1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

weißer Fotoapparat

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von lala21, 2. April 2013.

  1. lala21

    lala21 Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2011
    Beiträge:
    353
    Werbung:
    Wie ihr vl gemerkt habt, habe ich in letzter Zeit ziemlich viele Threads erstellt zu meinen träumen. In letzter Zeit träume ich ständig, kann mich gut an die Träume erinnern und hab das Gefühl sie wären wichtig für mich. Dazu muss ich auch sagen das ich in letzter Zeit sehr viele sagen wir mal Turbulenzen erlebt habe. Sowohl beruflich als auch in der Liebe und zu allem Überfluss auch große Streitereien mit einer Freundin die mir eig sehr wichtig ist..

    Zu meinen Traum:
    Ich war in einem Geschäft. Wieder war meine Mutter dabei. Das war sie in letzter Zeit in meinen Träumen oft. Ich hatte anscheinend schon viel eingekauft weil ich viele Sackerln mit mir rumschleppte. Noch vor dem Geschäft war ein ganz weißer Raum. Überall weiße saubere Fließen und rechts von der Tür die zum Geschäft führt war eine Garderrobe wo man seine Jacken aufhängen konnte.
    Im Geschäft drinnen entdeckte ich in einer Auslage eine weiße Fotokamera die mir sehr gefiel. Sie war außerdem ein Schnäppchen, statt um die 80€ kostete sie nur noch um die 35€. Das aber nur mit Kundenkarte. Zum Glück hatte ich eine. Ich musste sie unbedingt haben und sagte das einer Mitarbeiterin. Sie holte die Kamera für mich. An der Kasse wollte die Mitarbeiterin dann natürlich erst mal meine Kundenkarte sehen. Ich schaute in meine Börse, aber sie war nicht drinnen. Mir fiel ein das ich sie am selben Tag schon für irgendwas anderes gebraucht hab und dachte ich hätte sie in meine Tüten geschmießen. Die Verkäuferin sagte auch zu mir überlegen sie genau sie wissen ja wie das ist wenn man etwas verlegt. In den Sackerln war sie nicht. Dann griff ich in die Taschen meiner Jacke und fand sie da. Noch bevor ich damit wieder zur Kasse ging, stellte ich meine Sackerln einfach unter die Garderrobe im weißen Zimmer und meine Jacke einfach oben drauf. Dann war plötzlich meine Oma da und regte sich über meine Unordnung auf. Dann sagte sie ich dürfe heute auf keinen Fall weggehen und ich sagte doch ich werde gehen. Und sie sagte wieder nur ganz böse und aufgeregt nein ich dürfe nicht gehen weil ich dabei immer so eine Unordnung hinterlasse. Im Traum verstand ich wohl die Logik dahinter aber ich machte mir nicht viel daraus nahm es nicht ernst und ging wieder ins Geschäft zur Kassa. Ich wollte mit Bankomatkarte bezahlen. Ich steckte die Karte in das Gerät und im ersten Moment dachte ich, ich hätte die Karte falsch hineingesteckt. Plötzlich drehte ein anderer Mitarbeiter ohne mich überhaupt zu beachten das Gerät zu sich. Er schien es selbst zu brauchen. Erst beim genauen hinsehen merkte er das schon meine Karte drinnen war und drehte das Gerät wieder in meine Richtung. Ich sah das meine Karte richtig drinnensteckte und brachte die Bezahlung zum Ende. So bekam ich meine weiße Fotokamera und war sehr glücklich darüber.

    Wie so oft finde ich den Traum seltsam. Wenn ich an diese Unordnung denke habe ich ein schlechtes Gefühl.. Was sagt ihr dazu? :)
     
  2. ChironsErbe

    ChironsErbe Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2011
    Beiträge:
    126
    hi,

    ich glaube, du hast erst vor kurzer zeit von pinken schuhen geträumt... auch in einem kaufhaus...
    da ging es wohl um den "eigenen weg", den du gehen solltest...
    in diesem traum dürften die eigenen werte - und deine eigene wertvorstellung das thema sein.

    auf weiß kann man jede farbe projezieren - und, wenn du eine zeit lang eine weiße wand anschaust, wirst du binnen kurzer zeit deine inneren bilder darauf ablaufen sehen. auch mit einer kamera nimmt man bilder auf...
    wichtig ist hier zu unterscheiden, was sind deine vorstellungen von der welt und was ist in dieser "realen" welt wichtig, um ein gutes zusammenleben und in einem positiven sozialen gefüge leben zu können?

    dies dürfte bei dir wohl ein generationsübergreifendes thema sein (mutter, oma.)
    du bist wohl mit vielen dingen und vor allem mit ablenkenden dingen beschäftigt.

    die kundenkarte - sie bindet einen - die bankomatkarte - sie bindet einen! aber wie gehst du im traum damit um? findest sie nicht mal... ja, es kann sogar geschehen, dass "irgendein mann" einfach über deine bedürfnisse hinweggeht, indem er das gerät an der kassa einfach zu sich her dreht...


    kann es sein, dass du manchmal die grenzen anderer überschreitest und andere gleichzeitig auch deine grenzen überschreiten? das führt unweigerlich zu konflikten!

    abgrenzung dürfte wohl eines deiner wichtigsten themen sein.

    achte mehr auf das, was dich mit den menschen, die dich lieben verbindet...
    lass dich nicht von äußerlichkeiten und von dingen ablenken, die nur momentane bedürfnisse zu decken scheinen.
    ich denke, dass es das ist, was dir dein innenleben mit diesen träumen zu vermitteln versucht.

    lg
    chiron
     
  3. lala21

    lala21 Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2011
    Beiträge:
    353
    Werbung:
    :danke: für die Deutung!

    Ich kann damit wirklich gut was anfangen. Es ist denk ich ein sehr wichtiger Traum bzw eine sehr wichtige Botschaft für mich.

    Lg!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen