1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Weiße Hexe?

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von weiß, 25. Juli 2012.

  1. weiß

    weiß Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    31
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Hallo :)
    ich möchte mich zuerst mal Vorstellen:
    Ich heiße Vanessa und bin 15 Jahre alt. :reden:
    Ich habe mich schon als kleines Mädchen immer sehr für Magie und Hexen interessiert. Ich hatte zum Beispiel Glaskugeln mit denen ich versucht habe die Zukunft voraus zu sagen und ich habe Blätter gesammelt und getrocknet, teilweise auch ausgepresst um irgendwelche Tränke zu brauen. Naja..das war eher ein Spiel für mich.
    Aber mein Interesse an der Magie und Hexerei ist bis heute nicht gewichen. Mir wurde nur (wie warscheinich so zimlich jedem) von den "Erwachsenen" immer eingeredet, dass es solche Sachen nicht gibt.
    Heue bin ich auf einen für mich sehr interessanten Artikel in der Jugendzeitschrift "Mädchen" gestoßen. Dort wird vlon einem 18-jährigen Mädchen geschrieben, dessen alle Weibliche Familienmitglieder Weiße Hexen sind und von der Mutter zu einer "richtigen" Hexe ausgebildet werden.
    Es wird beschrieben das das mädchen mit 14 Jahren festgestellt hat, das es anders ist und oft schon Vorahnungen hat oder teilweise die Gedanken anderer kennt.
    Mir ist aufgefallen, das es mir auch so geht. Wie oben ja schon beschrieben fand ich dieses Thema ja schon lange sehr interessant außerdem kann ich oft Gedanken von Menschen "eranhmen" habe auch manchmal Vorahnungen und kann wenn ich z.B. bei einem Quiz mitmache und die antwort nicht weiß die augen schließen und mich konzentieren dann kommt mir meistens eine antwort in den sinn und das ist auch meistens richtig.
    Vielleicht habe ich ja auch das "Hexen-Gen" mit dem ich anderen helfen kann!?
    Aber meine Mom st da nicht so..sie hat zwar mal Reiki gemacht (ich weiß nicht bis zu welchem Grad) aber sonst ist sie ganz normal-kann mir da also nichts beibrigen.
    Falls ich dieses "gen" wirklich habe. Muss ich mir dann alles selbst aneiknen und im internet über heilpflanzen usw. informieren oder gibt es auch weiße Hexen, die einem Helfen?
    Ich freue mich sehr über eure Tipps und Antworten!
    LG :zauberer1
     
  2. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.546
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Vanessa,

    eigentlich ist es gar nicht so schwer eine Hexe zu werden, Du brauchst das nur für Dich anzunehmen. Hexe zu sein ist zunächst nur eine Lebensphilosophie, nach der man sein Leben gestalten kann. Wie ich sehe, folgst Du dieser ja auch schon immer – du hast es Dir bisher nur noch nicht eingestanden eine zu sein.

    Der nächste Schritt wäre nun, dieses Hexendasein mit Leben zu erfüllen und dazu mußt Du Dich auf Deine kreative Phantasie besinnen und eine gute Portion Neugierde kann da auch nicht schaden. Natürlich sind da auch die Hexenkünste, denen Du Dich zuwenden kannst. Du muß nicht alle beherrschen, sonder kannst Dich auch nur jenen zuwenden – zu denen Du Dich hingezogen fühlst.

    Sei da aber immer offen und wende Dich allen Künsten ohne Vorbehalt zu, versuche auch immer die Dinge zu verstehen, denn nur auf diese Weise kannst Du sie auch gestalten. Setze Dir auch immer kleine Ziele, welche Du auch erreichen kannst, denn mit kleinen Schritten lassen sich auch große Ziele erreich. Eine innere Stimme wird Dir immer den rechten Weg zeigen, den Du gehen sollst.

    Drei Weisungen möchte ich Dir mit auf den Weg geben:

    "Solange es niemand schadet, tu, was du willst!"
    "Alles, was von dir ausgeht, fällt dreifach auf dich zu zurück!"
    "Age, quod agis!" oder auch „Tu, was Du tust!"

    (Damit ist gemeint, daß Du Deinem augenblicklichen Tun Deine ganze Aufmerksamkeit zuwendest und nicht nach dem Nutzen oder Sinn fragst.)



    Merlin :zauberer2
     
  3. weiß

    weiß Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    31
    Ort:
    NRW

    Hallo Merlin :)

    vielen Dank für deine Antwort!!

    Ich weiß nicht recht wie ich anfangen soll, das Hexendasein mit Leben zu erfüllen. Ich kenne mich nicht aus und bin so unerfahren, was genau kann ich denn tun?
    Ich möchte nicht, das etwas schief geht und ich versehentlich jemandem schade.. :/
    Nochmals liebe Grüße

    Vanessa
     
  4. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.546
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Vanessa,

    Du hast doch damit schon begonnen. Ich habe Deinen Beitrag über das Verzaubern gesehen und das stimmt mich recht zuversichtlich, daß Du auf dem richtigen Weg bist.

    Versuche Dir einmal bildhaft eine vollkommene Hexe nach Deinem Sinne vorzustellen. Wie schaut sie aus, wo lebt sie und welche Künste beherrscht sie? Ich stelle mir dazu immer die Weißen Frauen aus ferner Vergangenheit vor, wie zum Beispiel Alruna, Veleda oder Gambara und lasse sie zu mir sprechen. Man kann von diesen spirituellen Begleitern eine Menge lernen. Je öfter Du Dich mit dieser Hexe beschäftigst je klarer werden dann auch Deine Wege und Ziele. Irgendwann wird sie auf diese Weise eine ständige Begleiterin und somit ein Teil von Dir selbst.

    Du mußt Dich als Hexe annehmen und nicht darauf schauen, was Du nicht kannst, sondern auf das, was Du bist. Das Selbstvertrauen in Deine Kräfte ist ein ganz wichtiger Punkt, den Du nie aus dem Auge verlieren darfst.


    Merlin
     
  5. weiß

    weiß Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    31
    Ort:
    NRW

    Oh, das ist schön.

    Ich stelle mir eine Hexe als eine ganz normale Frau vor, die aber viel über Heilkräuter und andere Pflanzen weiß und mit ihrem wissen, können und ihren Kräften anderen Menschen und Tieren helfen kann.
    Ich weiß aber nicht wie ich das schaffen soll. Wie erkenne und nutze ich die Kräfte? Wo kann ich so viel lernen?
    Alruna, Veleda und Gambra kenne ich leider nicht.

    Ich hoffe ich nerve nicht!! :o
     
  6. Abbadon

    Abbadon Guest

    Werbung:
    Wenn Du tatsächlich diese Ahnungen bei Menschen hast, dann praktiziere dies auch mit den Pflanzen. Eine Hexe sein heißt nicht, die "richtigen" Bücher zu lesen, oder jemanden anderen zu fragen, welche Wirkung eine Pflanze habe. Nutze Dein "Hexen-Gen" und lasse es Dir von der Pflanze erzählen.
     
  7. weiß

    weiß Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    31
    Ort:
    NRW
    So hab ich da noch garnicht drüber nachgedacht..
    also soll ich mich einfach aus mein gefühl verlassen?
     
  8. sternentanz

    sternentanz Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    280
    Ort:
    n.r.w.
    jaaaaa, das ist schwer, ich weiss aber machbar .
    nimm dir z.b. den spitzwegerich schaue ihn dir an . fühle ihn und frage dich/ihn dann wie und wann er helfen kann.
     
  9. Abbadon

    Abbadon Guest

    Wichtig ist, selber zu schweigen, damit die Pflanze reden kann. Es ist ähnlich Deinen Ahnungen, man muß es kommen lassen. Nicht selber die Pflanze zutexten, ruhig sein, schweigen. Diese tiefe innere Ruhe muß man meist ein wenig üben.
     
  10. Svarg

    Svarg Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2012
    Beiträge:
    45
    Werbung:
    Ich habe auch Fragen an das Universum, an das Göttliche gestellt bzw. mich einfach so mal etwas gefragt und daraufhin folgten Gedankengänge. Woran erkennt man die richtige Antwort? Schließlich folgen viele... Ich habe bisher nach dem "guten Gefühl" entschieden. Insgesamt konnte ich aber schon viele Erkenntnisse genau auf diese Art und Weise wahrnehmen. Weil jeder, der wissen will, bekommt auch eine Antwort.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen