1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Weitergedichtet...

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von Alia, 6. Juli 2015.

  1. Alia

    Alia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    4.583
    Ort:
    WestfALIA
    Werbung:
    Hallo.

    Vor einiger Zeit fand ich die Muse, aus jenem einen bekannten Vers mehr zu machen. ..
    Und so entstand das Gedicht;

    STRAHLENDER STERN, ARWEN

    Aus Asche wird Feuer geschlagen,
    aus Schatten geht Licht hervor;
    Heil wird die geborstene Klinge,
    Und König, der die Krone verlor.

    Geschmiedet in den Feuern des Berges,
    ist der Ring der Macht erwacht
    um hervorzukommen wenn alles Dunkle wacht,
    um das helle Licht auf Ewig zu verbannen.

    Gekommen um den Sieg zu erringen,
    wurde der eine Ring im heißen Feuer erschaffen
    und mit dem Blut unschuldiger getränkt.
    Vergessen die Schwüre und Eide von Einst.

    Doch das Licht ward neu geboren,
    erstrahlt immerdar in Arwen, der Elbin,
    die dem König in Liebe ein Kind gebar.
    Glückselig ist heuer das Königspaar.

    Dieses Gedicht ist frei interpretiert by S.G.

    Der Nick S.G. besteht seit 1975
     

Diese Seite empfehlen