einfach so in den Sinn, das ich das gerne machen möchte jedoch nicht weiß, wann ich merke das es wirklich richtig ist bzw. kann man sich ja vieles oft gut einreden und das möchte ich ja nicht! Ich habe mir jetzt sogut wie täglich Reikibehandlungen gemacht und mich in vieles eingelesen und auch probiert.........dann kam einfach der Gedanke, das ich den 3 Grad machen möchte!

    Wann weiß ich wirklich ob es jetzt Richtig ist oder das ich noch warten soll?

    LG
     
  5. ZAUBERHEXERL

    ZAUBERHEXERL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.749
    Ort:
    in wien
    wann ist schwer zu erklären,du fühlst es,dein wunsch dafür wird ganz stark und es passt dann alles,geld ,zeitpunkt und der richtige lehrer-meister.es ist gut wenn du jetzt dran bleibst und viel machst,verschiedenes ausprobierst.
     
  6. Hansaria

    Hansaria Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2012
    Beiträge:
    40
    Ort:
    A-Oberwart
    Werbung:
    Hallo Sindy,

    ich habe den 1. Grad vor 13 Jahren gemacht, der 2. Grad folgte 3 Monate danach. Ich wußte gleich, dass ich mehr von Reiki will und auch den 2. Grad haben möchte.
    In dieser Zeit habe ich viel Reiki praktiziert. Kurz danach hat sich mein ganzes Leben auf den Kopf gestellt......oder ich? Jedenfalls hatte ich dann Reiki nur mehr angewandt, wenn ich es für dringend nötig hielt.
    Vor 2 Jahren hat sich Reiki wieder massiv in mein Leben "gedrängt". Es war mir ein Bedürfnis mein spirituelles Bewußtsein zu erweitern, deshalb hatte ich mich ursprünglich (vor ca. einem 3/4 Jahr) dazu entschlossen, Reikimeisterin zu werden. Es war auch genau richtig, weil es in dieser Zeit mehrere Krisen in meiner ganz nahen Umgebung gab. Ich hatte das Gefühl, dass Reiki noch mehr ankommt als vor dem 3. Grad. An der Meisterschaft muß man allerdings immer und ständig arbeiten. Erfahrungen sammeln, Zeit für Veränderungen nehmen, Reiki praktizieren, offen sein für alles, etc.......
    Den Lehrer habe ich einfach gleich mitgemacht. Ich weihe jetzt in die Grade 1 und 2 ein, für Meistereinweihungen fühle ich mich noch nicht bereit, weil ich finde, dass man da ganz viel mitgeben können sollte. Auch an eigener Meistererfahrung.

    Ich würde dir empfehlen: Mache den Meister sobald du dir sicher bist, dass du Reiki ganz fest in dein Leben integrieren möchtest, bzw. vielleicht sogar dein Leben Reiki widmen möchtest.

    Alles Liebe für dich,
    Hansaria
     
  7. Sindy29

    Sindy29 Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2012
    Beiträge:
    551
    Ja du hast Recht, man braucht auch den richtigen Lehrer und den habe ich jetzt in meiner Umgebung noch nicht gefunden! Bin für Reiki 1 und 2 über 100Kilometer gefahren (1 Strecke) auch zu den Übungsabenden! Jetzt wäre es mir aber lieber, jemanden in meinem Umfeld zu finden und das scheint etwas schwierig zu sein, da es bei uns nicht viele gibt, die das machen und sonst gibt es nur so 2 Tagesseminare, wo jemand kommt, die Einweihungen macht und das war es dann auch, das will ich aber so nicht! Ich wünsche mir das so, wie ich das hatte! Die Einweihung zu erhalten und dann zu Übungsabende zu fahren wo auch andere Teilnehmer sind und man behandelt sich gegenseitig und hat im Hintergrund den Lehrer/in die einem sagt, was man verbessern könnte etc. bzw. wenn ich ein anliegen habe, zu meinem Lehrer/in fahren zu können und dies zu besprechen oder weiter zu erlernen, da für mich sowas einen Lehrer/in ausmacht!

    Vielen Dank für deine Hilfe!

    LG
     
  8. Sindy29

    Sindy29 Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2012
    Beiträge:
    551

    Liebe Hansaria!

    Mir ging es ähnlich wie dir, ich habe den 1 und 2 Grad ziemlich hintereinander erhalten und ich denke das es nicht falsch war! Komisch war nur, das ich irgendwann nach vielen anderen Seminaren und Kursen kein gutes Gefühl mehr hatte.....mir ging es teilweise wirklich schlecht und ich hatte das Gefühl, das ich die schlechten Dinge der Mitmenschen angezogen habe und es mir deshalb schlecht ging........habe auch Channeling Kurse besucht und ich denke das war einfach nicht richtig für mich! Ich hab dann aufgehört mit allem was ich gelernt habe.......seit vorieges Jahr kam es aber wieder in mir hoch und eine alte Bekannte hat mich eher wieder auf den richitgen Weg gebracht, die selber damit arbeitet. So und dann habe ich mich wieder intensiv eingelesen und selber an mir probiert und jetzt mach ich das täglich ....jedoch an mir selber ......meinen Pflanzen habe ich einmal Reiki gegeben und unser Hund hatte sich auch schon erfreut! Ich schicke das 1Symbol gerne aus und es fühlt sich einfach nur gut an! Dann kamen die Gedanken über den 3.Grad und jetzt möchte ich einfach nur alles Richtig machen!

    Ich würde dir empfehlen: Mache den Meister sobald du dir sicher bist, dass du Reiki ganz fest in dein Leben integrieren möchtest, bzw. vielleicht sogar dein Leben Reiki widmen möchtest.
    Wie meinst du das? Kannst du mir das etwas genauer erklären!

    Vielen Dank :kiss4: für deine Bemühung, deine Erfahrungen die du mit mir austauschst! Echt ich bin wirklich über jeden Input dankbar!

    LG
     
  9. Hansaria

    Hansaria Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2012
    Beiträge:
    40
    Ort:
    A-Oberwart
    "es fühlt sich einfach nur gut an! Dann kamen die Gedanken über den 3.Grad und jetzt möchte ich einfach nur alles Richtig machen!"

    Wenn es sich so gut anfühlt, dann machst du es ganz sicher richtig. :)

    "Ich würde dir empfehlen: Mache den Meister sobald du dir sicher bist, dass du Reiki ganz fest in dein Leben integrieren möchtest, bzw. vielleicht sogar dein Leben Reiki widmen möchtest.
    Wie meinst du das? Kannst du mir das etwas genauer erklären!"


    Ja gerne :)
    Ich kann natürlich wieder nur von meiner persönlichen Erfahrung ausgehen.
    Mit jeder Reikieinweihung schreitet die spirituelle Entwicklung voran. Ich liebe Reiki und ich finde es unheimlich schön damit zu arbeiten. Also nicht falsch verstehen, ich möchte es auch nicht missen.
    Ich habe nur den Eindruck, was aber durchwegs positiv ist, dass sich Reiki ganz vordrängt. Nicht nur Reiki, sondern überhaupt das Spirituelle.
    Was sich vordängt, drängt manches andere in den Hintergrund. Was für meine Entwicklung, meine Lebensaufgabe und meine Erwartungen und Freuden aber, nocheinmal betont, positiv ist. Nur der Übergang gestaltet sich im Moment ein bisschen schwierig, weil ich nicht damit gerechnet hatte.

    Ich hoffe du kannst das ein bisschen verstehen, weil ich das Private hier nicht so grossartig ausbreiten möchte.

    Wenn du es aber wirklich ganz genau wissen willst, dann schreibe mir einfach eine private Nachricht. ;)

    LG, Hansaria
     
  10. enna

    enna Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2011
    Beiträge:
    548
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    Hallo Sindy,

    Reiki ist in erster Linie ein Weg für Dich, für Dein Wohlbefinden, Dein Wachstum.
    Wenn Du Dir sehr oft selbst Reiki gibst, lösen sich wie bei einer Zwiebel einzelne Schichten und es kommt immer mehr zu Tage, was versteckt in Dir schlummert.
    Daher kann es passieren, dass es Dir auch mal nicht so gut damit geht. Allerdings kommt immer nur so viel in Dir hoch, wie Du auch in der Lage bist zu verarbeiten.

    Es stimmt schon, man fühlt wenn man bereit für den nächsten Grad ist aber manchmal wird man auch vom Ego oder den begeisterten Geschichten anderer dazu verleitet ohne es eigentlich wirklich zu wollen.
    Mit jedem Grad öffnet sich mehr, was Du ja schon beim 2. Grad durch die Symbole erfahren haben wirst. Dadurch warst Du mehr in der Lage, in die Tiefe zu gehen.

    Ich würde Dir raten, lass es langsam angehen. Behandele Dich und dann vielleicht andere. Setz die Symbole ein und schau, was passiert. Du sollest auch sensibel sein oder werden, um Deine Klienten liebevoll leiten zu können. Einfach nur die Hände auflegen ohne dabei die Verantwortung übernehmen zu können, kann sehr schnell nach hinten los gehen.

    Wenn Du das dann eine Zeitlang praktiziert hast, den inneren Wunsch einer Weiterentwicklung spürst, Dich dazu bereit fühlst, wirst sich Dir Dein Meister und meist auch das dazu nötige Geld zeigen.

    Du solltest etwas gefestigt sein, bevor Du eine Meistereinweihung in Betracht ziehst, da dadurch noch einiges mehr in Dir gelöst werden wird, was Du heute vielleicht noch nicht gebrauchen kannst.

    Du machst das schon.

    Lg enna
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. ChrisTina
    Antworten:
    29
    Aufrufe:
    2.246
  2. winternacht
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    461

Diese Seite empfehlen